Wir lieben Lebensmittel

Entenbrust mit Kürbisreis

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 50 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 1 große Entenbrustfilet
  • Pfeffer, grob
  • 125 g Naturreis, vorgegart
  • Salz
  • 400 g Kürbisfleisch
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprikaschote
  • 75 g Tomate, getrocknet, eingelegt
  • 1 Zwiebel, rot
  • 4 Blätter Salbei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Basilikum

Zubereitung

1. Die Haut der Entenbrust rautenförmig einschneiden und pfeffern. Eine Pfanne ohne Fettzugabe auf mittlerer Hitze erhitzen. Gleich zu Beginn einige Tropfen Wasser mit dazugeben. Wenn diese anfangen, am Pfannenboden zu trocknen, die Entenbrust mit der Haut nach unten hineingeben und von jeder Seite fünf Minuten goldbraun anbraten.

2. Backofen auf 170 Grad vorheizen und eine Auflaufform auf der mittleren Schiene mit anwärmen.

3. Vorgegarten Naturreis mit 350 ml Salzwasser (700 ml für 8 Personen) ohne Kochbeutel in einen Topf geben und aufkochen, anschließend Hitze reduzieren und binnen zehn Minuten fertig garen.

4. Kürbis in feine Spalten, Zucchini und Paprika in kleine Würfel, getrocknete Tomaten, Zwiebel und Salbei in feine Streifen schneiden. Knoblauch sehr fein würfeln.

5. Die Entenbrust in die Auflaufform legen, salzen und ca. 15-20 Minuten im Backofen garen. Das ausgetretene Fett bis auf zwei EL (4 EL für 8 Personen) aus der Pfanne entnehmen und gegebenenfalls für andere Gerichte verwenden.

6. Gemüse mit Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern in dieser Pfanne fünf Minuten im Entenfett anbraten. Anschließend mit etwas Wasser ablöschen und weitere fünf Minuten garen. Reis unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Entenbrust in 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten. Dazu Kürbisgemüse mit Basilikum bestreut servieren.

Probieren Sie mehr leckere Entenbrust-Rezepte!

  • Je Portion: 1549 kJ, 370 kcal, 34 g Kohlenhydrate, 29 g Eiweiß, 12 g Fett, 95 mg Cholesterin, 6,3 g Ballaststoffe

Mix-Teller-Rezept

Das Rezept entspricht dem EDEKA-Mix-Teller.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept