Wir lieben Lebensmittel

Kalbsrollbraten

Kalbsbraten vom Hals mit Kartoffelplätzchen und zartem Pilzgemüse.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Braten:

  • 1 kg Kalbsrollbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Lauch
  • 80 g Karotten
  • 60 g Zwiebeln
  • 50 g Petersilienwurzel
  • 50 g Knollensellerie
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 4 Salbeiblätter
  • 250 ml Bier, hell
  • 200 ml Kalbsfond
  • 1 TL Soßenbinder

Für die Kartoffelplätzchen:

  • 500 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 2 Eigelbe
  • 10 g Butter
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Muskatnuss
  • 1 Ei
  • 40 g Paniermehl
  • 1 EL Pflanzenöl

Für das Gemüse:

  • 500 g Pio Pini Pilze
  • 300 g Tomaten
  • 60 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Petersilie

Zubereitung

1. Den Braten salzen und pfeffern. Das Gemüse putzen bzw. schälen und klein schneiden. In einem Bräter das Öl erhitzen und den Braten darin rundherum anbraten, Gemüse und Salbei zugeben und kurz mitbraten. Bier angießen und den Braten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) im vorgeheizten Backofen ca. 80 Minuten braten, dabei das Fleisch immer wieder mit dem erwärmten Kalbsfond sowie dem Bratensaft übergießen.

2. Für die Kartoffelplätzchen Kartoffeln waschen, in Alufolie wickeln und in den Backofen neben den Bräter legen und ca. 60 Minuten garen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, Alufolie entfernen, die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Noch warm mit den Eigelben, Butter, Crème fraîche, Salz und Muskat sorgfältig vermengen. Aus der abgekühlten Masse erst Kugeln à ca. 30 g, dann Plätzchen formen. Diese in verquirltem Ei und Paniermehl wenden und die Kartoffelplätzchen in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl goldbraun backen.

3. Für das Gemüse die Pilze putzen und die Stiele etwas kürzen. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Stielansatz und Samen entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden, Knoblauch sehr fein hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen, die Zwiebelstreifen und den Knoblauch darin goldgelb anschwitzen. Pio-Pini zugeben und 2 Minuten durchschwenken. Tomatenwürfel untermischen, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft abschmecken, weitere 2 Minuten dünsten, gehackte Petersilie einstreuen.

4. Nach Ende der Garzeit den Braten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb streichen, etwas einkochen lassen, leicht binden und abschmecken.

5. Den Braten in Scheiben schneiden und mit den Kartoffelplätzchen und dem Pilzgemüse anrichten, mit Salbei garnieren.

Probieren Sie auch unser Kalbsbraten-Rezept!

Ernährungstipp:

Pio Pini sind Pilze aus Italien. Sie können aber auch Shiitake, Steinpilze oder Pfifferlinge verwenden.

  • Je Portion: 2152 kJ, 514 kcal, 25 g Kohlenhydrate, 42 g Eiweiß, 26 g Fett, 250 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe