Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Grünkohl-Tarteletts - Rezept

zur Rezeptsuche Salzige Tarteletts mit einer Füllung aus Grünkohl und Kassler.
Zutaten für: 5 Stück

Für den Tartelett-Teig:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 200 g Weizenmehl GUT&GÜNSTIG Weizenmehl
  • 100 g Butter GUT&GÜNSTIG Deutsche Markenbutter
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz

Für den Grünkohl-Belag:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 300 g Grünkohl
  • 1 EL Pflanzenöl EDEKA Bio Natives Sonnenblumenöl
  • 50 g Zwiebel
  • 700 ml Gemüsefond
  • 100 g Karotten
  • 125 g Kasseler ohne Knochen
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Guss:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Eier
  • 200 ml Sahne GUT&GÜNSTIG Frische Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Außerdem:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • Trockenerbsen zum Blindbacken
  • 100 g Gouda, gerieben

Tartelett-Teig:

1. Für den Mürbeteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken, die kalte, kleingeschnittene Butter, das Ei und das Salz hineingeben und von der Mitte aus rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,4 cm dick ausrollen und Kreise etwas größer als die Förmchen ausschneiden. Die Förmchen mit dem Teig auslegen, Pergamentpapier einlegen, mit Trockenerbsen auffüllen und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene ca. 20 Minuten blindbacken. Trockenerbsen und Pergamentpapier anschließend wieder entfernen.

Grünkohl-Tarteletts:

1. Grünkohl gründlich waschen und vom harten Strunk befreien. Es sollten 150 g geputzer Grünkohl übrig bleiben, alternativ können Sie auch Tiefkühl-Grünkohl verwenden, den Sie nicht blanchieren müssen.

2. Den Grünkohl in kochendem Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Anschließend in nicht zu feine Streifen schneiden.

3. Die Zwiebel fein hacken, die Karotte und das Kasseler in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

4. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten. Den Grünkohl zugeben, kurz mit andünsten, mit einem Teil des Gemüsefonds ablöschen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Nach 15 Minuten die Karotte und das Kassler zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gemüsebrühe nach Bedarf zugießen. Am Ende der Garzeit sollte die Flüssigkeit völlig einreduziert sein. Die Gemüsemischung etwas auskühlen lassen.

5. Für den Guss die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Gemüsemischung auf den vorgebackenen Tarteletts verteilen und den Guss vorsichtig darüber gießen, so dass nichts überläuft. Im Backofen ca. 25-30 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Käse auf den Tarteletts verteilen und goldgelb schmelzen lassen.

Entdecken Sie auch weitere Tarte-Rezepte, zum Beispiel Kathis Rezept für sommerliche Gemüsetarte !

Probieren Sie auch unser Kassler-Rezept

Backformtipp:

Verwenden Sie am besten 5 Tartelett-Förmchen mit einem Durchmesser von 10-12 cm.


EDEKA zuhause Teigrolle:

· Aus Metall mit Antihaftbeschichtung, Griffe aus ABS-Kunststoff

· Die Antihaftbeschichtung vermindert das Anhaften des Teiges und erleichtert das Ausrollen

· Rollen-Länge 25,5 cm, Gesamtlänge 46 cm, Ø 6 cm

· Leicht zu reinigen

· Legen Sie die Rolle ins Kühlfach und verstärken Sie damit die Antihaftwirkung.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 5 Stück
Zubereitungszeit: 60 Min
Fertig in: 1 Stunde 55 Min
Je Stück : 2592 kJ, 619 kcal, 35 g Kohlenhydrate, 19 g Eiweiß, 44 g Fett, 212 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Aufläufe, Überbackenes & Pizza/ Frühling/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Party & Büfett

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste