Wir lieben Lebensmittel

Haferflockenplätzchen

Knusprige Haferflockenplätzchen mit Datteln verfeinert – diese Kekse sind schnell gemacht und lassen sich gut vorbereiten. Perfekt als Gebäck zum Kaffee!

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 50 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
30 Stück
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 75 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 0,5 Vanilleschote
  • 1 EL Milch
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 TL Natron
  • 0,25 TL Backpulver
  • 150 g Haferflocken
  • 150 g Datteln, getrocknet
  • 30 g Cornflakes

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Das Vanillemark aus der Vanilleschote kratzen, wie unter Tipps/Kochschule beschrieben.

2. In einer Schüssel weiche Butter mit den beiden Zuckersorten cremig rühren. Ei, Vanillemark und Milch dazugeben und unterrühren.

3. Gesiebtes Mehl, Salz, Natron und Backpulver vermischen und zu den übrigen Zutaten geben. Kräftig durchrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

4. Haferflocken, die entsteinten und klein geschnittenen Datteln und Cornflakes darunter mengen.

5. Mit einem Löffel kleine Häufchen à ca. 25 g, mit größerem Abstand auf das Blech setzen und etwas flach drücken. In den Ofen schieben und etwa 12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

6. Nach Belieben leicht mit Puderzucker besieben.

Eine alternative Backidee für dieses Rezept sind unsere Haferflocken-Kekse!

Entdecken Sie weitere winterliche Köstlichkeiten! Zum Beispiel unser Zimtsterne Rezept.

Oder probieren Sie weitere Rezepte mit Haferflocken, zum Beispiel Porridge , Haferflockenbrei und Haferflockenkuchen!

  • Je Stück: 461 kJ, 110 kcal, 17 g Kohlenhydrate, 2 g Eiweiß, 4 g Fett, 16 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Haferflockenplätzchen mit Datteln

Haferflockenplätzchen sind schnell gemacht und lassen sich leicht variieren. Mit Datteln und Rohrohrzucker verfeinert, sind sie ein körniger Snack für jeden Tag. Mit Honig und Zimt schmecken sie als leckere Weihnachtsplätzchen.

Haferflocken – gesunde Nährstofflieferanten

Im Müsli, zu Brei verkocht oder in Riegeln verarbeitet – Haferflocken werden hierzulande in unterschiedlichster Form verwendet. Ursprünglich kommt der Hafer aus Asien, aber schon vor Jahrhunderten kam die Pflanze nach Europa und ist heute von einem gesunden Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Denn im Gegensatz zu anderen Getreidesorten wie Weizen, Roggen oder Gerste wird Hafer nicht geschält. So bleiben die Vitamine und Nährstoffe in der äußeren Kornschicht erhalten.

Hafer enthält viele Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium und Zink. Zudem ist er reich an wichtigen Fettsäuren und wertvollen Eiweißen. Haferflocken gibt es als kleinblättrige und großblättrige Varianten zu kaufen. Die Großblatt-Flocken sind körniger und eignen sich daher besonders für kräftige Müslis oder Riegel. Die kleineren dagegen lassen sich sehr gut zu Haferbrei oder Hafersuppe verarbeiten.

Backen mit Haferflocken

Kernige Haferflockenkekse und Cookies können Sie je nach Belieben mit unterschiedlichen Zutaten zubereiten. Für knusprige Haferflocken-Dattelkekse beispielsweise brauchen Sie nur wenige Zutaten und zaubern damit in kurzer Zeit leckere Oatmeal Cookies. Getrocknete Datteln, gehackte Mandeln und klein gehackte Stückchen Zartbitterschokolade im Teig sorgen bei diesen Haferflocken-Plätzchen für einen feinen Geschmack.

Ideal für unterwegs sind selbst gemachte Honig-Hafer-Riegel nach einem englischen Rezept. Mit Haselnusskernen, Kakaosplittern und Gojibeeren eignen sich diese Müsliriegel zur Stärkung nach dem Sport oder einfach als leckeres Haferflockengebäck für zwischendurch.

Tipp: Nicht nur für Kekse und Riegel, auch für Kuchen eignen sich Haferflocken als Zutat. Entdecken Sie zum Beispiel unser Rezept für kernigen Haferflockenkuchen!