Wir lieben Lebensmittel

Gratinierter Spargel

Unser gratinierter Spargel mit Schweinemedaillons an Weißweinjus und mit feinen Semmelbröseln ist ein kräftiger, aromatischer Genuss – unbedingt probieren!

  • Zubereitungszeit: 55 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 1,5 kg Spargel
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 0,5 Zitrone, unbehandelt
  • 0,5 Bund Petersilie, glatt
  • 150 g Butter, weich
  • 150 g Paniermehl
  • 400 g Schweinemedaillons
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 1 TL Weizenmehl
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne

Zubereitung

1. Spargel schälen und die holzigen Enden entfernen. Wasser in einem großen Topf mit Salz, Zucker, Butter und dem Saft der halben Zitrone zum Kochen bringen. Spargel bei mittlerer Temperatur und geschlossenem Deckel 8 Minuten leise kochen lassen.

2. Backofengrill vorheizen. Petersilie waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen, fein hacken. Mit weicher Butter, Paniermehl und dem Zitronenabrieb verkneten. Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen und mit Garn binden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Medaillons von beiden Seiten ca. 4 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen, warm stellen und ruhen lassen.

3. Bratansatz mit Mehl bestäuben und mit Weißwein und Brühe ablöschen. Nach Belieben etwas Sahne angießen. Spargel abtropfen lassen und in eine Auflaufform setzen. Brösel darauf verteilen und ca. 5 Minuten auf die unterste Schiene des Backofens setzen (Achtung: Die Brösel werden schnell dunkel). Spargel mit Medaillons servieren.

Auch ein tolles Gericht: French Toast Rezept mit Spargel, Spinat und Ricotta!

Noch mehr Lust auf Spargel? Probieren Sie unser tolles Rezept für Spargel-Bechamelsauce-Tarte!

Entdecken Sie auch unser Sauce-Hollandaise-Rezept oder genießen Sie deftige Schweinemedaillons umhüllt mit Speck!

  • Je Portion: 3040 kJ, 726 kcal, 48 g Kohlenhydrate, 34 g Eiweiß, 45 g Fett, 154 mg Cholesterin, 7 g Ballaststoffe

Rezept für gratinierten Spargel mit Schweinemedaillons

Ein deftiger Genuss für Spargel-Liebhaber: Gratinierter Spargel mit würzigen Schweinemedaillons und feiner Weißweinjus. Bereiten Sie mit unserem Rezept das beliebte Königsgemüse zu einem wunderbar kräftigen Fleisch zu – so lecker!

Gratinierter Spargel – deftiger Genuss mit Fleisch

Ob als herzhaftes Mittag- oder Abendessen oder feines Festmahl zu besonderen Anlässen – unser Rezept für gratinierten Spargel aus dem Backofen kombiniert das unangefochtene Lieblingsgemüse der Deutschen mit kross angebratenen Schweinemedaillons: Die Basis bildet sorgfältig geschälter und gekochter weißer Spargel, der mit feinen Petersilien-Bröseln im Ofen überbacken wird. Saftige, in der Pfanne gebratene Schweinemedaillons ergänzen das fein- würzige Gemüse perfekt und runden das Gericht harmonisch ab. Das unverwechselbare Spargelaroma passt aber nicht nur zu kräftigem Fleisch, sondern auch zu Fisch, wie unser Rezept für Spargel mit Lachs und einer leichten Sauce hollandaise beweist. Tipps: Möchten Sie lieber grünen Spargel essen, sollten Sie einmal unser Rezept für gratinierten grünen Spargel mit Tagliatelle und cremiger Parmesan-Sauce zubereiten und das Gemüse so auf mediterrane Art entdecken. Auch auf knusprigem Hefeteig, wie in unserem Rezept für Spargel-Flammkuchen mit feiner Crème fraîche und Schinken, schmeckt das Stangengemüse sehr lecker und lässt sich so auch kalt genießen. Vegetarier lassen den Schinken hier einfach weg.


Rezept für gratinierten Spargel – Tipps zur Zubereitung

Ob gratiniert, gegrillt oder gebraten – Spargel findet auf zahlreiche Arten in vielen Rezepten Verwendung und verleiht jedem der Gerichte ein besonderes Aroma. Um in den Genuss des vollen Spargelgeschmacks zu kommen, gilt es bei der Zubereitung ein paar Punkte zu beachten:


  • Reinigen Sie das Gemüse stets unter fließendem Wasser und legen Sie es zum Waschen niemals ins Wasser. Der Spargel saugt sich sonst mit Flüssigkeit voll und verliert an Aroma.
  • Im nächsten Schritt folgt stets das sorgfältige Schälen des Gemüses. Denn: Selbst feinste Schalenreste oder holzige Stellen trüben den kulinarischen Genuss. Achten Sie hier darauf, das Gemüse stets von oben (dem Spargelkopf) nach unten (dem Schnittende) zu schälen.
  • Am unteren Drittel empfiehlt es sich, beim Schälen mit etwas mehr Druck zu arbeiten, da die Schale des Spargels dort dicker ist. Erst im letzten Schritt schneiden Sie das holzige Spargel-Ende großzügig ab.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept