Wir lieben Lebensmittel

Holzfällersteak mit Gemüse

Kartoffel-Gemüse-Spieße, Sauerrahm-Dip und saftiges Fleisch: Entdecken Sie mit unserem Holzfällersteak-Rezept ein beliebtes Fleischgericht völlig neu!

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 1 Stunde 45 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Steaks:

  • 4 Holzfällersteaks à 250g
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,5 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Kräuter, gemischt, gehackt
  • 2 EL Pflanzenöl

Für die Kartoffel-Gemüse-Spieße:

  • 8 kleine Kartoffeln
  • Salz
  • 120 g Zwiebeln, rot
  • 120 g Mini-Romatomaten
  • Pfeffer

Für den Sauerrahm-Dip:

  • 200 g Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • 80 g Paprika, rot
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten

Außerdem:

  • 4 Spieße

Zubereitung

1.Bei den Steaks die Schwarte in Abständen von 2 cm einschneiden und in eine flache Form legen.

2.Für die Marinade die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit Gewürzen, Kräuter und Öl in einer kleinen Schüssel vermischen, über die Steaks gießen, diese in der Marinade wenden und zugedeckt im Kühlschrank 1 Stunde marinieren.

3.Für die Kartoffelspieße die Kartoffeln waschen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, leicht salzen und 15-20 Minuten kochen. Abgießen, abkühlen lassen, schälen und längs halbieren. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Mini-Romatomaten waschen, halbieren, dabei Stielansatz entfernen. Nun abwechselnd je 4 Kartoffelhälften, 3 Zwiebelspalten und 3 halbierte Tomaten auf einen Spieß stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4.Für den Dip den Sauerrahm mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel glatt rühren. Paprikaschote waschen, halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen. Fruchtfleisch klein würfeln und mit dem Schnittlauch unter den Sauerrahm mischen.

5.Steaks aus der Marinade heben, gut abtropfen lassen, auf den vorgeheizten Grill legen und auf jeder Seite etwa 10 Minuten grillen. Ebenso die Kartoffel-Gemüse-Spieße auf den Grill legen und etwa 5 Minuten mit grillen. Während des Grillens die Steaks und die Kartoffel-Gemüse-Spieße mit der restlichen Marinade bepinseln.

6.Steaks und die Kartoffelspieße vom Grill nehmen, anrichten, bei Bedarf die Steaks nochmals nachwürzen. Sauerrahm-Dip dazu servieren.

  • Je Portion: 3107 kJ, 742 kcal, 26 g Kohlenhydrate, 39 g Eiweiß, 54 g Fett, 164 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Holzfällersteak-Rezept mit Kartoffel-Gemüse-Spießen und Dip

Wenn Sie unser Holzfällersteak-Rezept nachkochen, werden Sie mit Fleischgenuss vom Feinsten belohnt. Auf unseren Themenseiten verraten wir Ihnen, worauf es beim Grillen ankommt und was sich sonst noch auszuprobieren lohnt.

Holzfällersteak-Rezept: Rustikales vom Grill

Bei Holzfällersteaks handelt es sich um besonders saftige Stücke Fleisch aus der Schulter von Schweinen – ideal zum Grillen! Die ein bis eineinhalb Zentimeter dicken Scheiben umfassen Knochen und Schwarte und sind dadurch reich an Fett, weshalb sie beim Grillen oder Braten weniger schnell austrocknen und sehr saftig bleiben. Zum Würzen werden typischerweise Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver verwendet, so auch in unserem Holzfällersteak-Rezept: Die Marinade, in der die Steaks mindestens eine Stunde lang durchziehen, besteht aus gemischten Kräutern und Zwiebeln. Dadurch nimmt das Fleisch die Aromen der Marinade besonders gut auf und das Steak schmeckt besonders würzig und lecker. Gut abgetropft, werden die Steaks anschließend etwa zehn Minuten von jeder Seite gegrillt. Auch die Kartoffel-Gemüse-Spieße, die das Fleisch begleiten, kommen kurz auf den Grill. Ein Dip aus Sauerrahm, roter Paprika und Schnittlauch macht die sommerliche Mahlzeit komplett.

Ein ganz ähnliches Rezept ist Holzfällersteak mit Kraut, das Kümmel als besondere Geschmacksnuance und einen Krautsalat aus Weißkohl, Paprika, Möhren und Äpfeln sowie Kartoffel-Speck-Spieße als Beilagen vorsieht.

Holzfällersteak-Rezepte und andere saftige Ideen

Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, in kürzester Zeit zum Grill-Experten zu werden: Auf unseren Themenseiten haben wir verschiedene Steak-Rezepte für Sie zusammengestellt, erläutern Näheres zur Grillfleisch-Qualität und klären die zentrale Grill-Frage: Wie gelingt das perfekte Steak? Es lohnt sich zum Beispiel immer, das Fleisch vor dem Braten zu marinieren, damit es schön zart wird – ganz gleich, ob Sie sich für zarte Hähnchenbrust, aromatisches Lamm oder kräftiges Rind- beziehungsweise Schweinefleisch entscheiden, wie in unserem Holzfällersteak-Rezept. Die Möglichkeiten reichen von scharfen Chilimarinaden über asiatische Sojamarinaden bis hin zu mediterranen Kräutermarinaden. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie zum Beispiel unsere Rezepte für die Schwarzbier-Marinade mit Honig, Senf und Rosmarin oder die Espresso-Pfeffer-Marinade aus! Wenn Sie das Fleisch nach dem Braten in Alufolie wickeln, kann es noch einmal nachziehen und ist danach besonders saftig. Guten Appetit!