Wir lieben Lebensmittel

Maispuffer

Aus grünem Spargel und Mais, mit Knusperteig umhüllt, backen Sie mit unserem Rezept leckere Maispuffer und reichen dazu aromatischen Möhrenstampf.

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 30 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 600 g Möhren
  • 4 Stiele Koriander
  • 2 Stängel Dill
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Harissa (Würzpaste)
  • 250 g Spargel, grün
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 150 g Gemüsemais aus der Dose
  • 1 EL Koriandersamen
  • Salz, Pfeffer
  • 160 g Weizenmehl (Type 405)
  • 2 TL Backpulver
  • 6 EL Erdnussöl
  • Meersalz
  • 250 g griechischer Joghurt
  • glatte Petersilie, Schwarzkümmel und Dill zum Garnieren

Zubereitung

1. Möhren schälen, in kleine Würfel schneiden, mit Wasser bedecken und ca. 25 Minuten zugedeckt weich kochen. 2 In der Zwischenzeit Korianderblätter und Dillspitzen abzupfen und grob hacken. Möhren abgießen, ausdampfen lassen, durch die Kartoffelpresse drücken und mit 1 EL Olivenöl, der Harissa und den gehackten Kräutern vermengen.

2. Unteres Drittel des grünen Spargels schälen und ca. 1 cm am Ende abschneiden. Frühlingslauch putzen. Beides in ca. 5 cm lange, dünne Stifte schneiden. Mais abgießen, mit den Koriandersamen zu den Gemüsestiften geben, gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl, 1 TL Salz und Backpulver mit 190 ml eiskaltem Wasser zu einem Teig verarbeiten. Gemüsestifte unterheben.

3. Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel Puffermasse portionsweise in die Pfanne geben und bei mittlerer bis starker Hitze ca. 1 Minute pro Seite goldbraun und knusprig braten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalz würzen.

4. Den Joghurt auf die Teller verteilen, Möhren-Harissa daraufgeben, Puffer hinzufügen, mit glatter Petersilie, Dill und Schwarzkümmel garnieren und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

Probieren Sie auch dieses Kartoffelpuffer-Rezept!

  • Je Portion: 2303 kJ, 550 kcal, 49 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß, 35 g Fett, 21 mg Cholesterin, 8 g Ballaststoffe

Maispuffer-Rezept – so lecker ist vegetarisches Essen

Probieren Sie unsere knusprigen Maispuffer mit würzigem Möhrenpüree. Mit unserem Rezept bereiten Sie das einfache und leckere Gericht in nur 30 Minuten zu.

Maispuffer-Rezept: So schmeckt Gemüse richtig gut!

Ein frisches Püree aus Möhren, gewürzt mit der nordafrikanischen Würzpaste Harissa und frischen Kräutern, wird zusammen mit grünem Spargel, Frühlingslauch und Mais, die zu knusprigen Puffern gebraten werden, zu einem köstlichen Gericht. Gut zu frittierten oder gebratenen Gemüsepuffern passen Joghurt – wie in unserem Maispuffer-Rezept – und verschiedene Saucen & Dips: Ob ein schnelles Zaziki, eine Sour Cream mit Kräutern oder ein schneller Paprika- oder Karotten-Hummus-Dip, der in nur 10 Minuten zubereitet ist – würzige Pasten, Cremes und Soßen lassen sich wunderbar mit Maispuffern genießen. Tipp: Die salzigen Dips passen auch zu Kartoffelpuffern und unseren Feta-Bratlingen hervorragend.


Was Sie mit Mais alles zaubern können

Eine äußerst simple wie leckere Möglichkeit, Mais zuzubereiten, ist es, einen ganzen Maiskolben in heißem Wasser zu garen oder zu grillen und anschließend mit flüssiger Butter zu beträufeln und leicht zu salzen. Dazu passen knackige Gemüse und Blattsalate aus Eisberg- oder Kopfsalat mit Tomaten, Gurken und Paprika. Maiskörner aus der Konserve sind in Suppen und Eintöpfen sehr beliebt, sorgen für eine süße Note im Chili con Carne oder eignen sich als Beilage zu Fisch und Fleisch. Kleine Maiskölbchen spielen als Zutaten auch in asiatischen Gerichten eine Rolle, etwa in Thai-Currys. Maisgrieß wird auch mit Wasser und etwas Butter zu Polenta, einem festen Brei, gekocht. Sie können den Grieß aber auch zum Backen verwenden wie bei unserem Maisbrot. Das vor allem als Kino-Snack beliebte Popcorn aus Puffmais ist sowohl süß als auch salzig ein schnell zubereitete Knabberei.