Wir lieben Lebensmittel

Fruchtiges Hirschgulasch

Hirschgulasch mit Orangenfilets und Knödeltaler.

  • Zubereitungszeit: 70 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für das Hirschgulasch:

  • 1 kg Hirschgulasch
  • 80 g Zwiebeln
  • 70 g Karotten
  • 70 g Knollensellerie
  • 70 g Lauch
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 10 Pfefferkörner, bunt
  • 6 Wacholderbeeren
  • 2 Nelken
  • 500 ml Rotwein, trocken
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 ml Wildfond
  • 150 g Tomaten
  • 1 Orange, unbehandelt
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Knödeltaler:

  • 200 g Brötchen vom Vortag
  • 80 ml Milch
  • 120 g Speck, durchwachsen, geräuchert
  • 150 g Champignons
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 20 g Butter

Außerdem:

  • Butter
  • Pflanzenöl
  • Zitronenthymian

Zubereitung

Hirschgulasch:

1. Das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Gemüse schälen bzw. putzen und in grobe Würfel schneiden. Fleisch, Gemüse und Gewürze in eine flache Schale legen, mit dem Rotwein begießen und über Nacht marinieren lassen.

2. Die Marinade in ein Sieb schütten und dabei die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Das gewürfelte Wildfleisch mit einer Gabel vom Wurzelgemüse und den Gewürzen trennen. Mit Küchenkrepp trockentupfen, damit beim Anbraten eine gleichmäßige Farbe entstehen kann. Öl in einem großen, flachen Topf erhitzen, die Fleischwürfel dazugeben und Farbe nehmen lassen, würzen. Das abgetropfte Gemüse (aus der Marinade) in den Topf geben und ebenfalls anbraten. Das Gemüse leicht Farbe nehmen lassen. Tomatenmark zugeben und unter Rühren anschwitzen. Marinade zugießen, aufkochen, abschäumen. Orangensaft und Wildfond zufügen. Im geschlossenen Topf bei mäßiger Hitze 60 Minuten garen.

3. Die Tomaten blanchieren, abschrecken, häuten und Kerne entfernen. Tomatenfruchtfleisch würfeln. Orangenzesten und Orangenfilets wie unten bzw. bei den Tipps beschrieben herstellen. Dabei erst die Zesten und dann die Filets herstellen. Aufgefangenen Saft zur Sauce geben.

4. Dann alles auf ein Sieb schütten, die Sauce auffangen. Die Sauce erhitzen, das gewürfelte Tomatenfruchtfleisch, die Orangenzesten und -filets zugeben, abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Sauce evtl. leicht binden. Das Fleisch (ohne Gemüse) zugeben, erhitzen und nochmals abschmecken.

5. Gulasch mit den Knödeltalern anrichten und mit dem Zitronenthymian garnieren.

Entdecken Sie auch unser Gulasch Rezept für fruchtiges Schweinegulasch oder probieren Sie dieses Gulaschsuppen-Rezept!

Im Gulaschfieber? Probieren SIe auch unser Rezept für Schweinegulasch mit Gemüse!

Kein Gulasch, aber genauso lecker - unser Rezept für Hähnchen Nuggets!

Knödeltaler:

1. Die Brötchen in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit lauwarmer Milch übergießen. Den Speck fein würfeln. Champignons putzen und ebenfalls fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Champignons darin kurz braten, zu den Brötchen geben. Nun Speck in die Pfanne knusprig braten, in ein Sieb geben, abtropfen lassen, dann mit den gehackten Kräutern, Ei und den Gewürzen ebenfalls zu den Brötchen geben und alles gut miteinander verkneten. Daraus ca. 40 g schwere Taler formen.

2. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knödeltaler darin bei nicht zu starker Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten leicht braun braten.

Probieren Sie auch unsere leckeren Rindergulasch-Rezepte und mehr Wild wie Hirschgulasch mit Pilzen, Wildschweinbraten und dieses köstliche Hirschbraten-Rezept !


Lust auf einen deftigen Klassiker? Entdecken Sie dieses Rezept für köstliche Kohlrouladen !

  • Je Portion: 2525 kJ, 603 kcal, 31 g Kohlenhydrate, 46 g Eiweiß, 27 g Fett, 167 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe