Wir lieben Lebensmittel

Erdnussplätzchen

Bereiten Sie Erdnussplätzchen wahlweise mit Cocktailkirschen und Erdnusshälften oder mit Schokolade und Rum zu. Unsere Rezepte verraten, wie es geht.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
65 Stück

Für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 0,5 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 100 g Erdnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g Weizenmehl

Für die Garnierung:

  • 100 g Erdnüsse
  • Erdbeerkonfitüre

Zubereitung

1. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Vanillemark, wie unten beschrieben auskratzen und zusammen mit dem Ei unter die schaumige Butter-Zucker-Masse rühren. Dann die gemahlenen Erdnüsse und das mit Backpulver gesiebte Mehl unterrühren. Den Teig etwa 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Aus dem Teig ca. 10 g schwere Kugeln formen, mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Jede Kugel mit 4 Erdnusshälften garnieren und in die Mitte einen Klecks Konfitüre verteilen, im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C), mittlere Einschubleiste, ca. 10 Min. nach Sicht backen. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Entdecken Sie weitere winterliche Köstlichkeiten! Zum Beispiel unser Zimtsterne Rezept und diese Weihnachtsplätzchen-Rezepte! Auch lecker und schnell gemacht: Haferflockenplätzchen!

  • Je Stück: 260 kJ, 62 kcal, 7 g Kohlenhydrate, 1 g Eiweiß, 3 g Fett, 7 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Erdnussplätzchen-Rezept: mit Vanilleschote oder Schokolade

Das Mark einer frischen Vanilleschote, gemahlene Erdnusskerne und feinste Butter sind das Geheimnis unseres Erdnussplätzchen-Rezeptes. Probieren Sie auch die Variante mit Rum, Lebkuchengewürz und Schokolade aus!

Erdnussplätzchen-Rezept: Cocktailkirschen als Verzierung

Für unser Erdnussplätzchen-Rezept benötigen Sie gemahlene Erdnusskerne. Am besten verwenden Sie ungesalzene, die Sie in der Küchenmaschine oder im Mixer zerkleinern können. So verleihen die Hülsenfrüchte dem Teig ein fein nussiges Aroma. Zudem wird er dank des hohen Fettgehalts der Erdnüsse schön saftig. Weiterhin finden Butter, Zucker, ein Ei, das Mark einer Vanilleschote, Weizenmehl und Backpulver Verwendung. Den intensivsten Geschmack erhalten Sie übrigens mit mild gesäuerter Butter. Ehe Sie Kugeln aus dem fertigen Teig formen können, sollte er etwa eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen. Danach garnieren Sie jede Kugel mit vier Erdnusshälften und backen die Kekse, bis sie schön knusprig sind. Nach etwa zehn Minuten sind die Butterplätzchen fertig gebacken und bereit, mit halbierten Cocktailkirschen gekrönt zu werden. Probieren Sie auch eine Variante der Erdnussplätzchen, unsere Schoko-Erdnuss-Plätzchen, aus. Die werden zusätzlich mit Rum und Lebkuchengewürz aromatisiert und ähneln im Aussehen Cookies.

Nussige Alternative zu unserem Erdnussplätzchen-Rezept

Unser Erdnussplätzchen-Rezept können Sie abwandeln, indem Sie andere Nüsse verwenden – zum Beispiel Haselnüsse oder Mandeln. Oder Sie probieren gleich unser Rezept für Haselnusskekse aus. Dabei kombinieren Sie dunkle Schokolade unter anderem mit Cranberrys, Haferflocken, Dinkelvollkornmehl und erhalten am Ende leckere, vollwertige Plätzchen. Die Haselnüsse, die Sie ganz nebenbei mit wichtigen Mineralstoffen wie Kalzium und Magnesium versorgen, verleihen Ihren Keksen dabei ein intensives Aroma. Verfeinert werden die Kekse mit Oblaten und Pistazien, danach schieben Sie sie für 15 Minuten in den Ofen. Tipp: Möchten Sie das nussige Aroma der Haselnüsse zusätzlich hervorheben, rösten Sie sie ohne Öl oder Butter kurz in der Pfanne an. Lassen Sie sich auch von unseren weiteren Rezeptideen für Plätzchen und Kekse inspirieren.