Wir lieben Lebensmittel

Linseneintopf mit Curry

Kochen Sie einen leckeren Linseneintopf: Hier finden Sie ein Rezept, das Ihrem Geschmack entspricht – von klassisch-deftig bis exotisch-raffiniert!

  • Zubereitungszeit: 15 Min
  • Fertig in: 45 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 1 Stange Bleichsellerie
  • 2 Möhren
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 2,5 EL Curry
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 300 g Puy-Linsen (grün)
  • 125 g Pfifferlinge
  • 125 g Steinpilze
  • 1 Petersilie, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Sahne
  • Zitronensaft

Zubereitung

1. Den Sellerie, die Möhren und Frühlingszwiebeln waschen, putzen, bzw. schälen und alles klein schneiden.

2. Das geschnittene Gemüse in einem heißen Topf in 1 EL Butter 2-3 Minuten anschwitzen. Das Currypulver kurz mitschwitzen, die Brühe angießen und aufkochen lassen.

3. Die Linsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Mit in den Topf geben und ca. 25 Minuten leise gar köcheln lassen.

4. Die Pilze putzen und in Stücke schneiden. In einer heißen Pfanne in 1 EL Butter goldbraun braten. Mit der Petersilie bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Von der Hitze nehmen.

5. Von der Suppe ca. 2 Schöpfer mit Gemüse und Linsen abnehmen und fein pürieren. Für die Bindung wieder zur Suppe geben, zusammen mit der Sahne einrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In Schüsseln füllen und die Pilze darauf geben.

Tipp: In der jüdischen Küche wird viel mit Linsen gekocht. Entdecken Sie unsere jüdischen Rezepte.

Stöbern Sie auch durch weitere Linsen-Rezepte und probieren Sie unser Erbsenpüree!

Wer leichte Suppen mag, sollte unbedingt auch unsere Karotten-Mango-Suppe probieren!

Beilagentipp:

Nach Belieben Blätterteigstangen dazu reichen.

  • Je Portion: 1859 kJ, 444 kcal, 43 g Kohlenhydrate, 22 g Eiweiß, 20 g Fett, 38 mg Cholesterin, 12 g Ballaststoffe

Linseneintopf, ein sättigender und wärmender Rezeptklassiker

Ein dampfender Eintopf mit Linsen und Gemüse: Das ist im Winter ein wahrer Hochgenuss. Ob vegetarisch oder mit deftigem Speck, klassisch gewürzt mit Essig oder exotisch mit Curry – ein Linseneintopf schmeckt immer gut!

Rezept für Linseneintopf: ganz nach Ihrem Geschmack

Linseneintopf mit Würstchen rangiert in der Beliebtheitsskala deftiger Hausmannskost ganz weit oben. Besonders während der kalten Jahreszeit nimmt der Suppenklassiker einen festen Platz in unserem Speiseplan ein. Für einen einfachen Linseneintopf, wie ihn schon Oma gekocht hat, brauchen Sie nicht viele Zutaten. Neben Linsen genügen etwas Gemüse wie Möhren, Kartoffeln, Zucchini, Lauch und Zwiebeln sowie Fleisch, Speck oder Würstchen nach Wahl. Alle Zutaten nach Belieben klein schneiden und zusammen mit den Hülsenfrüchten kochen. Zum Würzen eines klassischen Linseneintopfs sind Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Essig und ein Lorbeerblatt ausreichend.


Für einen Eintopf eignen sich Tellerlinsen am besten. Vergessen Sie nicht, diese über Nacht einzuweichen. Alternativ lassen sich auch rote oder gelbe Linsen verwenden – sie können direkt von der Tüte in den Topf wandern. Diese Sorten sind auch für exotische Gerichte mit Linsen ideal: Probieren Sie unser Rezept für Rotes Linsen-Chili aus, das nicht nur Vegetarier begeistert. Für unser Linsen-Curry kommen Belugalinsen zum Einsatz. Die Edelsorte behält nach dem Kochen eine relativ feste Konsistenz und macht das Curry schön bissfest. Mit Ingwer, Kurkuma, Kokosmilch und Cayennepfeffer entsteht eine exotische Würze, wie sie auch bei Linsen indischer Art empfohlen wird. Liebhabern der asiatischen Küche empfehlen wir außerdem unser Rezept für Curry-Pfanne mit Garnelen!



Stellen Sie Ihr liebstes Linseneintopf-Rezept zusammen

Der Fantasie bei der Kreation Ihres persönlichen Linseneintopf-Rezepts sind kaum Grenzen gesetzt. So lassen sich Spätzle hinzufügen oder Semmelknödel, mageres Hühnerfleisch oder deftige Mettwürste, weiße Bohnen oder Spargel: Erlaubt ist, was schmeckt. Unser Rezept für Irischen Linseneintopf etwa umfasst Kasselernacken und dunkles Bier als besonderen Geschmacksgeber.


Gerichte mit Linsen zeichnen sich durch den guten Nährwert der Hülsenfrüchte aus. Die kleinen Powerpakete enthalten viel Eiweiß, Ballaststoffe und Mineralien, wodurch sie sehr gut für eine vegetarische oder vegane Küche geeignet sind. Geschmackliche Langeweile kommt dabei sicher nicht auf, denn Linseneintöpfe und -suppen sind in vielen Ländern bekannt – entsprechend groß ist die Rezeptvielfalt. Die türkische Suppe Mercimek Corbasi etwa kitzelt den Gaumen mit einer raffinierten Würze aus Chiliflocken, Paprikamark und Minze. In Indien genießt man die Hülsenfrüchte mit Garam Masala und Mango. Wenn Sie Ihr Linseneintopf-Rezept für ein sättigendes Hauptgericht verwenden möchten, passt frisches Brot sehr gut dazu. Apropos Brot: Altbackene Reste lassen sich wunderbar in einer Brotsuppe nach Allgäuer Rezept verwerten. Wir wünschen guten Appetit!