Wir lieben Lebensmittel

Kräuterkäse, selbstgemacht

Ob Frischkäse, Feta oder Reibekäse: Durch frische Kräuter gewinnen sie alle an Aroma! Bereiten Sie mit unserem Rezept cremigen Kräuterkäse selber zu.

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 35 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 250 g Quark, fettarm
  • 2 Eier
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Tomaten
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. Den Quark in eine Schüssel geben. Die Eier trennen. Eigelbe unter den Quark rühren, salzen und pfeffern. Eiweiß steif schlagen. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Dann mit dem Eischnee unter den Quark heben.

2. Flanförmchen (alternativ Kaffeetassen) gut mit Fett ausstreichen. Die Quarkmasse einfüllen, so dass die Förmchen zu 3/4 gefüllt sind. In einen breiten Topf stellen. Bis 2 cm unter den Rand der Förmchen heißes Wasser einfüllen. Die Förmchen mit Pergamentpapier abdecken und den Topfdeckel auflegen.

3. Bei schwacher Hitze (das Wasser darf nicht kochen) etwa 25 Minuten garen. Inzwischen die Tomaten häuten, die Kerne und Stielansätze entfernen. Das Fruchtfleisch fein hacken. Das Basilikum fein schneiden und mit dem Olivenöl, Salz, Pfeffer, dem Zitronensaft unter das Tomatenfruchtfleisch rühren.

4. Die Flans aus dem Topf nehmen, kurz abkühlen lassen und auf Teller stürzen (vorher die Quarkmasse am Rand mit einem spitzen Messer lösen). Die kalte Tomatensauce um die Flans verteilen und nach Belieben mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Entdecken Sie auch weitere tolle Kräuter-Rezepte.

  • Je Portion: 1022 kJ, 244 kcal, 7 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß, 18 g Fett, 117 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Kräuterkäse-Rezept: würzige Vorspeise mit Quark

Frische Kräuter verleihen Speisen mit ihrem duftenden Aroma die gewünschte Würze. Quark und Frischkäse verwandeln sich mit Schnittlauch, Dill und Basilikum in eine köstliche Vorspeise – entdecken Sie unser simples Kräuterkäse-Rezept.

Kräuterkäse-Rezepte: frisch, pikant, würzig!

Die besten Rezepte können so einfach sein: Für unseren Kräuterkäse brauchen Sie nur Quark, Eier und frische Kräuter – fertig ist ein köstlicher Brotbelag, der zusammen mit einer kalten Tomatensauce eine pikante Vorspeise ergibt oder sich im Sommer als leichtes Abendbrot anbietet. Statt Quark können Sie auch Cottage Cheese oder einen Weichkäse mit Schnittlauch, Dill und Basilikum verfeinern. Griechischer Schafskäse etwa schmeckt nach dem mehrtägigen Marinieren in Kräuterolivenöl herrlich würzig. Auch ein Bockshornkleekäse entfaltet ein starkes Aroma. Das Gleiche gilt für den Schabziger: Dieser Schweizer Alpen-Kräuterkäse erhält seinen intensiven, leicht scharfen Geschmack durch den Schabzigerklee. Traditionell wird er als Reibekäse in Kegelform, auch Zigerstöckli genannt, angeboten und fein dosiert zum Würzen verwendet. Mit Butter vermischt ist der Kräuterkäse als Ankeziger erhältlich und als Brotaufstrich verwendbar. Mögen Sie es lieber mild, mischen Sie die Kräuter einfach unter einen Frischkäse. Falls Sie keine frischen Kräuter zur Hand haben, lassen sich auch Tiefkühlkräuter oder Gewürzmischungen wie Kräuter der Provence verwenden.

Kräuterkäse-Rezept – Käse, Gemüse und mehr verfeinern

Ob Kräuterbrot, Kräuterkäsesoße oder Gemüse – aromatisches Kräutergrün sorgt bei vielen Speisen mit minimalem Aufwand für maximalen Genuss. Die Rezept-Bandbreite reicht von Rote-Bete-Gemüse mit Frühlingszwiebeln über Streckrüben süß-sauer mit Schnittlauch bis zum zarten Roastbeef im Kräutermantel: Auch wenn Kräuter vielleicht gar nicht auf der Zutatenliste stehen, lassen sie sich jederzeit zum Garnieren und Abrunden einsetzen und können wie Petersilie, Dill und Basilikum aufgrund ihres hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalts zusätzlich zu einer gesunden Ernährung beitragen. Mehr über die Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten der Würzpflanzen erfahren Sie in unserem Special 10 Kräuter, die Sie kennen sollten! Tipps: Verwenden Sie für einen besonders intensiven Geschmack Wildkräuter wie Bärlauch oder Brennnessel für die Zubereitung Ihres Kräuterkäse-Rezepts und sorgen Sie so neben den gängigen Käsesorten wie Leerdammer, Provolone, Gorgonzola, Alpenländer, Bergbaron, Asmonte oder Deichkäse für Abwechslung auf der Käseplatte. Die Brennhaare der Brennnessel machen Sie durch kurzes Überbrühen unwirksam.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept