Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Käsehacksteaks - Rezept

zur Rezeptsuche Wenn Sie der Appetit auf Herzhaftes überkommt, ist unser Hacksteak-Rezept genau das Richtige. Maisgemüse ergänzt das Käsehacksteak optimal.
Zutaten für: 4 Portionen

Für die Hacksteaks:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 80 g Gouda, jung
  • 2 EL Petersilie EDEKA Bio Petersilie
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 400 g Hackfleisch vom Schwein
  • 100 g Schweinebratwürste, roh
  • 2 Eier
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1 EL Pflanzenöl EDEKA Bio Natives Sonnenblumenöl
  • 10 g Butter GUT&GÜNSTIG Deutsche Markenbutter

Für das Maisgemüse:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Dose Mais
  • 150 g Paprika, rot
  • 80 g Zwiebeln, rot
  • 10 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Petersilie

1. Den Käse in kleine Würfel schneiden, Petersilie hacken und das Brötchen einweichen. Hackfleisch in eine Schüssel geben, das Innere der Bratwürste, Petersilie, Eier, das gut ausgedrückte Brötchen, Gewürze und den Käse zugeben und alles gut miteinander vermengen.

2. Aus dem Fleischteig 8 Hacksteaks formen.

3. In einer entsprechend großen Pfanne das Öl und die Butter erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite ca. 5 Minuten braten.

4. In der Zwischenzeit die Maiskörner gut abtropfen lassen. Paprikaschote vierteln, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

5. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin anschwitzen. Paprika kurz mit anschwitzen. Mais zugeben und darin zugedeckt erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

6. Käsehacksteaks mit dem Maisgemüse anrichten und servieren.


Hacksteak-Rezept: herzhaft-süßliches Geschmackserlebnis

Das Grundrezept für Hacksteaks ist schnell erklärt: Hackfleisch wird mit eingeweichtem Brötchen, Paniermehl, fein gehackter oder geriebener Zwiebel, Salz, Pfeffer und eventuell einem Ei vermischt. Aus der Masse werden rundliche, flache Portionsstücke geformt, die Sie dann in der Pfanne braten. Das Fleisch stammt für gewöhnlich vom Rind oder Schwein, eventuell auch vom Lamm.
Die Steaks aus Hackfleisch bilden die Grundlage des klassischen Hamburgers und sind darüber hinaus in verschiedenen Ländern des Balkans verbreitet, wo sie zum Beispiel mit Schafskäse ergänzt ausgebacken und damit zu Käsehacksteaks werden – so wie etwa in Serbien. In Griechenland heißen sie Bifteki und kommen zumeist mit Bauernsalat und Pommes frites auf den Tisch. Unser Hacksteak-Rezept sieht ebenfalls Käse als Zutat vor. Der eigentliche Clou sind jedoch die rohen Schweinsbratwürste, die das Steak besonders saftig werden lassen. Süßlich-pikantes Mais- und Paprikagemüse, das kurz in der Pfanne angeschwitzt wird, begleitet das vollmundige Gericht, das garantiert gelingt und in 45 Minuten fertig ist.

Orientalisches Hacksteak-Rezept mit Lammfleisch und Bulgur

Während das Hacksteak nach unserem Rezept aus Hack und Bratwürsten vom Schwein besteht, sieht unser Rezept für den Bulgur mit Lammfrikadelle Lammfleisch vor, das besonders zart und mild im Geschmack ist. Dem Hackfleischteig fügen Sie des Weiteren Schalotten, Knoblauch, Senf, Rosmarin und Paprikapulver zu, womit das edle Aroma des Fleisches noch unterstrichen wird. Bei Bulgur handelt es sich um grob geschroteten Hartweizen, der eingeweicht und vorgekocht sowie dank seiner schonenden Herstellung besonders nährstoffreich ist. Auch als pflanzliche Eiweißquelle sowie als Ballaststofflieferant ist er aus ernährungsphysiologischer Sicht sehr empfehlenswert. In unserem Rezept wird er in einer Sauce aus Brühe, Orangensaft, marokkanischen Gewürzen und Honig gekocht und anschließend mit Tomaten, Peperoni, roten Zwiebeln und Petersilie zu einem Salat verarbeitet.
Tipp: Die Gerichte nach unseren Hacksteak-Rezepten können Sie sehr gut auch im Backofen zubereiten. Bei etwa 120 Grad bleibt das Hacksteak schön saftig.

Petersilie grob hacken:

Petersile waschen, trockenschütteln und die Petersilienblätter einzeln von den Stielen zupfen. Die Blätter mit der Hand etwas zusammendrücken und mit einem großen Messer hacken. Noch schneller geht es mit einem Blitzhacker.

EDEKA zuhause Geschmiedete Aluminium Pfanne 28 cm:

Geschmiedete Qualität mit besonders hohem Aluminiumanteil.

Kalt geschmiedet, dadurch können beim Erhitzen keine Blasen in der Beschichtung entstehen.

  • Besonders langlebig und widerstandsfähig
  • Schwere Profiqualität: Boden-/Wandstärke 5,5/3,5 mm
  • 3-fach Antihaftversiegelung mit Keramikpartikeln verstärkt für fettarmes Braten
  • Für alle Herdarten geeignet - auch Induktion!
  • Ergonomisch geformter, hitzebeständiger Griff bis 180 °C mit verchromtem Inlay

EDEKA zuhause Gewürzmühle:

  • Mit Keramikmahlwerk, härter als Stahl
  • Stufenlos einstellbarer Mahlgrad
  • Leichtes Befüllen des Glasbehälters durch weite Öffnung

Hacksteak-Rezept mit Käse und Maisgemüse

Wie Sie die perfekten Frikadellen herstellen, zeigen wir Ihnen in unserem Hacksteak-Rezept. Durchstreifen Sie auch einmal andere Länderküchen, indem Sie beispielsweise unser Rezept für die orientalischen Lammfrikadellen zubereiten!

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Min
Fertig in: 45 Min
Je Portion : 2688 kJ, 642 kcal, 92 g Kohlenhydrate, 34 g Eiweiß, 47 g Fett, 210 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Kindergeburtstage/ Party & Büfett

Bewertung

(2) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste