Wir lieben Lebensmittel

Lammhaxen

Garen Sie saftiges Lammfleisch in einem Rotwein-Kräuter-Sud mit Kartoffel-Möhren-Gemüse im Ofen. Unser Lammhaxen-Rezept erklärt, wie es geht.

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 215 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen
  • 6 Lammhaxen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 250 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 4 Stiele Thymian
  • 500 g Möhren
  • 600 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 12 Schalotten
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl, nativ extra
  • Kräuter zum Garnieren

Zubereitung

1. Ofen auf 170 Grad (Umluft 150) vorheizen. Haxen gut mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Haxen darin bei starker Hitze rundum goldbraun anbraten. Rotwein und 100 ml Wasser dazugeben und aufkochen lassen. Tomatenmark, Knoblauchzehen, Rosmarin und Thymian hinzufügen und eine weitere Minute köcheln lassen. Anschließend die Haxen mit dem Sud auf ein Backblech geben und im Ofen 2 Stunden backen.

2. In der Zwischenzeit Möhren schälen und längs halbieren. Kartoffeln putzen, waschen und vierteln. Zitrone achteln. Schalotten schälen. Alles in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl gut vermengen.

3. Das vorbereitete Gemüse zu den Lammhaxen geben. Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170) erhöhen und ca. 60 Minuten zu Ende garen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, mit den frischen Kräutern garnieren und sofort servieren.

Tipp: Hier finden Sie weitere Lamm-Rezepte!

  • Je Portion: 2286 kJ, 546 kcal, 23 g Kohlenhydrate, 67 g Eiweiß, 20 g Fett, 270 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe

Lammhaxen-Rezept mit Kartoffel-Möhren-Gemüse

Geben Sie bei unserem Lammhaxen-Rezept ganz einfach Kartoffel-Möhren-Gemüse zu saftigem Lammfleisch und garen Sie beides im Ofen in einem Sud aus Fleischsaft, Rotwein und Kräutern.

Lammhaxen-Rezept: geschmort in Rotwein

Lammfleisch stammt von Tieren, die ihr erstes Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Ihre Haxen gelten als besonders kräftig im Geschmack und sind schön saftig. Köche bezeichnen sie auch als Lammstelze, auf Französisch heißt es "souris d'agneau". Häufig am Stück mit Knochen angeboten, eignet sich die Lammhaxe perfekt zum Schmoren oder Braten. Besonders lecker wird es dabei, wenn sie – wie in unserem Lammhaxen-Rezept – langsam in Rotwein schmort. Knoblauch, Rosmarin und Thymian passen ideal dazu. Nur ein wenig Geduld benötigen Sie, denn insgesamt schmort die Lammhaxe im Ofen nämlich drei Stunden, ehe Sie der Familie oder Ihren Gästen saftiges Lammfleisch mit leckerem Kartoffel-Möhren-Gemüse servieren können.

Lammhaxen-Rezept mit Sherry-Essig

Lammhaxen-Rezepte sind fester Bestandteil vieler Länderküchen, wobei Schmoren und Braten die gängigen Zubereitungsarten sind. Bei unserem Rezept für das Lamm auf spanische Art verwenden Sie ebenfalls Rotwein, verfeinern das Gericht aber zusätzlich mit schwarzen Oliven und Sherry-Essig.

Das beste Bratenstück als Alternative zur Lammhaxe

Wenn Sie lieber das magere Fleisch aus der Lammkeule, das als bestes Bratenstück des Lamms gilt, verwenden möchten, probieren Sie unser Rezept für Lamm-Schawarma aus. Es entstammt der arabischen Küche. Marinierte große Fleischscheiben werden dabei auf einen Drehspieß geschichtet und gegrillt. Eine Vielzahl an Gewürzen wie Nelken, Sternanis, Zimt, Ingwer und Paprika sorgen für interessante Geschmacksnoten. Tipp: Kommt das Fleisch für unser Lammhaxen-Rezept aus dem Kühlschrank, sollte es vor dem Braten erst einmal eine Weile ruhen, damit sich der Temperaturunterschied verringert.