Wir lieben Lebensmittel

Kalbsbraten mit Chutney

Kürbis und Ananas ergeben ein fruchtiges Chutney das hervorragend zum Kalbsbraten passt.

  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Braten:

  • 1,2 kg Kalbsbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Sellerie
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Lauch
  • 50 g Karotte
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 5 Blätter Salbei
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 200 ml Weißwein, trocken
  • 200 ml Kalbsfond

Für das Chutney:

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g Ananasfruchtfleisch, frisch
  • 50 g Zwiebeln
  • 150 ml Ananassaft
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 5 EL Himbeeressig
  • 80 g Zucker, braun
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zimtstange
  • 0,5 Vanilleschote
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Anisstern
  • 5 g Ingwer
  • 0,5 Zitrone, unbehandelt

Zum Garnieren:

  • einige Blätter Ananassalbei

Zubereitung

1. Für den Braten das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Röstgemüse putzen bzw. schälen und klein schneiden. In einem großen feuerfesten Schmortopf das Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Röstgemüse zufügen, anschwitzen. Salbei und Rosmarin einlegen und den Wein angießen. Das Fleisch zugedeckt bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C) im vorgeheizten Backofen 1-1 /2 Stunden schmoren, dabei zwischendurch immer wieder mit dem Bratfond begießen. Nach 1 Stunde Garzeit den Kalbsfond angießen.

2. Für das Chutney den Kürbis schälen, Kerne und das faserige Innere entfernen, Kürbisfruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Ananas ebenfalls schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Zitronenzesten, wie unten beschrieben, vorbereiten, Vanilleschote auskratzen. Ananassaft, Wein, Essig und Zucker in einen Topf geben. Kürbis, Ananas und Zwiebel zufügen. Gewürze, Vanillemark, Zitronenzesten und den geschälten und fein gewürfelten Ingwer zugeben, aufkochen, die Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Lauwarm abkühlen lassen.

3. Den Braten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Die Schmorflüssigkeit passieren, etwas einkochen lassen und abschmecken.

4. Kalbsbraten in Scheiben schneiden und mit der Sauce und dem Chutney anrichten. Mit Ananassalbei garnieren.

Entdecken Sie auch unser festliches Gänsebraten Rezept!

Oder probieren Sie unser Kalbsbraten-Rezept!

Beilagentipp:

Dazu passen Tagliatelle, Kartoffeln oder Reis.

  • Je Portion: 2407 kJ, 575 kcal, 37 g Kohlenhydrate, 67 g Eiweiß, 11 g Fett, 189 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe