Wir lieben Lebensmittel

Erdbeerkuchen vom Blech

Lockerer Teigboden, krosse Streusel und dazwischen saftige Erdbeeren: Backen Sie diesen köstlichen Kuchen nach unserem Rezept und genießen Sie den Sommer!

  • Zubereitungszeit: 25 Min
  • Fertig in: 70 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
20 Portionen

Für den Teig:

  • 200 g Butter
  • 8 Eier
  • 200 g Zucker
  • 350 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Sahne

Für den Belag:

  • 600 g Erdbeeren
  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 75 g Weizenmehl
  • 300 g Mandelstifte

Außerdem:

  • Butter zum Einfetten
  • Paniermehl
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Teig die Butter zerlassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Butter langsam einlaufen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und untermischen. Zuletzt die Sahne unterrühren.

2. Das Backblech mit Butter ausstreichen und mit dem Paniermehl bestreuen. Den Teig darauf geben und gleichmäßig verstreichen.

3. Die Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Stielansatz und Blättchen abzupfen und die Erdbeeren halbieren. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) 30 Minuten backen.

4. In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker kurz aufkochen, vom Herd nehmen und das gesiebte Mehl und die Mandeln rasch unterrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Mandelkruste darauf verstreichen.

5. Den Kuchen wieder in den Ofen schieben und weitere 15 Minuten backen.

6. Abkühlen lassen. Mit Puderzucker besieben und in Stücke schneiden.

Entdecken Sie weitere Erdbeerkuchen Rezepte , diesen köstlichen Apfelkuchen vom Blech oder weitere leckere Blechkuchen.

Lust auf noch mehr Erdbeer-Rezepte? Wie wäre es zum Beispiel mit Kathis tollem Rezept für Erdbeer-Joghurt-Torte!

Experimentierfreudig? Probieren Sie doch einmal die Kombination von Rote Bete und Schokolade im Rezept Rote Bete-Kuchen!

  • Je Portion: 1892 kJ, 452 kcal, 38 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 29 g Fett, 133 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Rezept für Erdbeerkuchen vom Blech: einfach fruchtig!

Fruchtige Obstkuchen gehören zum Sommer wie das Grillen: Auf einen lockeren Teigboden gebettet, entfalten saftige Erdbeeren ihr volles Aroma. Unser Rezept verrät, wie Sie den leckeren Blechkuchen backen.

Erdbeerkuchen vom Blech: Rezept für die Beerenzeit

Frische Beeren bereichern sonnige Tage um einen köstlichen Fruchtgenuss – verwöhnen Sie sich und Ihre Familie mit einem feinen Obstkuchen. Ob luftiger Boden aus Biskuit, buttriger Mürbteig oder schneller Rührteig, Rezepte für Erdbeerkuchen vom Blech lassen Ihnen beim Backen die Wahl. Einfach umzusetzen sind sie alle. Für besondere Anlässe können Sie sich von unseren Ideen für Erdbeerkuchen und Erdbeertorten inspirieren lassen. Gerade Letztere machen sich auf der Kaffeetafel äußerst gut, sind aber etwas zeitintensiver in der Herstellung. Blechkuchen gelingen dagegen einfach und schnell: Unser Rezept erfordert lediglich 25 Minuten Zubereitungszeit. Noch fixer geht es mit einem Fertigboden. Bevorzugen Sie einen Biskuitteig, ist unser Erdbeerschnitten-Rezept eine gute Wahl. Tipp: Damit der Boden schön locker wird, nehmen Sie die Zutaten am besten etwa 20 Minuten vorher aus dem Kühlschrank. Die steife Eiweißmasse sollten Sie wirklich nur vorsichtig unterheben und nicht unterrühren. So gelangt viel Luft in den Teig und sorgt für die typische Biskuit-Konsistenz. Der Clou an diesem Rezept ist außerdem die frisch aufgeschlagene Sahne mit Basilikum.

Pudding, Guss & Co.: Abschluss des Erdbeerkuchens

Rezepte für Erdbeerkuchen vom Blech begeistern nicht nur durch die Teigvielfalt, sondern auch beim Belag können Sie nach Herzenslust variieren. Statt die Früchte direkt auf dem Boden zu verteilen, können Sie sie auch auf Vanillepudding betten. Vorteil: Der Boden weicht nicht so leicht durch, wie es gerade bei sehr saftigen Erdbeeren leicht passieren kann. Auch eine Quark- oder Paradiescreme ist eine gute Grundlage für das Obst. Mit Sahne und Schmand verfeinert, wird die Schicht besonders cremig. Fruchtfans sollten das Rezept für unseren Erdbeer-Nektarinen-Kuchen ausprobieren: Auf den Rührteig kommt hier eine Creme aus pürierten Erdbeeren und Bananen, die mit ganzen roten Früchten sowie Nektarinenscheiben belegt wird. Und schließlich können Sie einen Erdbeerkuchen noch mit einem Tortenguss überziehen. Insbesondere große Früchte erhalten dadurch mehr Halt, fallen nicht so leicht vom Kuchen und lassen sich beim Essen besser schneiden. Rühren Sie das Pulver für den Guss mit Zucker möglichst ohne Klumpen an, denn diese lösen sich später nicht mehr auf. Je reifer und süßer die Erdbeeren sind, desto weniger Zucker ist nötig.