Wir lieben Lebensmittel

Farmer-Salat

Ob zu Grillfleisch, zu Würstchen oder zu frischem Brot: Ein cremiger Farmersalat ist eine köstliche Beilage. Lassen Sie sich von unserem Rezept inspirieren!

  • Zubereitungszeit: 25 Min
  • Fertig in: 25 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Salat:

  • 1 Kopf Salat
  • 1 EL Pinienkerne
  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst
  • 1,5 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 EL Balsamico di Balsamico
  • 5 Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll Basilikum
  • Pfeffer, grob
  • 20 g Parmesan

Dazu:

  • 4 Mehrkornbrötchen

Zubereitung

1. Salatblätter in mundgerechte Stücke teilen. In einer großen Salatschüssel oder auf Salattellern anrichten.

2. Pinienkerne ohne Öl bei milder Hitze in einem Topf rösten. Zwiebeln in feine Ringe hobeln und in Öl 2 Minuten anbraten, Fleischscheiben zugeben und diese goldbraun anbraten.

3. Fleisch mit Gemüsebrühe und Balsamico ablöschen und zugedeckt 5 Minuten nachziehen lassen. Fleisch über dem Salat verteilen.

4. Tomaten halbieren und zusammen mit Basilikum und Pinienkernen darüber streuen, einen weiteren Esslöffel Öl darüber träufeln und pfeffern. Parmesan hobeln und die Späne darüber verteilen und mit den Brötchen servieren.

Probieren Sie auch unser Coleslaw-Rezept und saftiges Surf & Turf oder lassen Sie sich von unseren amerikanischen Rezepten inspirieren.

Entdecken Sie auch unsere vielseitigen Soja-Rezepte!

  • Je Portion: 1604 kJ, 383 kcal, 29 g Kohlenhydrate, 25 g Eiweiß, 18 g Fett

Pikante Beilage zu Fleisch und Fisch: Farmersalat-Rezept

Frische Möhren, Sellerie und Lauch in würziger Mayonnaise, das sind die Zutaten des klassischen Farmersalats. Unser Salat nach Farmer-Art punktet mit knackigem Kopfsalat und Hähnchenbrustfilet.

Farmersalat-Rezept – mit und ohne Mayonnaise

Farmersalat besteht traditionell aus rohem Gemüse mit Mayonnaise – so schmeckt er als Beilage zu Fleisch, Würstchen und Fisch. Im anglo-amerikanischen Sprachraum wird der cremige Salat auch als Coleslaw bezeichnet und gerne zu Burgern oder zum BBQ gereicht.

In unserem Coleslaw-Rezept bildet fein geraspelter Weißkohl die Hauptkomponente und wird mit Möhren und einem Dressing aus Mayonnaise und Meerrettich abgerundet.


Zubereitung nach Farmer-Art – frische Zutaten für Ihren Salat

Salate nach Farmer-Art werden auch mit knackigen Blattsalaten, zartem Hähnchenbrustfilet und würzigem Parmesan zubereitet. Solch einen gemischten Salat können Sie dann ganz nach Belieben zusammenstellen: Unser Salat-Bowl-Rezept umfasst neben frischem Gemüse auch sättigenden Couscous und eignet sich perfekt als ausgewogenes Hauptgericht.

Möchten Sie sich etwas kalorienärmer ernähren, sind Low-Carb-Farmersalat-Rezepte sehr gut geeignet; lassen Sie sich von unserem Special "Rezepte ohne Kohlenhydrate: schlank mit Eiweiß" inspirieren!


Tipp: Kalorien sparen können Sie auch beim klassischen Farmersalat. Ersetzen Sie einfach die Mayonnaise ganz oder teilweise durch leichten Joghurt, den Sie mit Salz, Pfeffer, Essig und Senfpulver würzen.


Ideen für Dressings und Toppings – Farmersalat-Rezept

Beim Dressing für die Rohkostsalate nach Farmer-Art haben Sie die freie Wahl. Im Rezept für unseren Fenchel-Blutorangen-Salat wird die Vinaigrette mit Chili, Frühlingszwiebeln und Paprika abgerundet. Liebhaber mehrerer Geschmacksrichtungen kommen beim Kopfsalat mit drei Dressings auf ihre Kosten: Ei, Kräuter und Orangen veredeln hier die unterschiedlichen Vinaigrettes. Ein raffiniertes Farmersalat-Rezept ist auch unser Sommerblütensalat. In Scheiben geschnittene Feigen und essbare Blüten garnieren und würzen hier Blattsalat und Gurkenscheiben.


Tipps: Neben Blüten können auch Pinienkerne, Eierscheiben, Käsewürfel, Croûtons, krosse Tofustreifen, Nüsse, Fruchtstücke oder gebackene Champignons als schmackhafte Toppings für Ihre Farmersalate dienen.


Farmersalat aufbewahren

Ein Farmersalat mit Mayonnaise ergibt auch einen leckeren Brotaufstrich, den Sie allerdings immer im Kühlschrank aufbewahren sollten. Dann hält er sich in einem verschlossenen Behälter bis zu einer Woche. Wird die Marinade zu dünnflüssig, lässt sie sich mit etwas Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl andicken.


Tipp: Veganer können eine Mayonnaise ohne Ei mit Sojamilch herstellen.


Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept