Wir lieben Lebensmittel

Klassische Maultaschen

Leckere Nudelteigtaschen mit Brät, Spinat und Zwiebeln: Maultaschen sind ein himmlischer Schwabenklassiker, der in keinem Kochrepertoire fehlen darf

  • Zubereitungszeit: 80 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Nudelteig:

  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Pflanzenöl

Für die Füllung:

  • 200 g Blattspinat, frisch
  • 2 Brötchen vom Vortag
  • 100 ml Milch, 1,5 % Fett
  • 40 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Bratwurstbrät
  • 2 Eier
  • 0,5 TL Salz
  • weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1 TL Majoran
  • 1 EL Petersilie, gehackt

Außerdem:

  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 120 g Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

1. Für den Teig das Mehl für den Teig auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Eier, Salz und Öl hinein geben. Mit einer Gabel vermischen, dabei immer mehr Mehl vom Rand her mit einarbeiten. Mit beiden Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zur Kugel formen und in Folie gewickelt 30 Minuten ruhen lassen.

2. Für die Füllung den Spinat putzen, gründlich waschen, blanchieren, kalt abschrecken, sehr gut ausdrücken und die Blätter fein hacken. Die Brötchen klein würfeln und in der lauwarmen Milch einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln.

3. Die Butter in einer Kasserolle zerlassen, die Zwiebelwürfel darin hell anschwitzen und abkühlen lassen.

4. In einer Schüssel den fein gehackter Spinat mit den angeschwitzten Zwiebeln, ausgedrückten Brötchen, Bratwurstbrät, Eiern, Gewürzen und Kräutern gut vermischen.

5. Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig dünn ausrollen. Mit Hilfe eines Lineals und eines glatten Teigrädchens Rechtecke von 6 x 12 cm ausschneiden.

6. Jeweils 1 EL der Füllung auf die eine Hälfte der Teigrechtecke setzen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen, zusammenklappen und gut andrücken. Die Maultaschen in die kochende Fleischbrühe einlegen und 10-15 Minuten bei geringer Hitze gar ziehen.

7. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelringe darin leicht bräunen.

8. Maultaschen mit einem Schaumlöffel aus der Brühe heben, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit etwas Fleischbrühe übergießen. Die gebräunten Zwiebelringe und die Schnittlauchröllchen darüber streuen und sofort servieren.

Lust auf Alpenküche oder deftige Spezialitäten? Entdecken Sie unser Rezept für Schupfnudeln und probieren Sie auch unser leckeres Brezenknödel-Rezept oder dieses Pelmeni-Rezept!

Sie mögen es lieber süß? Dann lohnt es sich unser Rezept für selbstgemachte Germknödel auszuprobieren!

  • Je Portion: 3153 kJ, 753 kcal, 71 g Kohlenhydrate, 37 g Eiweiß, 35 g Fett, 355 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Maultaschen-Rezept – köstliche Spezialität aus Schwaben

EDEKA präsentiert eine vorzügliche Köstlichkeit der schwäbischen Küche: Maultaschen. Einmal verführt, werden Sie der Leckerei bestimmt verfallen und sich über die vielen Zubereitungsmöglichkeiten rund ums "Maultäschle" freuen.

Maultaschen-Rezept: Überzeugende Kochkunst Süddeutschlands

Humor haben sie, die Schwaben: Ihre Maultaschen nennen sie liebevoll, und ohne rot zu werden "Gottesb'scheißerle". Warum? Weil das Brät (fein gehacktes Schweinefleisch) gut im Nudelteig versteckt ist. Darum werden im Schwabenland auch freitags, dem klassischen fleischlosen Tag, mit einem Augenzwinkern "Maultäschle" serviert. Hatten Sie schon das Vergnügen, ins gastliche Schwaben zu reisen? Dann haben Sie auf der Speisekarte eines typischen einheimischen Restaurants sicherlich Maultaschen entdeckt.


Das Maultaschen-Rezept von EDEKA weiht Sie in eines der köstlichsten kulinarischen Geheimnisse des Schwabenlandes ein. Sie werden von der würzigen Spezialität aus Deutschlands Süden begeistert sein, die sich so vielfältig zubereiten lässt. Einheimische bezeichnen das Rezept für Maultaschen-Gratin als "Schwäbische Lasagne". In Streifen geschnittene Maultaschen mit Tomaten und Zucchini im Ofen mit Käse überbacken, erinnern sehr an das italienische Nationalgericht. Natürlich bekommen Sie gefüllten Teigtaschen fix und fertig abgepackt, auch in der vegetarischen Variante mit Gemüsefüllung. In den Metzgereien im Schwabenland variiert die Füllung von Spinat zu frischen Kräutern oder Wildschweinhack.


Lassen Sie sich überzeugen und kochen Sie "à la Ländle" mit den leckeren Maultaschen-Rezepten von EDEKA.

Als Suppe, geschmälzt, geröstet – immer leckere Maultaschen

Ein Nudelteig braucht als Zutaten Eier, Salz, Mehl und Öl. Der Teig für Maultaschen macht da keine Ausnahme. Die Füllung ist das Besondere: Eine besonders wohlschmeckende Kombination aus Bratwurstbrät, Spinat, Kräutern und Gewürzen. Klassisch in Fleischbrühe gekocht und mit gebräunten Zwiebelringen und Schnittlauchröllchen serviert, begeistern Sie alle Esser mit der Schwäbischen Spezialität.

Eine weitere beliebte Variante sind Maultaschenschnitten mit Gemüse. Tipp: Kaufen Sie die fleischlosen Teigtaschen mit Gemüsefüllung im Kühlregal. Genau das Richtige für ein vorzügliches Gericht, wenn es schnell gehen soll. Knackige Paprika sorgen, zusätzlich zu den in Streifen geschnittenen Gemüsetaschen, für Frische. Darüber geben Sie geschlagene Eier und lassen alles in der Pfanne stocken. Im Handumdrehen köstlich speisen: Mit den Maultaschen-Rezepten von EDEKA. Auch für das Rezept für Maultaschen mit Blattspinat dürfen Sie getrost auf das Fertigprodukt aus der Frischetheke zurückgreifen. Dafür empfehlen wir pflückfrischen Blattspinat als Beilage.

Überzeugen Sie sich mit den Maultaschen-Rezepten von EDEKA selbst, wie schmackhaft die Schwäbische Küche ist. Und noch etwas: Mit einem Klick übertragen Sie alle Zutaten auf Ihren Einkaufszettel. Einfacher geht es nicht!