Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Lahmacun - Rezept

zur Rezeptsuche Genießen Sie eine besonders würzige Variante der beliebten Pizza: Die türkische Version Lahmacun begeistert mit Spinat, Feta und Tomaten oder mit Fleisch!
Zutaten für: 2 Portionen

Für den Pizzateig:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 150 ml Wasser, lauwarm
  • 15 g Hefe, frisch
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 1 gestr. TL Salz
  • 200 g Weizenmehl (Type 405)
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 1 TL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Blattspinat, tiefgekühlt
  • 4 EL Tomatenmark
  • 100 g Feta
  • 100 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Chili

1. Das warme Wasser zusammen mit der Hefe, dem Zucker und dem Salz in eine Rührschüssel geben. Die Hefe mit Hilfe des Schneebesens vollständig auflösen.

2. Das Mehl hineingeben und mindestens 5 Minuten kneten.

3. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen.

4. Während der Teig ruht, die roten Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen mit etwas Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig schwitzen.

5. Den Knoblauch pellen und zu den Zwiebeln pressen.

6. Den aufgetauten Spinat dazugeben und unter Rühren erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Abkühlen in eine Rührschüssel füllen.

7. Den Backofen auf 180 °C Umluft oder 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche kneten, bis dieser geschmeidig ist und nicht mehr an den Fingern klebt.

8. Den Teig auf zwei gleichgroße Fladen aufteilen und jeweils dünn ausrollen.

9. Beide Teigböden mit zwei EL Tomatenmark bestreichen, den Spinat darüber verteilen und mit Feta bestreuen.

10. Die Pizza anschließend für 10-15 Minuten backen. Hin und wieder kontrollieren, ob der Teig leicht gebräunt ist. Die Petersilie währenddessen grob hacken.

11. Die Tomaten halbieren, in etwas Olivenöl anschwitzen und mit Petersilie bestreuen.

12. Nach dem Backen die Tomaten über der Pizza verteilen, nach Belieben würzen und zusammengerollt aus der Hand verzehren.

Entdecken Sie unsere weiteren Backrezepte, wie z.B. dieses Focaccia-Rezept und unsere schönsten Tomaten-Rezepte!


Lahmacun-Rezepte: ein Teig, viele Varianten

Lahmacun bedeutet übersetzt zwar "Fleisch mit Teig", aber die Vielfalt der Beläge ermöglicht auch Vegetariern, in den Genuss der leckeren türkischen Pizza zu kommen. Grundlage bildet immer ein Fladen aus Wasser, Mehl, Salz, Hefe und etwas Zucker – wie Sie ihn belegen, ist reine Geschmackssache. Das original türkische Lahmacun-Rezept listet als Zutaten Hackfleisch, Tomaten, Zwiebeln, Paprika, Peperoni, Knoblauch und Petersilie sowie typisch türkische Gewürze wie Salca (Paprikamark), Pul biber (Chiliflocken) und Sumach auf. Sie können aber ebenso Gemüse und Schafskäse verwenden und sich beim Würzen auf Salz, Pfeffer und Chilipulver beschränken. Auf die Blattpetersilie sollten Sie möglichst nicht verzichten, denn sie verleiht dem Gericht die frische Note.


Für ein reichhaltiges Gericht können Sie ein Lahmacun auch samt Belag aufrollen. Am türkischen Imbiss wird gerne Dönerfleisch mit Salat in die Rolle eingefüllt – zusätzlich zum hauchdünnen Hackfleischaufstrich, der dann vor allem für die Würze sorgt. Möchten Sie sich die Hackfleischmasse sparen, empfehlen wir unsere Döner-Power-Rolle: In diesem Rezept wird der Teig ohne Hefe und dafür mit Milch und Maismehl zubereitet. Rollen Sie den klassischen Lahmacun-Hefeteig dicker aus, wird ein Pide mit Hackfleisch daraus.



Türkische Rezepte: vollmundig genießen mit Lahmacun & Co.

Die orientalische Gewürzwelt macht türkische Rezepte so aromatisch und abwechslungsreich. Lahmacun, Pide, Köfte, Kebap und Börek leben von der Geschmacksintensität der exotischen Pulver, Pasten und Kräuter. Nicht minder köstlich sind die Süßspeisen, die nach jahrhundertealter Kochtradition hergestellt werden. Weit über die Landesgrenzen hinaus ist das Gebäck Baklava bekannt und beliebt. Es wird aus den hauchdünnen Blättern des Yufka-Teigs hergestellt, aus denen auch die herzhaften Böreks mit Feta bestehen. Weitere Dessertklassiker sind Halva (Sesammus mit Zucker), Lokum (bunte Süßigkeit aus Sirup und gelierter Stärke) und Kadaifi (Fadennudeln mit Sirup).


Ob pikant oder süß, alle Rezepte lassen sich relativ einfach nachkochen und -backen, so dass Sie sich ruhig einmal an ein türkisches Menü wagen können. Als Vorspeise empfehlen sich Meze, die leckeren Appetithäppchen. Ein Teller mit Joghurt, Humus (Kichererbsenpaste mit Tahin), Salat und frischem Brot genügt hier schon. Dieses lässt sich übrigens ganz leicht aus dem Hefeteig in unserem Lahmacun-Rezept backen – formen Sie einfach einen dickeren Fladen daraus.

EDEKA zuhause Rührtopf 3,0 l:

In rot und weiß erhältlich

Klassisches Design

Aus robustem Kunststoff

Praktischer, handlicher Griff für stabilen Halt während des Rührens, unterstützt durch den Anti-Rutschring am Boden

Spülmaschinengeeignet: leicht zu reinigen

Lahmacun: Pizza auf türkische Art

An vielen Döner-Ständen gehört Lahmacun ebenso zu den Standardgerichten wie das Fleisch vom Spieß. Backen Sie die türkische Pizza nach unserem Rezept ganz einfach zuhause und genießen Sie die würzige Vielfalt der Beläge.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min
Fertig in: 55 Min
Je Portion : 3282 kJ, 784 kcal, 88 g Kohlenhydrate, 28 g Eiweiß, 35 g Fett, 90 mg Cholesterin, 11 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Vegetarisch/ Aufläufe, Überbackenes & Pizza/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ mittlerer Preis

Bewertung

(2) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste