Wir lieben Lebensmittel

Eierpunsch

Ein heißer Punsch wärmt in der kalten Jahreszeit und verbreitet weihnachtliche Stimmung. Bereiten Sie mit unserem Rezept einen leckeren Eierpunsch zu!

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Eierpunsch:

  • 250 ml Milch
  • 500 ml Eierlikör
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Meersalz
  • 4 EL Karamellsauce
  • 5 Karamellbonbons
  • 100 ml Schlagsahne

Zubereitung

1. Die Milch und den Eierlikör zusammen mit dem Mark der Vanilleschote und dem Zimt in einem Topf auf ca. 40 °C - 50 °C erwärmen. Der Eierlikör darf nicht zu stark erhitzt werden, da er ab ca. 60 °C gerinnt.

2. Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen.

3. Die Karamellsoße mit dem Meersalz mischen. Die Karamellbonbons grob zerschneiden und unter die Karamellsoße mischen.

4. Den warmen Eierpunsch in Gläser füllen und mit Sahne und Karamellsoße servieren.

Probieren Sie auch weitere Rezepte für Heißgetränke, wie z.B. dieses Grog-Rezept !

Lust auf Eierlikör? Entdecken Sie auch unser Rezept für Eierlikör-Schnecken und Eierlikörkuchen!

Leckeres alkoholische Dessert: Rumtopf-Rezept!

Und dazu vielleicht die leckeren Franzbrötchen von Bloggerin Kathi?!

  • Je Portion: 2186 kJ, 522 kcal, 50 g Kohlenhydrate, 8 g Eiweiß, 19 g Fett, 215 mg Cholesterin, 0,2 g Ballaststoffe

Eierpunsch, der köstliche Klassiker für die Weihnachtszeit

Neben Glühwein gehört Eierpunsch zu den herrlich duftenden Getränken, die einen Bummel über den Weihnachtsmarkt ausmachen. Bereiten Sie den goldgelben Klassiker einfach selbst zu – mit oder ohne Alkohol!

Eierpunsch-Rezepte aus aller Welt

Die Amerikaner nennen ihn "Eggnogg", die Franzosen sagen "Lait du Poule" dazu und in Mexiko ist er als "Rompope" bekannt: der Eierpunsch. Jede Nation kennt ihr eigenes Getränk auf Basis von Eiern. Die goldgelbe Farbe und der feine Duft machen das Getränk unwiderstehlich. Hierzulande wird der leckere Punsch traditionell zur Weihnachtszeit genossen. Mit fertigem Eierlikör, Milch, Vanille, Zimt und Karamell stellen Sie die süße Köstlichkeit mit unserem Rezept einfach selbst her.


Eierpunsch ohne Eierlikör

Haben Sie keinen Eierlikör im Haus, lässt sich der Eierpunsch aber auch mit wenigen Zutaten wie Weißwein, Rum und frischen Eiern zubereiten. Dazu rühren Sie einfach vier Eigelb, 75 Gramm Zucker, zwei Esslöffel Zitronensaft und etwas Zimt schaumig. Erhitzen Sie die Mixtur – sie darf nicht kochen – und rühren Sie langsam ein halbe Flasche Weißwein und etwas Rum unter. Für eine Variante ohne Alkohol verwenden Sie statt der alkoholischen Zutaten einfach schwarzen Tee und Milch. Mit einer Sahnehaube und Zimtstangen zum Umrühren garniert, sind beide Getränke ein Hochgenuss.


Das amerikanische Eierpunsch-Rezept: Eggnogg

Die US-Version des Eierpunschs wird statt mit Weißwein mit Whiskey, Brandy oder Rum angerührt, dazu kommen Sahne, Zucker und Eier. Unter dem Begriff Eggnog firmieren verschiedene Rezepturen, die auch kalte Cocktails umfassen. Dem hiesigen Eierpunsch kommt am ehesten das "Tom and Jerry" genannte Heißgetränk nahe, das durch Muskat eine besondere Note erhält. Eine kalte, alkoholfreie Version enthält Orangensaft, Vanilleeis und Ginger Ale.


Punsch-Rezepte ohne Eier

Auch ohne Eier haucht ein warmer Punsch kalt gefrorenen Fingern neues Leben ein. Die Bandbreite fruchtig-würziger Mischungen reicht vom heißen Johannisbeer-Punsch mit Rum bis zum alkoholfreien Apfel-Ingwer-Punsch mit Apfelsaft. Ursprünglich stammt das Getränk aus Indien und enthielt traditionell die fünf Zutaten Zucker, Tee oder Wasser, Gewürze, Arrak und Zitronen. Das Wort "Punsch" leitet sich aus dem Hindi-Wort "panc" ab, was nichts anderes als "fünf" bedeutet.


Die Vielfalt der Gewürze und Teesorten ermöglicht es Ihnen, Ihre eigene Lieblingsmischung zu finden. Neben Vanille, Zimt und Muskat verleihen Nelken, Kardamom, Ingwer, sowie Orangen- und Zitronenschalen den Mischgetränken Aroma. Einen sattgelben Farbtupfer setzen Sie im Herbst mit einem Halloween-Punsch, der neben Orangensaft als Hauptzutat Hokkaido-Kürbis enthält. Fruchtsäfte passen generell gut in alle Punschsorten. Apfelsaft, Cranberry-Nektar, Holunderbeerensaft, Birnensaft, Zitronensaft, Kirschsaft oder ein selbst gemixter Smoothie bereichern Schwarz- oder Früchtetee nicht nur geschmacklich, sondern auch mit jeder Menge Vitamine.