Wir lieben Lebensmittel

Fisch im Bierteig

Außen knusprig, innen wunderbar zart – mit diesem Rezept für Fisch im Bierteig können Sie unseren leckeren Backfisch ganz einfach selber machen.

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 30 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen
  • 0,5 Limette, Saft auspressen
  • 300 g Joghurt, griechisch (10% Fett)
  • 2 EL Kapern
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 800 g Fischfilet
  • 3 Eier
  • 150 g Weizenmehl
  • 200 ml Bier, hell

Außerdem:

  • etwas Weizenmehl
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

1. Den Limettensaft mit dem Joghurt verrühren. Die Kapern dazugeben und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Das Fischfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und den Fisch in 3 cm Streifen schneiden.

3. Die Eier trennen, das Eigelb mit dem Mehl und dem Bier verrühren. Das Öl auf 180 Grad vorheizen.

4. Das Eiweiß steif aufschlagen und unter die Biermischung heben. Die Fischstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Überschüssiges Mehl abklopfen.

5. Die Fischstreifen einzeln durch den Bierteig ziehen und portionsweise 3–4 Minuten im heißen Öl schwimmend ausbacken. Zusammen mit dem Joghurt-Dip servieren.

Entdecken Sie weitere köstliche Fisch-Rezepte, z.B. unser gebratenes Zanderfilet, Fischfrikadellen, tolle Rezepte mit Hering oder Pangasius und diese Fischsuppen-Rezepte!

Probieren Sie auch unser leckeres Rezept für Calamari und Fischstäbchen!

Lecker dazu: Sauce Bernaise

  • Je Portion: 1968 kJ, 470 kcal, 33 g Kohlenhydrate, 48 g Eiweiß, 14 g Fett, 330 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Gebackener Fisch im Bierteig

Zartes Fischfilet in einem knusprigen Mantel, mit Bier verfeinert und in Öl gebacken – unser Rezept für Fisch im Bierteig gelingt leicht und er schmeckt zu Salaten, würzigen Soßen und zur Brotzeit.

Knuspriger Fisch im Bierteig – so gelingt die Panade!

Ob Kabeljau, Karpfen, Seelachs oder Pangasius – wenn Sie es knusprig mögen, dann bereiten Sie Ihren Fisch am besten mit einem in Öl gebackenen Teigmantel zu. Neben Bierteig, der nach dem Grundrezept für Bierteig mit Mehl, Eiern, Bier und etwas Öl angerührt wird, gibt es weitere Teigrezepte mit und ohne Alkohol: Unser knuspriger Fisch wird beispielsweise in einer Panade aus Mehl, Salz, Backpulver und etwas Wasser gewälzt und anschließend in heißem Fett frittiert. Tipp: Wenn Sie einen Bierteig herstellen möchten, verwenden Sie am besten Helles, also Export- oder Lager-Bier, da Pils den Teig schnell bitter schmecken lässt.

Beilagen zu frittiertem Fisch im Bierteig

Um Ihren Fisch im Bierteig zu frittieren, benötigen Sie nicht zwingend eine Fritteuse – erhitzen Sie einfach ausreichend Öl in einer tiefen Pfanne. Nun das Fischfilet im Teig wenden und portionsweise im Öl schwimmend ausbacken. Wenn der Teig goldbraun gebacken ist, sind Ihre leckeren Backfische fertig! Zu dem gebackenen Fisch im Bierteig servieren Sie am besten einen Kartoffelsalat oder einen knackigen Blattsalat mit Gemüse. Auch ein würziger Joghurt-Dip, der mit wenigen Handgriffen zubereitet ist, passt hervorragend zu Fisch im Bierteig. Einfach griechischen Joghurt mit Limettensaft verrühren, Kapern hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und genießen.

Fischfilet als Fisch-Pie oder Suppe zubereiten

Neben Fisch mit Panade und in Bierteig finden sich in unserer Rezeptdatenbank viele weitere tolle Fischgerichte: Haben Sie zum Beispiel schon einmal einen Kuchen mit Fisch zubereitet? Was auf den ersten Blick nicht zusammenpasst, wird in unserem Fisch-Pie zu einem köstlichen Gericht: Kabeljau, Lachs und Heilbutt werden hierfür in einer cremigen Sahnesoße gebacken und mit einer würzigen Sellerie-Kartoffelhaube versehen. Tipp: Einen besonders intensiven Geschmack hat geräucherter Fisch, er wird daher gerne zum Würzen und Verfeinern von Fischgerichten verwendet. In unserem Rezept für Fisch-Kartoffelsuppe zum Beispiel erhält die Suppe durch geräucherten Schellfisch eine rauchige Note.