Wir lieben Lebensmittel

Kaiserkuchen

Der Kuchen kommt aus der Lausitz. Er besteht aus einem Mürbeteig, bestrichen mit Konfitüre, mit Biskuitteig bedeckt und gebacken.

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 1 Stunde 15 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
10 Portionen

Für den Boden:

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

Zum Bestreichen:

  • 200 g Konfitüre, rot

Für den Belag:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 g Butter
  • 200 g Weizenmehl

Für die Glasur:

  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, zur Kugel formen und 30 Minuten kühl ruhen lassen. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche in Formgröße ausrollen, in die leicht mit weicher Butter ausgestrichenen Form legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

2. Die Konfitüre darauf gleichmäßig verteilen

3. Für den Belag Eier mit Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen. Die geschmolzene und wieder etwas abgekühlte Butter unterrühren. Zuletzt das gesiebte Mehl unterheben. Die Masse auf den Boden geben und verteilen, Oberfläche glatt streichen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) 30-35 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

5. Für die Glasur Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Zitronensaft glattrühren. Den noch warmen Kuchen damit bestreichen. Fest werden lassen. Die Form entfernen, den Kuchen in Stücke schneiden und anrichten.

Lust auf weitere gebackene Köstlichkeiten? Probieren Sie dieses Donut-Rezept !

Und so bereiten Sie schnell und einfach den Biskuittteig zu!

  • Je Portion: 2190 kJ, 523 kcal, 74 g Kohlenhydrate, 7 g Eiweiß, 22 g Fett, 156 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe