Wir lieben Lebensmittel

Energiekugeln

Die Energiekugeln sind der perfekte Snack für zwischendurch – für Erwachsene und Kinder. Probieren Sie diese gesunden Süßigkeiten!

  • Zubereitungszeit: 10 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
10 Portionen
  • 0,5 Tasse Rosinen
  • 1 Orange
  • 0,5 Zitrone, unbehandelt
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 100 g Magerquark
  • 1 Tasse Mandeln, gehackt
  • 4 EL Kokosflocken

Zubereitung

Zubereitung:

1. Die Orange auspressen. Rosinen etwa eine halbe Stunde im Orangensaft ziehen lassen. Anschließend mit dem Saft pürieren.

2. Die übrigen Zutaten von Hand unter die Masse kneten.

3. Das Ganze mit einem Teelöffel abstechen, zu kleinen Kugeln formen und in Kokosflocken wenden.

Probieren Sie auch dieses Rezept für leckere und gesunde Energy Balls oder diese Energiebällchen aus Müsli, Honig und Frischkäse.

  • Je Portion: 452 kJ, 108 kcal, 9 g Kohlenhydrate, 4 g Eiweiß, 6 g Fett

Energiekugeln-Rezept: gesunde Naschereien

Gesunde Süßigkeiten gibt es wirklich! Sie heißen Energiekugeln, sehen aus wie Pralinen und beinhalten viele wertvolle Nährstoffe. Optimal für alle, die auf ihre Gesundheit oder ihre Linie achten, aber trotzdem gerne naschen.

Energiekugeln-Rezept: Pralinen mit Power

Ein kleines Müdigkeits-Tief am Nachmittag? Heißhunger auf Süßes während der Diät? Quengelnde Kinder, die nach Naschereien verlangen? Energiekugeln sind da eine gesunde Alternative für Naschkatzen. Man kennt sie unter vielen Namen: Raw Energy Balls, Powerballs oder Raw Bites heißen sie auf Englisch, im Deutschen sagt man auch Energiebälle, Protein-Bällchen oder "Stillpralinen", weil sie Müttern in der kräftezehrenden Wochenbettzeit einen prompten und gesunden Energieschub geben. Energiekugeln sind praktisch, Sie können sie in einer kleinen Box oder Tüte mitnehmen und sie zwischendurch essen, wenn Sie Heißhunger verspüren. Die Energy Balls lassen sich schnell und einfach zubereiten und auf Vorrat produzieren, weil die Kugeln sich, sofern keine verderblichen Milchprodukte beigemengt wurden, mehrere Tage halten.


Ein Großteil der Energy-Balls-Rezepte ist vegan. Durch die Verwendung von Milchprodukten wird die Konsistenz der Energiebälle etwas weicher. Ein Beispiel dafür ist unser Energiekugeln-Rezept, in dem wir Quark aufführen. Daher müssen die Bällchen auch bald nach der Zubereitung gegessen werden. Dasselbe gilt für unser Früchte-Energiekugeln-Rezept, das Joghurt beinhaltet, und unsere Energiekugeln mit Mango, für die Sie Schafsmilchjoghurt benötigen.

Energiekugeln-Rezept: das Grundrezept und Variationen

Die Basis der Energiebällchen bilden Trockenfrüchte wie Datteln, Aprikosen oder Rosinen, die püriert werden. Nach individueller Vorliebe fügt man Nüsse, Kerne, Samen, Flocken, Gewürze, Superfoods und andere Zutaten hinzu. (Bei der Zugabe von frischen Früchten müssen Sie die Energiekugeln im Kühlschrank lagern.) In unserem Energiekugeln-Rezept verwenden wir in Orangensaft eingelegte Rosinen. Die Zutaten werden vermengt und zu kleinen Kugeln geformt, die oft noch beispielsweise in Kokosflocken gewälzt werden. Bei der Energiekugeln-Variation sind es pürierte Trockenpflaumen, die mit Früchtemüsli, Honig und Zitronensaft vermengt und in gemahlenen Haselnüssen gewendet werden. Beim nächsten Heißhunger stehen die Energy Balls dann bereit. Probieren Sie es aus!

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept