Wir lieben Lebensmittel

Krapfen mit Eierlikörcreme

Backen Sie mit unseren Krapfen-Rezepten goldbraune Faschingskrapfen mit süßer Füllung aus Eierlikör, Pudding und Sahne und mit Puderzucker bestäubt.

  • Zubereitungszeit: 1 Std 20 min
  • Fertig in: 1 Stunde 50 Min
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Zutaten

Zutaten für:
12 Stück

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 25 g Hefe, frisch
  • 150 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rum, braun

Für die Creme:

  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 60 g Zucker
  • 4 EL Eierlikör
  • 200 ml Sahne

Außerdem:

  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • etwas Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Hälfte der lauwarmen Milch, etwas Zucker und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

2. Restliche Milch, restlichen Zucker, zerlassene Butter, Eier, Salz und Rum zum Vorteig geben und zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. So lange schlagen, bis er Blasen wirft. Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

3. Den Teig in 12 Teile teilen, jeweils zu Kugeln formen. Mit einem Küchentuch abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Fett in der Friteuse auf 175˚ C erhitzen. Die Krapfen portionsweise ins heiße Fett legen und zugedeckt etwa 2 1/2 Minuten backen. Dann wenden und in der offenen Friteuse in weiteren 3 Minuten fertig backen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und zum Abtropfen auf Küchenpapier legen. Abkühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit für die Füllung von der kalten Milch 6 EL abnehmen, mit dem Zucker und dem Puddingpulver in einer kleinen Schüssel glattrühren. Die restliche Milch in einem Topf aufkochen lassen. Das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen unterrühren und noch einmal kräftig aufkochen lassen, vom Herd nehmen und mit dem Eierlikör aromatisieren. In eine Schüssel umfüllen, mit Folie abdecken und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich immer wieder umrühren.

5. Sahne steif schlagen. Kalten Pudding durch ein Sieb in eine Schüssel passieren. Geschlagene Sahne sorgfältig unter den Pudding ziehen. Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

6. Die fertigen Krapfen halbieren. Die unteren Hälften nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen. Jeweils etwas Eierlikörcreme darauf spritzen und mit der oberen Krapfenhälfte abdecken. Mit Puderzucker besieben und servieren.

Probieren Sie mehr Berliner-Rezepte, Mandarinenkuchen, Puddingkuchen, leckere Quarkbällchen, würzige Zimtschnecken, unsere besten Germknödel oder dieses Churros-Rezept!

Lust auf Eierlikör? Entdecken Sie auch unser Rezept für Eierlikör-Schnecken und Eierlikörkuchen mit Vanille oder Eierlikörkuchen mit Himbeeren und weißer Schokolade!

  • Je Stück: 1817 kJ, 434 kcal, 51 g Kohlenhydrate, 8 g Eiweiß, 21 g Fett, 73 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Krapfen-Rezept: so gelingen selbstgemachte Krapfen

Ob als Jelly Doughnut in England, Boule de Berlin in Frankreich oder Kräppel, Puffel, Berliner und Pfannkuchen in Deutschland: Überall in Europa ist der Krapfen bekannt. Backen Sie das süße Gebäck mit Eierlikörcreme oder Marmelade selber!

Krapfen-Rezept – süße Füllung und großer Genuss

Je nach Land oder auch Bundesland unterscheidet sich das süße Gebäck vor allem an der Art der Füllung: in Norwegen, Niederlanden, Belgien und Bulgarien werden Krapfen sowohl mit Vanillepudding als auch gelber oder roter Konfitüre verkauft, in Süddeutschland (Baden, Schwaben und Franken) finden sich auch Füllungen aus Hagebuttenmarmelade, Österreich und Südbayern setzt auf Marillen- oder Aprikosenkonfitüre für die Krapfen und im Osten Deutschlands können Sie Krapfen mit Pflaumenmus genießen. Bei der Herstellung Ihrer eigenen Krapfen verwenden Sie die Konfitüre oder Füllung, die Ihnen am besten schmeckt. Über Nuss-Nougat-Füllungen, fruchtige Sahne oder Vanillecreme bis hin zum Krapfen mit Eierlikörcreme ist alles erlaubt.


Die meisten Füllungen sind schnell und einfach aus Puddingpulver, Schlagsahne und Milch – und je nach Geschmack auch mit Eierlikör – hergestellt und passen geschmacklich sehr gut zu dem süßen und in Fett ausgebackenen Hefegebäck. Wenn Sie sich mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden einen kleinen Scherz erlauben möchten, dann backen Sie zum Karneval neben leckeren Faschingskrapfen mit Aprikosenkonfitüre doch ein oder auch zwei Krapfen, die Sie zum Spaß mit scharfem Senf füllen – ein kleiner Scherz mit großer Überraschung.



Begeistern optisch und geschmacklich – Krapfen-Rezept

Dass Krapfen auch ganz unterschiedlich aussehen können, liegt zum einen daran, dass bei der Herstellung der in Fett ausgebackenen Hefegebäcke nicht immer eine gleichmäßige Form entsteht und zum anderen, dass das manchmal auch gar nicht gewünscht ist. Eine tolle Alternative zum klassischen Krapfen-Rezept bietet zu Fasching ein Bugnes. Backen Sie köstliche Teigrollen in Öl aus und genießen Sie die mit Puderzucker bestäubte Leckerei zu Karneval. Wichtig hierbei ist, dass der Bugnes-Teig lange genug im Kühlschrank ruht, damit Sie ihn vor dem Frittieren wie gewünscht verarbeiten können. Bei der Zubereitung des Krapfen-Rezepts können Sie gerne auf die Verwendung von Rum verzichten und stattdessen ein Aroma Ihrer Wahl untermischen.

Unbedingt probieren sollten Sie auch die Krapfen mit Blaubeerfüllung. Mit ihrem rosafarbenden Guss sind Sie ein toller Hingucker auf jeder Kaffeetafel und beim Karneval.