Wir lieben Lebensmittel

Limettencreme

Unser Limettencreme-Rezept gibt Anregung für ein leckeres Dessert mit Limetten, Sahne und Mango. Probieren Sie den Nachtisch mit frischen Physalis.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 180 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für die Creme:

  • 120 g Würfelzucker, weiß
  • 3 Limette
  • 3 Blatt Gelatine, weiß
  • 175 g Naturjoghurt
  • 125 g Sahne

Für die Mango:

  • 250 g Mango
  • 30 g Zucker
  • 60 ml Orange-Mango-Saft
  • 3 Blatt Gelatine, weiß

Außerdem:

  • 6 Kapstachelbeeren (Physalis)
  • Kekse

Zubereitung

1. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Würfelzucker an den Limetten abreiben und in eine Kasserolle geben. Den Saft der Limetten auspressen, es sollten 80 ml ergeben.

2. Den Limettensaft zugießen und zusammen mit dem Zucker erhitzen, bis dieser sich völlig aufgelöst hat. Kurz aufkochen lassen. Die Hitzequelle ausschalten, die Gelatine ausdrücken und im Sirup auflösen. Durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren.

3. Den Joghurt in eine Rührschüssel geben und die Limetten-Gelatine-Mischung unter ständigem Rühren zugießen.

4. Die Sahne steif schlagen und kurz vor dem Festwerden der Limettencreme unterheben.

5. Die Creme in 6 Gläser á 140 ml Inhalt füllen. Die Gläser leicht schräg in den Kühlschrank stellen und die Creme so erstarren lassen.

6. Das Mangofruchtfleisch in ganz kleine Würfel schneiden. Den Zucker und den Mangosaft in eine Kasserolle geben und erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die Mangowürfel untermischen, abkühlen lassen.

7. Die Gläser mit der Limettencreme wieder gerade stellen. Das Mangokompott kurz vor dem Erstarren auf die Creme füllen.

8. Die Kapstachelbeeren aus der Hülle lösen und quer halbieren. Die Limettencreme mit den Kapstachelbeeren und den Keksstäbchen garnieren.

Probieren Sie als Dessert auch dieses leckere Creme brulee-Rezept , unsere Creme Caramel oder unser Bayerische-Creme-Rezept!

  • Je Portion: 1130 kJ, 270 kcal, 34 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 7 g Fett, 18 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Limettencreme-Rezept – Zitrusaroma für Ihr Dessert

Gönnen Sie sich ein exotisches Dessert mit Limetten und Mango. Wir erklären Ihnen, wie Sie unsere Limettencreme variieren können, welche Zutaten sich damit kombinieren lassen und wie Sie eine vegane Süßspeise daraus machen.

Limettencreme-Rezept – süß, sauer und frisch

Sie lieben fruchtige Desserts mit leichter Säure? Dann sollten Sie unser Limettencreme-Rezept ausprobieren. Die frische Creme wird durch ein Kompott aus süßer Mango ergänzt und eignet sich hervorragend als Nachtisch zu einem leichten Hauptgang mit Fisch oder hellem Fleisch. Unsere Limettencreme schmeckt leicht säuerlich und passt besonders gut zu süßen und saftigen Früchten und Beeren wie beispielsweise Erdbeeren, Pflaumen oder Feigen. Tipp: Sie können den Kaloriengehalt des Desserts reduzieren, wenn Sie statt Sahne – wie in unserem Limettencreme-Rezept angegeben – einfach Buttermilch verwenden. Für einen frischen Drink mit Limettengeschmack sollten Sie unbedingt unseren Limetten-Milchshake probieren. Er wird mit Zitronensorbet, Limettensaft und Milch hergestellt und schmeckt ebenfalls gut als Dessert.

Kuchen und Waffeln – Limettencreme-Rezept

Die Kombination aus Limettencreme und Mango macht sich übrigens auch hervorragend als Belag für Kuchen. Eine leckere Torte stellen Sie her, indem Sie zuerst die Creme, dann das Mangokompott auf einem Tortenboden verstreichen und erstarren lassen. Wenn Sie die Gelatine weglassen und einfach nur die geschlagene Sahne unter die Joghurt-Limettenmasse rühren, passt die Creme auch gut zu Pfannkuchen oder Waffeln. Wie Ihnen Letztere perfekt gelingen, erfahren Sie in unserem Waffel-Rezept. Verfeinern Sie diese einfach mit der Limettencreme statt der Sahne.

Limettencreme-Rezept – vegane Alternativen zu Gelatine

In unserem Limettencreme-Rezept führen wir Gelatine als Verdickungsmittel für die Creme und das Kompott auf. Gelatine wird aus tierischem Bindegewebe gewonnen und ist daher nicht für eine vegetarische oder vegane Ernährung geeignet. Es gibt jedoch gute Alternativen für das Produkt. Agar-Agar bietet beispielsweise einen guten Ersatz auf pflanzlicher Basis. Das Geliermittel wird aus Rotalgen hergestellt, ist meist pulverförmig und wird häufig in der asiatischen, vor allem in der japanischen Küche verwendet. Aber Vorsicht: Die verdickende Wirkung von Agar-Agar ist stärker als von Gelatine. Ein halber Teelöffel des Pulvers entspricht etwa vier Blatt Gelatine. Für unser Limettencreme-Rezept reicht daher ein viertel Teelöffel aus. Übrigens: Das saure und leicht zimtige Aroma von Limetten passt auch gut zu herzhaften Gerichten. Zum Kochwasser von Reis gegeben, verleiht Limettensaft dem Getreide eine interessante Note – wie bei unserem Rezept für Seelachs auf Limettenrisotto. Oder Sie bereiten eine leckere Limettenbutter zu und reichen sie zu gegrilltem Fisch oder Huhn.