Wir lieben Lebensmittel

Frankfurter Grüne Sauce

Das Rezept für Frankfurter Grüne Sauce ist für seine aromatischen, frischen Kräuter bekannt. Welche das sind & wozu der kalte Dip passt, erfahren Sie hier.

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 20 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 2 Eier
  • 100 g Kräuter, frische
  • 60 g Zwiebeln
  • 250 g Sauerrahm
  • 125 g Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Pflanzenöl

Zubereitung

1. Die Eier hart kochen, kalt abschrecken und auskühlen lassen.

2. Die Kräuterblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

3. Saure Sahne und Mayonnaise in einer Schüssel verrühren. Kräuter, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig untermischen.

4. Die Eier schälen, halbieren, die Eigelbe vorsichtig herausnehmen, mit Öl durch ein Sieb in die Sauce drücken und mit dem Schneebesen unterrühren.

5. Die Eiweiße fein hacken und zum Schluss unter die Sauce mischen. Nochmals abschmecken und servieren.

Lust auf leckere Gerichte mit Ei? Probieren Sie unsere Omelett-Rezepte!

  • Je Portion: 1398 kJ, 334 kcal, 7 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 31 g Fett, 151 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Frankfurter-Grüne-Sauce-Rezept: Fleisch und Fisch verfeinern

Kalte Grüne Soße, auch in Italien, Spanien und Frankreich bekannt, wird in Deutschland vor allem nach Frankfurter Art gegessen. Unser Rezept verrät Ihnen, wie Sie die köstliche Soße für Fleisch, Fisch, Kartoffeln und Ei zubereiten.

Rezept für Frankfurter Grüne Sauce mit frischen Kräutern

Das Geheimnis der Frankfurter Grünen Sauce liegt in den Kräutern: Frisch sollten sie sein und geschmacklich harmonieren. Im Originalrezept für Grüne Soße nach Frankfurter Art finden sich Kresse, Schnittlauch, Borretsch, Petersilie, Sauerampfer, Kerbel und Pimpinelle, Sie können aber auch eine andere Zusammensetzung wählen. Dazu kommen Sauerrahm, Eier, Öl, Essig, Pfeffer, Salz und Zitrone. Traditionell wird der kalte Dip ab Gründonnerstag serviert, wenn die Kräuter Saison und daher eine besonders gute Qualität haben. Klassische Kombinationen sind Frankfurter Grüne Soße mit Tafelspitz, gekochtem Rindfleisch, Kasseler, Würstchen, Pellkartoffeln und Ei sowie weißem Fisch. Tipps: Bei der Zubereitung der Frankfurter Grünen Sauce sollten Sie nur gut abgetropfte Kräuter verwenden, um den Geschmack nicht zu verwässern. Eine Salatschleuder leistet gegebenenfalls gute Dienste. Reste der fertigen Soße halten sich im Kühlschrank gut verschlossen einige Tage.

Veganes Frankfurter-Grüne-Sauce-Rezept und andere Soßen

Fast jede Landesküche kennt ihre eigene typische Saucenspezialität. In Frankreich ist die cremige Sauce Bernaise sehr beliebt, die unter anderem zu Spargel und Gegrilltem passt. Letzteres erhält auch durch würzige rote Soßen den richtigen Pfiff. Für die nächste Grillparty eignet sich daher zum Beispiel unser Amerikanisches Barbecuesaucen-Rezept, das mit Zutaten wie Curry, Knoblauch, Tomaten und Worcester-Sauce zubereitet wird. Eine pikante Variante mit Gemüse, Chili und Kreuzkümmel ist unsere leckere Kürbis-BBQ-Sauce.

Vegane Saucen zubereiten

Rote Saucen kommen in der Regel ohne tierische Zutaten aus und eignen sich deshalb auch gut für Veganer. Möchten Sie das Frankfurter-Grüne-Sauce-Rezept gerne vegan zubereiten, können Sie die Eier und die Mayonnaise weglassen und den Sauerrahm durch Sojajoghurt ersetzen. So findet sich für jeden Geschmack und jede Ernährungsform die richtige Sauce. Sogar Süßes zu Herzhaftem ist möglich: Unsere Cranberry-Sauce mit frischen Beeren passt hervorragend zu Geflügelbraten!