Wir lieben Lebensmittel

Kürbis-Risotto

Nutzen Sie die Hokkaido-Kürbis-Saison und bereiten Sie unser Rezept für Kürbisrisotto zu: Das Reisgericht wird mit Ingwer, Zimt und Balsamico gewürzt!

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • 2 EL Olivenöl, nativ extra
  • 275 g Risottoreis (Arborio, Vialone,etc.)
  • 50 g Parmesan
  • 400 g Rispentomaten
  • 0,5 TL Ingwerpulver
  • 0,25 TL Zimt
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Thymianblätter abzupfen. Knoblauch pellen und fein hacken. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Kürbis vierteln, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden.

2. Brühe und Weißwein in einem Topf erhitzen. 1 EL Öl in einem zweiten, großen Topf erhitzen.

3. Zwiebeln, Thymian und Knoblauch anschwitzen. Kürbiswürfel und Reis hinzufügen, kurz mit anschwitzen. Hälfte der Brühe hinzufügen und unter Rühren 25 Minuten garen. Nach und nach die restliche heiße Brühe hinzufügen.

4. Parmesan hobeln.

5. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten darin anbraten. Mit Ingwerpulver und Zimt bestäuben. Dann mit Balsamico ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Risotto servieren.

Entdecken Sie weitere Risotto-Rezepte wie zum Beispiel unser Rezept für ein leckeres mediterranes Tomatenrisotto! Zum Kaffee oder Dessert empfehlen wir süße Kürbiskuchen-Rezepte!

Lust auf eine fruchtige Süßspeise, die schnell fertig ist? Unser Rezept für Milchreis mit Kirschen wäre eine gute Wahl.

Weitere Kochideen !

  • Je Portion: 1675 kJ, 400 kcal, 65 g Kohlenhydrate, 11 g Eiweiß, 8 g Fett, 7 mg Cholesterin, 43 g Ballaststoffe

Kürbisrisotto-Rezept: mediterran und herbstlich

Thymian, Parmesan, Ingwer und Zimt verleihen unserem Kürbisrisotto eine erlesene Würze. Dazu schmecken mariniertes Lammfleisch, gebratene Mini-Rispentomaten und ein gutes Glas Wein. Kochen Sie das aromatische Reisgericht in nur 40 Minuten!

Kürbisrisotto-Rezept – mit Ingwer und Zimt

Der Risotto stammt ursprünglich aus Norditalien und kann in vielerlei Varianten zubereitet werden. Für das Grundrezept wird Mittelkornreis mit Zwiebeln in Fett angeröstet, mit Brühe aufgegossen und anschließend gegart, bis das Ganze eine sämige Konsistenz hat. Weitere Zutaten können Wein, Pilze, Meeresfrüchte, Fisch, Käse, mediterrane Gewürze und Gemüse sein. Zum Nachkochen unseres Kürbisrisotto-Rezepts benötigen Sie Hokkaido-Kürbis, Rispentomaten, Zwiebeln und Knoblauchzehen. Für die richtige Würze sorgen Thymian, Ingwerpulver, Zimt, Pfeffer und gehobelter Parmesan. Zum Anbraten ist Olivenöl vorgesehen, zum Angießen finden Gemüsebrühe und Weißwein Verwendung und zum Ablöschen Balsamico-Essig. Nach 40 Minuten ist der Risotto fertig. Tipps: Servieren Sie am besten ein Glas Weißwein dazu! Ein Soave, Chardonnay oder ein Riesling passen exzellent dazu. Sie können auch die doppelte Menge Kürbisrisotto kochen und am nächsten Tag damit unser Rezept für Lammhüfte mit Kürbisrisotto ausprobieren – dazu bietet sich Rotwein wie Primitivo, Merlot oder auch ein Barbera an.

Kürbisrisotto-Rezept und weitere leckere Kürbis-Ideen

Der für unser Rezept verwendete Hokkaido-Kürbis zählt zu den Kürbissorten, die besonders einfach zu verarbeiten und vielseitig kombinierbar sind: Seine dünne Schale kann mitverzehrt werden und sein festes Fruchtfleisch passt sich verschiedensten Geschmacksrichtungen an. Es besticht mit einem nussigen Aroma, das leicht an Maroni erinnert. Wie gut es mit Ingwer harmoniert, können Sie außer mit unserem Kürbisrisotto-Rezept auch noch mit unserem Rezept für Kürbiscremesuppe testen. Diese wird mit Mango und roten Zwiebeln gekocht und mit gerösteten Kürbiskernen serviert. Für noch mehr Schärfe können Sie der Kürbiscremesuppe noch etwas Chili und für eine exotische Note einen Schuss Kokosmilch beigeben. Hokkaido-Kürbis schmeckt aber auch in Aufläufen, als Gemüsebeilage oder roh in Salaten. Übrigens: Selbst süße Gerichte lassen sich mit dem Hokkaido zubereiten – nutzen Sie hierfür unser Kürbiskuchen-Rezept! Die Erntezeit des orangefarbenen Speisekürbisses beginnt im Herbst, für gewöhnlich im September, und währt bis in den Dezember hinein.