Wir lieben Lebensmittel

Maronen-Kokossuppe

Feines Süppchen aus Maronen und Kokosmilch.

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 35 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Suppe:

  • 100 g Zwiebeln
  • 250 g Maronen, küchenfertig (z.B. im Vakuumpack)
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 200 ml Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Limettensaft

Für die Dekoration:

  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Kapstachelbeeren (Physalis)
  • 0,5 Limette
  • 10 g Kokosflocken

Zubereitung

1. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Maronen klein schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin farblos anschwitzen. Die Maronen hinzufügen und ebenfalls einige Minuten mit anschwitzen. Thymianzweig einlegen. Kokosmilch, Brühe und Sahne angießen und aufkochen, mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken. Hitze reduzieren und das Ganze 15 Minuten leise köcheln lassen. Limettensaft zum Schluss unterrühren.

2. Die Maronensuppe in einen Mixer geben und fein pürieren. Durch ein Sieb passieren und zurück in den Topf geben. Evtl. mit etwas Brühe verdünnen. Noch einmal kurz erhitzen und nochmals abschmecken.

3. Die Suppe in passende Gläser füllen. Milch erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und aufschäumen. Milchschaum auf die Suppe geben.

4. Von den Physalis die Hüllen öffnen und die Früchte auf vier kleine Spieße stecken. Die Limette in 4 kleine Segmente teilen. Die Kokosflocken ohne Fett in einer Pfanne leicht bräunen.

5. Die Suppe mit den Physalis und den Limettensegmenten garnieren. Mit den gerösteten Kokosraspeln bestreuen und servieren.

Probieren Sie auch dieses Maronensuppe-Rezept!

In unseren laktosefreien Rezepten finden Sie weitere Gerichte mit Kokosmilch!

  • Je Portion: 2043 kJ, 488 kcal, 37 g Kohlenhydrate, 7 g Eiweiß, 35 g Fett, 44 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe