Wir lieben Lebensmittel

Italienischer Nudelsalat

Mozzarella, Parmaschinken, getrocknete Tomaten, Pinienkerne und Pesto lassen diesen Nudelsalat nach dem Rezept von EDEKA nach Urlaub schmecken!

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Salat:

  • 400 g Penne Rigate
  • Salz
  • 50 g Tomaten, getrocknet
  • 25 g Pinienkerne
  • 125 g Mozzarella
  • 90 g Parmaschinken

Für das Pesto:

  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 5 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 25 g Hartkäse, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zum Garnieren:

  • einige Blätter Basilikum

Zubereitung

1. Penne in Salzwasser al dente kochen, abgießen, gut abtropfen und abkühlen lassen.

2. Getrocknete Tomaten in ein Glas geben, mit lauwarmem Wasser bedecken und 30 Minuten ziehen lassen.

3. In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Alle Pinienkerne rösten, wie unter Tipps/Kochschule beschrieben. 25 g Pinienkerne für den Salat beiseite stellen.

4. Basilikumblätter abzupfen und grob schneiden.

5. Pinienkerne im Mörser zerreiben. Basilikum dazugeben und mit zerreiben. Dann das Olivenöl langsam einlaufen lassen und gut unterrühren. Den geriebenen Käse nach und nach sorgfältig unterrühren und das Pesto mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

6. Die eingeweichten getrockneten Tomaten aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden. Mozzarella erst in Scheiben, dann in Streifen und zum Schluss in kleine Würfel schneiden. Parmaschinken in Streifen schneiden.

7. Die Penne mit den getrockneten Tomaten, Mozzarella und Parmaschinken in eine Schüssel geben und alles gut vermengen.

8. Pesto und restliche Pinienkerne zugeben und unter die Salatzutaten mischen. Den Nudelsalat abschmecken und mit Basilikumblätter garnieren.

Probieren Sie auch unser leckeres Bärlauchpesto-Rezept !

Lust auf Pasta? Entdecken Sie auch Kathis Rezept für Pasta mit Artischocken und unser Schinkennudel-Rezept!

Viele weitere Nudelsalat-Rezepte, zum Beispiel für Pasta-Salat, Spaghettisalatoder Tortellinisalat finden Sie in unserer Rezeptdatenbank.

Probieren Sie auch unser Rezept für Ossobuco aus!

  • Je Portion: 1721 kJ, 411 kcal, 37 g Kohlenhydrate, 16 g Eiweiß, 22 g Fett, 66 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Pfiffige Rezeptideen für den Partyklassiker Nudelsalat

Jeder kennt ihn, (fast) jeder mag ihn: Die Schüssel mit dem Nudelsalat bleibt auf keiner Party unberührt. Zahlreiche Rezepte bedienen jeden Geschmack, von mediterran bis à la Mama. EDEKA stellt Ihnen kreative Variationen des Klassikers vor.

Ob als Beilage oder Hauptgericht: Nudelsalat schmeckt immer

Unter den Salaten zum Grillen gehört der Nudelsalat neben dem Kartoffelsalat zu den unangefochtenen Spitzenreitern. Die Kombination aus lecker saftigen Nudeln und allerlei bunten Zutaten schmeckt perfekt zu Fleisch und sieht auf dem Teller dekorativ aus. Auch als Hauptgericht macht der sättigende Salat eine gute Figur. Unser italienischer Nudelsalat mit Parmaschinken, Pinienkernen und Pesto etwa lässt nichts vermissen, was ein warmes Pastagericht nicht auch hätte. Tipp: Reste von der Party lassen sich am nächsten Tag wunderbar in ein warmes Hauptgericht verwandeln, wenn Sie den Salat als Auflauf backen. Es gibt viele weitere Kochrezepte für Nudelsalat, die eine vollwertige Mahlzeit ergeben – für Vegetarier natürlich auch ohne Fleisch oder Wurst. Für Berufstätige ist der Nudelsalat eine praktische Alternative zu belegten Broten, um sich im Job ausgewogen zu ernähren. Die Nudeln liefern energiespendende Kohlenhydrate, Gemüse wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, Käse oder Fleisch hochwertiges Eiweiß und Olivenöl gesunde Fettsäuren. Sie haben Lust auf eine Abwechslung zur Pasta? Dann empfehlen wir unser Rezept für die Quinoa-Pfanne.


Andere Länder, andere Nudelsalate

Für Abwechslung ist rund um den Nudelsalat gesorgt, allein durch die große Bandbreite an Nudelformen. Ob Spaghettisalat, Tortellinisalat oder Farfallesalat, das Auge isst bei diesen Kreationen mit. Dabei muss es nicht immer ein mediterranes Rezept sein, auch wenn die Nudel von Italien aus ihren Siegeszug um die Welt antrat. Ursprünglich erfunden wurden die Teigwaren wohl im fernen Osten. Probieren Sie also ruhig einmal andere landestypische Nudelsalat-Rezepte aus. Makarna Salatasi etwa ist die türkische Variante des Klassikers, die asiatische Küche verwendet statt Hartweizengrieß- gerne Glasnudeln und mit Zucker und Nüssen bestreut genießt man die Nudeln in Ungarn als süße Speise. Egal, welches Rezept Sie ausprobieren: Wählen Sie auf jeden Fall die richtige Nudelsorte und kochen Sie die Pasta nicht zu lang. Weitere Tipps finden Sie in der EDEKA Nudelkunde.