Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Maishuhn mit Mandel-Kruste - Rezept

zur Rezeptsuche
Zutaten für:
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Maishuhn, küchenfertig

Für die Panade:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 40 g gesalzene Rauchmandeln
  • 1 Peperoni, gelb
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Kurkuma
  • 40 g Sesam, geschält

Für die Polentaschnitten:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 150 g Staudensellerie
  • 1 TL Zitronenabrieb, unbehandelt
  • 250 g Maisgrieß (Polenta)
  • 475 ml Gemüsebrühe

Für den Salat:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Ochsenherztomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln, violette
  • 2 Karotten
  • 1 Maiskolben, frisch
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Dressing:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Zitrone, Saft auspressen
  • Zitronenpfeffer
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl

Zum Bestreuen und Dekorieren:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Kopf Mini-Romanasalat
  • 1 Handvoll Basilikum

1. Kugelgrill oder Backofen auf 180 Grad vorheizen. Peperoni sehr fein würfeln. Rauchmandeln im Mörser sehr fein zerstoßen. Die genannten Zutaten mit einem Esslöffel Agavendicksaft, Kurkuma und dem Sesam verrühren. Das Huhn in eine große Schüssel legen und mit der Panade innen und außen gründlich einreiben.

2. Das Huhn auf einen Grillständer setzen und mit der indirekten Garmethode bei geschlossenem Grill oder in der Mitte des Backofens, idealerweise nochmals in eine Auflaufform gestellt, auf der untersten Schiene 70 Minuten garen.

3. 50 Gramm Staudensellerie in zwei Millimeter große Würfelchen schneiden und mit Zitronenschale, einem Esslöffel Agavendicksaft, Maisgrieß und Gemüsebrühe (zwei Esslöffel davon für das Dressing zurückstellen) aufkochen. Dabei gut verrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Zwei runde Teller mit kaltem Wasser abspülen, die Polenta-Masse darauf gleichmäßig verteilen und einen Zentimeter dick verstreichen. Die Masse etwa 30 Minuten erkalten lassen.

4. Tomaten halbieren, in zwei Millimeter dicke Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Restlichen Staudensellerie in feine Streifen und Frühlingszwiebeln und Karotten in feine Scheiben schneiden. Maiskörner direkt in der Schüssel vom Kolben schneiden. Knoblauch sehr fein würfeln. Alle Zutaten zu den Tomaten geben. Dressingzutaten mit zwei Esslöffel Olivenöl, einem Esslöffel Agavendicksaft und der zurückgestellten Gemüsebrühe verrühren, zu den Salatzutaten geben und abschmecken. Küchenfertige Romanablätter auf eine Platte legen und den Salat darauf anrichten, mit Basilikum garnieren.

5. Die Polenta-Kreise vierteln und mit restlichem Olivenöl bestreichen. Auf dem Grill bei direkter Garmethode auf einem Blech oder in der Pfanne auf jeder Seite drei Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

6. Zwischenzeitlich das fertig gegrillte Huhn mit einer Geflügelschere zerlegen, anrichten und mit Polenta und Salat servieren.


Mix-Teller-Rezept

Das Rezept entspricht dem EDEKA-Mix-Teller.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 35 Min
Fertig in: 105 Min
Je Portion : 3102 kJ, 741 kcal, 67 g Kohlenhydrate, 39 g Eiweiß, 32 g Fett, 134 mg Cholesterin, 11,8 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ mediterran/ mittlerer Preis/ Geburtstag/ Grillen/ Mittagessen/ Ballaststoffreich/ Glutenfrei/ Laktosefrei

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste