Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Hühnerfrikassee - Rezept

zurück Aus einen Huhn zubereitetes Frikassee mit Spargelspitzen und Champignons.
Zutaten für: 6 Portionen

Für die Hühnerbrühe:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1,2 kg Suppenhuhn
  • 1 Bund Suppengrün
  • 60 g Zwiebeln
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Pfefferkörner, weiß
  • 2 Wacholderbeeren

Für das Frikassee:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 750 g Spargelspitzen
  • 150 g Champignons, weiß
  • 25 g Schalotten
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 1 Schuss Weißwein, trocken
  • 200 g Sahne GUT&GÜNSTIG Frische Schlagsahne
  • 2 Eigelbe
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer, weiß
  • Muskatnuss
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 0,5 Bund Petersilie

1. Für die Hühnerbrühe das Suppenhuhn gründlich innen und außen waschen. Das Suppengrün waschen, putzen und kleinschneiden. Zwiebeln schälen und vierteln.

2. Alles mit dem Thymian, den Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren in einen Topf füllen, mit 1 1/2 l kaltem Wasser aufgießen und offen langsam zum Kochen bringen. Dann das Huhn halb zugedeckt bei schwacher Hitze in 1 1/2 -2 Stunden in der leise siedenden Brühe garen.

3. Das Huhn herausheben, etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen, entfetten und bei starker Hitze ohne Deckel auf etwa 1/4 l einkochen lassen.

4. Die Haut vom Huhn entfernen, Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Spargelspitzen waschen, eventuell den unteren Teil schälen. Die Champignons putzen, große halbieren oder vierteln.

5. Die Butter in einem flachen Topf erhitzen. Schalotten schälen, fein würfeln. Mit den Pilzen in der Butter andünsten. Die Spargelspitzen dazugeben, die Hühnerbrühe angießen. Alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 8-10 Minuten köcheln lassen.

6. Hühnerfleisch mit 2 TL Zitronenschale und dem Wein in den Topf geben, erwärmen. Sahne und Eigelbe vermischen, in die Sauce geben und unter Rühren erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen.

7. Das Frikassee mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit gehackter Petersilie und der übrigen Zitronenschale bestreuen und servieren.


Weißen Spargel schälen:

Den Spargel unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen. Mit dem Sparschäler direkt unter der Spargelspitze ansetzen und die Schale abziehen. Den Spargel rundum von der Schale befreien, nach unten hin großzügiger schälen, da hier die Schale besonders dick ist. Am Ende die unteren holzigen Enden mit einem Messer abschneiden.

Schalenabrieb herstellen:

Verwenden Sie eine unbehandelte Frucht, z.B. biologisch. Waschen Sie die Frucht gründlich unter heißem Wasser ab und reiben Sie diese anschließend mit einem sauberen Tuch trocken. Nehmen Sie eine feine Gemüsereibe und bewegen Sie die Frucht über die Reibe. Drehen Sie dabei die Frucht immer ein Stück weiter. Achten Sie darauf, dass Sie nur die farbige Schale und nicht mehr in die weiße Haut reiben. Fangen Sie den Schalenabrieb mit einer Schüssel auf.

EDEKA zuhause Kochtopf 24 cm (5,0 l) mit Glasdeckel:

Aus rostfreiem Edelstahl 18/10, besonders schwere Qualität

· 3-fach verkapselter Thermoboden für gleichmäßige Hitzeverteilung

· Extra stabile, abgeflachte Kaltmetall-Griffe

· Mit Schüttrand zum einfachen Abgießen

· Flacher Glasdeckel

· Mit praktischer, innen liegender Literskala

· Backofenfest (Glasdeckel bis 240 °C)

· Spülmaschinengeeignet: leicht zu reinigen

Rezeptinformationen

Zutaten für: 6 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Min
Fertig in: 3 Stunden 0 min
Je Portion : 2131 kJ, 509 kcal, 5 g Kohlenhydrate, 42 g Eiweiß, 36 g Fett, 273 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Festlich

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste