Wir lieben Lebensmittel

Kräuter-Rollbraten

Kräuter-Rollbraten an Linsenpfanne und selbstgemachten Kräuterspätzle

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 6 Stunden 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Rollbraten

  • 1 kg Schweinerollbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 75 g Kräuter, frische
  • 1 EL Senf, mittelscharf
  • 3 EL kalt gepresstes Öl

Für die Linsenpfanne

  • 225 g Lauch
  • 50 g Speck, geräuchert
  • 1 Tasse Linsen
  • 3 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Kräuterspätzle

  • 25 g Kräuter, frische
  • 1 TL Rapsöl, kalt gepresst
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Spätzlemehl (Weizendunst)
  • 4 Ei
  • 1 TL Salz

Zum Anbraten

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

Zum Bestreuen

  • 1 EL Petersilie

Zubereitung

Für den Rollbraten mit Kräutern

1.) Backofen auf 80 Grad Ober- und Unterhitze einstellen.

2.) Fleisch auf der Innenseite mit Salz und Pfeffer bestreuen.

3.) Vollkorntoast mit den grob geschnittenen Kräutern, Senf und 1 EL Öl und 50 ml Wasser pürieren und auf die Innenseite des Bratens streichen. Den Braten zusammenrollen und mit Küchengarn festbinden.

4.) Das restliche Öl in einem Bräter erhitzen. 1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Den Braten binnen 10 Minuten rund rum goldbraun anbraten. Den Bräter auf den unteren Rost des Backofens schieben und 5 ½ Stunden garen.

5.) Anschließend den Braten in Scheiben schneiden und dazu Spätzle und Linsengemüse servieren.

Für die Linsenpfanne

1.) Lauch in feine Ringe schneiden. Speck ohne Öl bei mittlerer Hitze in der Pfanne 5 Minuten anbraten.

2.) Anschließend den Lauch zugeben und weitere 5 Minuten anbraten.

3.) Linsen zugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen, Tomatenmark und Oregano zugeben und alles 10 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Spätzle servieren.

Für die Kräuterspätzle

1.) Kräuter grob schneiden und mit Öl und etwas Wasser pürieren.

2.) Mehl mit Dunst, Eiern und Salz in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührer oder Schneebesen verrühren. Langsam die Kräutermischung zugeben. Dem Teig gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben bis dieser Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Den Teig nochmals abschmecken, gegebenenfalls noch etwas Salz zugeben.

3.) Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und einen weiteren Topf mit heißem Wasser bereitstellen. Eine hohe Schüssel mit kaltem Wasser zum befeuchten des Messers und des Holzbretts bereitstellen. Kochwasser salzen.

4.) Den Teig portionsweise auf ein nasses Spätzlebrett geben und mit einem breiten nassen Messer mit glatter Klinge schmale Teigstreifen in das kochende Wasser schaben. Messer und Brett zwischendurch immer wieder mit kaltem Wasser anfeuchten, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

5.) Sobald die Spätzle an die Oberfläche kommen, sofort mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in dem bereitgestellten heißen Wasser schwenken, gut abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Platte geben.

6.) Abschließend 2 weitere EL Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. 1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln und die Spätzle darin anbraten. Mit Petersilie bestreut servieren.

  • Je Portion: 2587 kJ, 618 kcal, 65 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß, 18 g Fett, 0,2 mg Cholesterin

Mix-Teller-Rezept

Das Rezept entspricht dem EDEKA-Mix-Teller

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept