Wir lieben Lebensmittel

Käsekuchen mit Rhabarber

Unser saftiger Käsekuchen mit Rhabarber ist eine fein-säuerliche Köstlichkeit für kleine und große Dessert-Liebhaber – probieren Sie selbst!

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
12 Stücke

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Salz

Für die Käsemasse:

  • 500 g Rhabarber
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 500 g Quark, fettarm
  • 60 g Maisgrieß (Polenta)
  • 1 TL Backpulver

Für die Form:

  • Butter zum Einfetten
  • Paniermehl

Zubereitung

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, in Folie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.

3. Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver, Salz und die Eier in eine Schüssel geben und alles mit dem Schneebesen glatt rühren. Den Quark unterrühren. Maisgrieß mit dem Backpulver mischen und unter die Quarkmasse rühren. Zum Schluss die Rhabarberstücke untermischen.

4. Die vorbereitete Springform (quadratisch, 24x24 cm) mit dem Mürbeteig auskleiden. Die Käsemasse einfüllen, Oberfläche glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) ca. 40-45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Die Form entfernen und den Kuchen in Stücke schneiden.

Entdecken Sie weitere Backrezepte mit Rhabarber, wie z.B. dieses Rhabarberkuchen-Rezept und unser leckeres Rhabarber-Dessert mit Panna Cotta.


Noch mehr Lust auf Kuchen? Probieren Sie auch unser Rezept für Russischen Zupfkuchen, Mandarinenkuchen und Puddingkuchen aus!

  • Je Stück: 1415 kJ, 338 kcal, 43 g Kohlenhydrate, 11 g Eiweiß, 13 g Fett, 101 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber auf Mürbeteig

Die unverwechselbare feine Säure von frischem Rhabarber verleiht jedem Dessert eine besondere Note. Unser Käsekuchen mit Rhabarber kombiniert das leckere Stangengemüse mit saftiger Quarkmasse und lockerem Mürbeteig – einfach köstlich!

Käsekuchen mit Rhabarber zum Dessert & zum Kaffee

Ob zum Kuchen-Buffet auf der Geburtstagsfeier, als süßer Menü-Abschluss oder leckerer Nachmittags-Snack zum Kaffee – unser Käsekuchen mit Rhabarber vereint die intensive Süße von cremiger Quarkmasse mit der feinen Säure des knackigen Stangengemüses. Frischer Rhabarber schmeckt aber nicht nur mit feiner Quarkmasse, sondern auch in Kombination mit Frucht- und Vanille-Noten, wie unser Rezept für Rhabarber-Erdbeer-Käsekuchen beweist. Tipp: Wenn Sie Käsekuchen lieben, sollten Sie unbedingt auch unsere anderen Käsekuchen-Rezepte ausprobieren: Von New-York-Cheesecake über Kuchen ohne Boden bis hin zu Käsekuchen vom Blech finden Sie zahlreiche Backideen mit und ohne Obst. Unsere Empfehlung für die Adventszeit: Spekulatiustorte mit feiner Schokoladenmousse gefüllt. Tipp: Liebhaber exotischer Aromen sollten dagegen unbedingt unseren Rhabarber-Kokoskuchen versuchen – ein idealer Kastenkuchen für Ihre nächste Party.

Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber – frische Zutaten lagern

Ob Rhabarberkuchen, Rhabarber-Kompott oder -Konfitüre – das Frühlingsgemüse wird hierzulande gerne genutzt, um klassischen Süßspeisen eine raffinierte säuerliche Note zu verleihen. Achten Sie beim Kauf der leuchtend roten Stangen darauf, dass die einzelnen Stängel glänzen und von fester Konsistenz sind. Die Enden sollten keinesfalls eingetrocknet sein. Falls Sie Rhabarber nicht sofort zubereiten, sondern ein paar Tage lagern möchten, empfiehlt es sich, das Gemüse mit einem feuchten Tuch zu umwickeln. So verpackt hält sich Rhabarber bis zu einer Woche im Kühlschrank. Tipp: In unseren Rhabarber-Rezepten finden Sie viele weitere tolle Koch- und Backideen mit Rhabarber und hilfreiche Informationen über das Stangengemüse.