Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Fruchtiger Putenpie - Rezept

zurück Putencurry unter einer knusprigen Blätterteighaube.
Zutaten für: 6 Portionen

Für das Curry:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 600 g Putenbrustfilet
  • 100 g Frühlingszwiebeln
  • 200 g Karotten
  • 50 g Aprikosen, getrocknet
  • 200 g Ananasscheiben
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Curry
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Mango-Chutney
  • 150 g Crème fraîche GUT&GÜNSTIG Crème Fraîche
  • 50 ml Sahne

Außerdem:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 5 Scheiben Blätterteig, gefroren
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch EDEKA Bio Frische Vollmilch ESL

1. Putenfleisch in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, Karotten schälen. Zwiebeln in feine Ringe, Karotten in dünne Scheiben schneiden. Aprikosen kleinschneiden. Ananasscheiben abtropfen lassen und würfeln.

2. Bratöl in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen. Putenwürfel darin rundherum anbraten. Frühlingszwiebeln und Karotten zugeben, 5 Minuten bei mittlerer Hitze mit braten. Aprikosen und Ananas zufügen, mit Currypulver bestreuen, salzen und pfeffern. Mango-Chutney, Crème Fraîche und Sahne unterrühren, weitere 5 Minuten köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen und Puten-Curry in die 4 feuerfesten Formen (13x9x6 cm) füllen.

3. 4 aufgetaute Blätterteig-Platten auf einer bemehlten Arbeitsfläche einzeln etwas größer als die Formen ausrollen. Die restliche Blätterteig-Platte ebenfalls dünn ausrollen. Einen Teil davon in etwa 0,5 cm breite Streifen schneiden. Je einen dünnen Teigstreifen um den Rand der Formen mit Wasser festkleben. Eigelb mit der Milch verquirlen. Den Teigrand damit bestreichen. Die Teigdeckel auf die Formen legen. Die Ränder fest andrücken, überschüssigen Teig abschneiden. Mittig ein rundes Loch (2 cm Durchmesser) ausstechen und einen „Kamin“ aus Alufolie einsetzen, durch den der Dampf entweichen kann.

4. Aus dem restlichen Teig Garnituren, z.B. runde Kreise in verschiedenen Größen ausstechen. Teigdeckel mit Eigelb bestreichen. Einen dünnen Teigring um den „Kamin“ legen. Kreise dekorativ auf den Teigdeckel legen und mit restlichem Eigelb bestreichen.

5. Formen in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorgeheizten Backofen stellen und 25 Minuten backen.

6. Aus dem Ofen nehmen und servieren.


Ananasringe herstellen:

Entfernen Sie Kopf und Boden der Ananas mit einem großen Messer. Stellen Sie die Frucht nun aufrecht hin und schneiden sie rundum die Schale ab, entfernen Sie dabei auch die braunen Augen. Setzen Sie einen Ananasstecher jeweils in der Mitte an und drücken Sie diesen kräftig herunter. Nehmen Sie dann die Ananas aus dem Ausstecher und schneiden Sie die Frucht in Scheiben.

EDEKA zuhause Kochmesser 20 cm:

  • Klinge aus deutschem, geschmiedetem Klingenstahl
  • Ergonomischer, dreifachgenieteter Griff
  • Perfekte Griffgröße
  • Fingerschutz für sicheres Arbeiten
  • Sauberer Übergang von der Klinge zum Griff

EDEKA zuhause Großes Bambusbrett mit Saftrille:

  • Bei unseren Brettern haben wir uns auf den Werkstoff Bambus konzentriert, der sich durch viele positive Eigenschaften hervorhebt: er ist schnittfest, messerschonend und optisch sehr attraktiv. Bambus ist kein Holz, sondern eine Grasart, die besonders schnell nachwächst und ein ökologisch wertvoller Werkstoff ist. Auch zum Servieren von Aufschnitt und Käse geeignet.
  • 38,5 x 25,5 x 1,9 cm

Rezeptinformationen

Zutaten für: 6 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Min
Fertig in: 1 Stunde 10 Min
Je Portion : 2123 kJ, 507 kcal, 36 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß, 36 g Fett, 184 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Aufläufe, Überbackenes & Pizza/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ mittlerer Preis/ Party & Büfett/ Mittagessen/ Abendessen

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste