Wir lieben Lebensmittel

Griechischer Kartoffelsalat

Kartoffelsalate gehören zu den beliebtesten Buffetspeisen und Fleischbeilagen. Die griechische Variante mit Oliven ergibt auch eine leckere Hauptmahlzeit.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 60 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Salat:

  • 750 g Kartoffeln, festkochend
  • Salz
  • 100 g Zwiebeln
  • 150 g Paprika, rot
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Dill
  • 60 g Oliven, schwarz, entsteint

Für das Dressing:

  • 2,5 EL Weinessig, weiß
  • 2 EL Weißwein, trocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4,5 EL Olivenöl, kalt gepresst

Zum Garnieren:

  • einige Dillkronen

Zubereitung

1. Die Kartoffeln waschen und in leicht gesalzenem Wasser ca. 25 Minuten weich kochen, abgießen und lauwarm abkühlen lassen. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Paprikaschote vierteln. Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden.

2. Für das Dressing Essig, Wein, Salz und Pfeffer in einer Schüssel solange verrühren, bis das Salz sich aufgelöst hat. Dann das Öl unterrühren.

3. Kartoffelscheiben, Zwiebeln, Paprika, gehackte Kräuter und Oliven in eine große Schüssel geben, die Marinade darüber gießen und alles vorsichtig miteinander vermischen. Zugedeckt 20 Minuten ziehen lassen.

4. Nochmals abschmecken, anrichten und nach Belieben mit Dillkronen garnieren.

Entdecken Sie auch unser Rezept für bunten Kartoffelsalat, unsere Eiersalat-Rezepte und unsere griechischen Rezepte!

Toll zum Kartoffelsalat: dieses Rezept für Halloumi Spieße oder das Gyros-Rezept !

Entdecken Sie auch unser köstliches Rezept für Moussaka und den Quinoa-Eintopf!

Hinweis:

Bei der Zuordnung der Rezepte zu den einzelnen Kategorien wie gluten- und laktosefrei gehen wir sehr sorgfältig vor, können aber keine Gewähr übernehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.

  • Je Portion: 1461 kJ, 349 kcal, 34 g Kohlenhydrate, 5 g Eiweiß, 21 g Fett, 0 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Griechischer-Kartoffelsalat-Rezept: leichter Genuss

Einfach, aber lecker: Mit unserem Rezept für Kartoffelsalat nach griechischer Art zaubern Sie ein mediterranes Gericht auf den Tisch, das sich auch perfekt als Beilage zum Grillen oder als leichtes Mittagessen eignet.

Rezept für griechischen Kartoffelsalat: mediterran würzig

Die Mittelmeerküche begeistert mit würzigen, frischen Zutaten wie schwarzen Oliven, mediterranen Kräutern und wahlweise Joghurt. Durch den hohen Gemüseanteil in vielen Gerichten eignen sich die Mahlzeiten perfekt für eine vegetarische und leichte Ernährung. Im Sommer ist unser Rezept für griechischen Kartoffelsalat mit Paprika und einer Vinaigrette aus Olivenöl, Essig und etwas Weißwein eine gute Alternative zu Salaten mit Mayonnaise. Mit Joghurt, Zwiebeln und Kräutern angemacht, verleiht unsere Salatsauce den Kartoffelscheiben ebenfalls eine cremige Note. Tipp: Übrig gebliebener Joghurt lässt sich für viele weitere griechische Rezepte verwenden. Mit Salatgurke, Zwiebeln, Minzblättern, Salz und Pfeffer vermischt, ist zum Beispiel ganz schnell ein leckerer Zaziki zubereitet, den Sie mit frischem Fladenbrot als Vorspeise reichen können. Am besten verwenden Sie griechischen Joghurt – er unterscheidet sich von Naturjoghurt durch den höheren Fettgehalt von 10 Prozent. Dadurch ist er wesentlich cremiger und vollmundiger, aber nicht so säuerlich.

Rezept für griechischen Kartoffelsalat – verfeinern & würzen

Sie können die Zutatenliste für unseren griechischen Kartoffelsalat beliebig ergänzen und gern beim Dressing experimentieren. Unser mediterraner Kartoffelsalat etwa erhält durch Fenchel, Pilze, Frühlingszwiebeln und Gewürzgurken einen einzigartigen Geschmack, der hervorragend zu gegrillten Garnelenspießen passt. Auch Tomaten, feste Blattsalate, Kapern oder Feigen passen gut zu Kartoffeln. Soll der Salat als Hauptgericht serviert werden, lässt er sich gut mit in Würfel geschnittenem Feta ergänzen. In diesem Fall sollten Sie weniger Salz für das Dressing verwenden, denn der Schafskäse ist in Salzlake eingelegt und schmeckt dadurch bereits salzig. Eine erfrischend-fruchtige Note erhält Ihre Marinade, wenn Sie Zitronensaft hinzufügen. Auf der griechischen Insel Naxos, die für ihren köstlichen Kartoffelsalat bekannt ist, wird eine Öl-Essig-Vinaigrette traditionell mit Honig verfeinert. Lassen Sie sich hier von unserem Rezept für den Kartoffelsalat mit Paprika inspirieren. Der Salat wird hier mit knusprig gebratenem Speck angereichert, der einen raffinierten geschmacklichen Kontrast zum Honig bildet.