Wir lieben Lebensmittel

Hähnchen-Nudel-Auflauf

Ein Nudelauflauf ist schnell gemacht, hilft gegen großen Hunger und schmeckt einfach lecker. Kochen Sie unsere Version mit Limetten-Hähnchen und Brokkoli!

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 60 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 300 g Brokkoli
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 Limetten, unbehandelt, davon Saft und Schale
  • 200 g Nudeln
  • 2 Tomaten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300 ml Milch
  • 4 Eier
  • 50 g Käse, gerieben
  • 3 EL Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden. Das Hähnchenbrustfilet abspülen, mit einem Küchentuch abtupfen, in Streifen schneiden. Beides zusammen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten.

2. Das Bratgut mit dem Abrieb und dem Saft der Limetten ablöschen und auf einem Teller beiseitestellen.

3. Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen und unter kaltem Wasser abschrecken.

4. Die Tomaten würfeln, die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden.

5. Den Backofen auf 165°C Umluft oder 185°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

6. Das gebratene Fleisch sowie die Nudeln und das Gemüse in eine Auflaufform geben und miteinander vermischen. Milch und Eier verquirlen, salzen und pfeffern und über das Gemüse und das Fleisch in der Auflaufform geben. Alles mit Käse bestreuen und für 25-30 Minuten backen.

Probieren Sie auch unseren Hähnchenauflauf und diese leckeren Abendessen-Rezepte. Schnell, lecker und gesund sind unsere Rezepte für Kinder!

Entdecken Sie auch unser Kassler-Rezept und diese Brokkoli-Rezepte!

  • Je Portion: 1470 kJ, 351 kcal, 8 g Kohlenhydrate, 38 g Eiweiß, 18 g Fett, 299 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Rezept für Nudelauflauf mit Hähnchen: schneller Sattmacher

Nudelaufläufe sind das perfekte Essen, wenn sich der große Hunger meldet. Sie lassen sich mit wenigen Zutaten auch für viele Personen schnell zubereiten und mit Gemüse, Fleisch und Käse nach Wahl backen – z. B. mit Huhn und Brokkoli!

Rezept für Nudelauflauf mit Hähnchen: Zubereitungsvarianten

Nach einem langen Tag an der frischen Luft ist der Hunger meist groß: Deftige Nudelauflauf-Rezepte sind jetzt genau richtig, um sich satt zu essen. Passende Zutaten finden sich fast immer im Vorrats- und Kühlschrank – gern auch die Reste vom Vortag –, die Zubereitung ist unkompliziert und wenn der Auflauf frisch duftend aus dem Backofen kommt, ist Genuss in geselliger Runde garantiert. Die Variationsmöglichkeiten für die Nudelgerichte sind vielfältig.
Unser Rezept für einen Nudelauflauf mit Hähnchen erhält durch die Limette eine frische und leichte Note, während dieser Gemüse-Nudelauflauf mit Huhn durch den Rotwein und ordentlich Mozzarella gehaltvoller ist. Damit alle Zutaten nach dem Backen weich, aber nicht zerkocht sind, sollten Sie die Pasta bissfest vorgaren und das Fleisch und Gemüse kurz anbraten. Anschließend kommen alle Zutaten in eine gefettete Auflaufform, werden mit Soße übergossen und mit Käse goldbraun überbacken.


So gelingt die Soße für den Nudelauflauf mit Hähnchen

In der Regel besteht die Auflaufsoße aus einem Eier-Milch-Guss, den Sie kräftig mit Salz und Pfeffer sowie mediterranen Kräutern würzen. Mögen Sie es gerne cremig, ersetzen Sie einen Teil der Milch durch Sahne wie in unserem Paprika-Nudelauflauf-Rezept. Dieses ist als fleischlose Variante bestens für Vegetarier geeignet. Außer mit Paprika und Tomaten lassen sich vegetarische Nudelgratins auch gut mit Pilzen, Rosenkohl, Zuckerschoten, Romanesco, Blumenkohl, Mais sowie Tiefkühl-Gemüsemischungen zubereiten.
Veganer verwenden für die Soße einfach Sojamilch bzw. Sojasahne und zum Überbacken veganen Käse. Räuchertofu ersetzt gegebenenfalls das Fleisch oder den Fisch. Variieren können Sie nach Belieben auch bei den Nudelsorten. Ideal sind Pastasorten, die viel Soße aufnehmen und nicht zu weich werden. Empfehlenswert sind unter anderem Penne, Fusilli, Spirelli und Makkaroni. Probieren Sie für unser Rezept für den Nudelauflauf mit Hähnchen auch einmal andere Käsesorten aus – würziger Altgouda, Feta oder Ziegenkäse eröffnen ganz neue Geschmacksnuancen!