Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Entrecôte-Braten - Rezept

zur Rezeptsuche Ob für festliche Anlässe oder ein leckeres Abendessen: Mit unserem Rezept gelingt Ihnen Ihr saftiger Entrecôte-Braten mit Paprikagemüse garantiert.
Zutaten für: 4 Portionen

Für das Fleisch:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 800 g Entrecôte oder Rumpsteak vom Rind
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Worcester-Sauce
  • 4 EL Sherry, medium
  • 0,5 TL Pfefferkörner, grün
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

Für die Kräuter:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Petersilie
  • 1 EL Thymianblätter
  • 1 EL Rosmarinnadeln
  • 1 EL Salbei
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

Für das Paprikagemüse:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 400 g Paprika
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 100 ml Gemüsefond EDEKA Bio Klare Gemüsebrühe
  • 1 EL Petersilie
  • 40 g Oliven EDEKA Antipasti Kalamata Oliven

Für die Bratkartoffeln:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Packung Bratkartoffeln
  • 80 g Zwiebeln, rot
  • 1 EL Rosmarinnadeln
  • 1 EL Thymianblätter
  • Salz
  • Pfeffer, grob, bunt

1. Vom Entrecôte die Fettschicht und die Sehnen entfernen. Für die Marinade Worcestersauce, Sherry, zerdrückte Pfefferkörner und Öl in einer Schüssel mischen, das Fleisch damit rundherum einpinseln, zugedeckt im Kühlschrank 30 Minuten marinieren.

2. Für die Kräutermischung den Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie, Thymian, Rosmarin und Salbei waschen, trocken schütteln, fein schneiden und mit dem Knoblauch vermischen.

3. Den Backofen auf 240 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 220 Grad) vorheizen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Rost mit untergestellter Fettpfanne das Entrecôte im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten anbraten, die Hitze auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) reduzieren und das Fleisch weitere 15-20 Minuten im Ofen garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit das Fleisch herausnehmen und die kurz zuvor in Öl angeschwitzte Kräutermischung auf dem Entrecôte verstreichen, anschließend im Ofen fertig garen. Das Fleisch sollte „medium“ (ca. 55°C Kerntemperatur) sein. In Alufolie wickeln und 15-20 Minuten ruhen lassen.

4. Paprika von Kernen, Stielansatz und weißen Trennwänden befreien und in Streifen schneiden. Oder die tiefgekühlten Paprikastreifen antauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides fein würfeln. Petersilie fein hacken. Oliven in Scheiben schneiden.

5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und farblos anschwitzen, Paprika zufügen, kurz mit anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen, Gemüsefond angießen und in etwa 5 Minuten bissfest garen. Petersilie und Oliven untermischen.

6. Bratkartoffeln nach Packungsanweisung zubereiten. In den letzten Minuten die geschälte und in feine Ringe geschnittenen Zwiebeln und die gehackten Kräuter untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Das Entrecôte in Scheiben schneiden, anrichten und mit dem Paprikagemüse und den Bratkartoffeln servieren

Entdecken Sie auch unser festliches Gänsebraten Rezept, unser Rezept für Burgunderbraten oder Roastbeef an Tomatencrostini, Salzbraten, Putenbraten und dieses Tafelspitz Rezept. Viele weitere leckere Rindfleisch-Rezepte haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Lust auf mehr Gemüse? Genießen Sie knackige Gerichte mit Paprikagemüse !

Tipp: Entdecken Sie unsere Festessen-Rezepte für besondere Anlässe.


Entrecôte-Braten-Rezept: Garstufen des Fleisches beachten

Für einen festlichen Braten ist ein feines Stück Entrecôte oder Rumpsteak vom Rind perfekt geeignet. Während es sich bei Steaks – wie bei unserem Entrecôte-mit-Kartoffeln-Rezept – empfiehlt, sie kurz vor dem Braten in der Pfanne mit Salz und Pfeffer zu würzen, sollten Sie einen Braten marinieren, bevor er in den Ofen kommt. Das sorgt für ein feines Aroma und macht ihn saftiger.

Entrecôte-Braten-Rezept: "Medium", "rare" oder "well done"

Möchten Sie Ihr Fleisch "medium" genießen, sollte die Kerntemperatur kurz vor dem Servieren etwa 55 Grad Celsius betragen. Am besten messen Sie das mit einem Fleischthermometer in der Mitte des Fleischstücks nach. Essen Sie Rind lieber "rare", also noch blutig, müssen Sie es früher aus dem Ofen nehmen. Wer es gut durch – "well done" – bevorzugt, muss die Garzeit verlängern, bis eine Kerntemperatur von 60 bis 70 Grad erreicht ist. Wollen Sie Ihr Fleisch mit Niedrigtemperatur garen, braten Sie es an, bevor Sie es in den Ofen geben, und lassen es dann bei konstant 80 Grad durchziehen. Lassen Sie den Braten immer vor dem Servieren noch eine Weile in Alufolie eingewickelt ruhen, dann tritt beim Aufschneiden weniger Fleischsaft aus dem Braten. Tipp: Möchten Sie mariniertes Entrecôte genießen, haben aber nur wenig Zeit, dann probieren Sie unser Entrecôte-mit-Thymian-Rezept aus: Die Steaks mit einer Marinade aus Thymian, Piment, Pfeffer und Lorbeer sind – je nach Dicke – in drei bis fünf Minuten medium gegart und schmecken köstlich zu Salat und Brot.

Rindfleisch: das richtige Stück für jeden Zweck finden

Ob Sie nun braten, grillen, kochen oder schmoren wollen: Rindfleisch ist dafür perfekt geeignet. Es kommt nur darauf an, das richtige Stück zu nehmen. Fleisch vom Nacken/Kamm oder von der Fehlrippe und der Unterschale eignet sich besonders gut zum Schmoren. Letzteres wird auch gekocht oder gebraten gegessen. Roastbeef ist beliebt und kann wie Filet als Steak gegrillt, im Ofen gebraten oder pochiert werden. Wenn Sie Rindfleisch "Sous vide" garen, kochen oder pochieren und dennoch nicht auf Röstaromen verzichten möchten, braten Sie das fertige Fleisch vor dem Servieren einfach kurz scharf in einer Pfanne an oder legen es kurz auf den Grill.

Kräuter waschen und hacken:

Waschen Sie die Kräuter unter fließend kaltem Wasser. Schleudern Sie dann die Kräuter in einer Salatschleuder oder in einem Geschirrhandtuch trocken. Die Kräuter nun abzupfen, mit der Hand etwas zusammendrücken und mit einem großen Messer mehrmals längs und quer fein hacken. Mit einem Blitzhacker geht es noch schneller.

EDEKA zuhause Großes Bambusbrett mit Saftrille:

  • Bei unseren Brettern haben wir uns auf den Werkstoff Bambus konzentriert, der sich durch viele positive Eigenschaften hervorhebt: er ist schnittfest, messerschonend und optisch sehr attraktiv. Bambus ist kein Holz, sondern eine Grasart, die besonders schnell nachwächst und ein ökologisch wertvoller Werkstoff ist. Auch zum Servieren von Aufschnitt und Käse geeignet.
  • 38,5 x 25,5 x 1,9 cm

EDEKA zuhause Filetiermesser 18 cm:

  • Klinge aus deutschem, geschmiedetem Klingenstahl
  • Ergonomischer, dreifachgenieteter Griff
  • Perfekte Griffgröße
  • Fingerschutz für sicheres Arbeiten
  • Sauberer Übergang von der Klinge zum Griff

Entrecôte-Braten – saftiger Genuss

Bereiten Sie mit unserem Entrecôte-Braten-Rezept ein saftiges Festmahl aus dem Ofen zu und reichen Sie dazu Bratkartoffeln und Paprikagemüse. Eine feine Kräuterkruste aus Thymian, Salbei und Rosmarin rundet den Geschmack ab.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min
Fertig in: 1 Stunde 45 Min
Je Portion : 2613 kJ, 624 kcal, 29 g Kohlenhydrate, 50 g Eiweiß, 32 g Fett, 104 mg Cholesterin, 7 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Nudeln, Kartoffeln & Reis/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ mediterran/ premium/ Festlich/ Geburtstag/ Ostern/ Valentins- & Muttertag/ Advent & Weihnachten/ Silvester

Bewertung

(13) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste