Wir lieben Lebensmittel

Currypfanne mit Garnelen

Genießen Sie die Vielfalt aus Gemüse, Garnelen und süßen Früchten – unser Curry-Pfanne-Rezept lockt mit würziger Soße nach asiatischem Vorbild!

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 200 g Duftreis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika, gelb
  • 1 Paprika, orange
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 0,5 Ananasfruchtfleisch, frisch
  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst
  • 3 EL Tomatenmark
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Curry
  • 1 EL Frischkäse, natur
  • 200 g Garnelen
  • 1 Handvoll Basilikum-Blättchen

Zubereitung

1. Reis nach Packungsanleitung garen.

2. Zwiebel, Paprika, Kürbis und Ananas würfeln.

3. Öl in eine Pfanne geben (ein Wassertropfen sollte darin brutzeln), die Zwiebeln und Paprika zugeben und 5 Minuten dünsten. Die Kürbiswürfel beigeben und weitere 10 Minuten mitdünsten.

4. Tomatenmark und Gemüsebrühe über dem Gemüse verteilen und köcheln lassen. Mit Currypulver und Frischkäse verfeinern.

5. Die Garnelen und die Ananas über dem Gemüse verteilen und ziehen lassen.

6. Reis und Currypfanne auf vier Tellern anrichten und mit Basilikumblättern verzieren.

  • Je Portion: 1947 kJ, 465 kcal, 69 g Kohlenhydrate, 18 g Eiweiß, 12 g Fett

Curry-Pfanne-Rezept: asiatische Küche für zu Hause

Wenn Sie gern chinesisch oder indisch essen, empfehlen wir unser Rezept für eine Curry-Pfanne mit Garnelen und Ananas! Duftender Jasminreis, frischer Kürbis, Paprika und feines Curry verleihen dem Gericht einen außergewöhnlichen Geschmack.

Curry-Pfanne-Rezept: fruchtig und mit duftendem Reis kochen

Die asiatische Küche fasziniert immer wieder mit überraschenden Kombinationen. Scharf, süß, sauer und salzig werden hier auf unerwartete Weise verbunden und begeistern mit einer ganz eigenen Harmonie. So treffen in unserem Rezept für eine Curry-Pfanne Paprika und Kürbis auf Garnelen und süße Ananas. Ergänzt wird das Ganze mit Jasminreis, der beim Garen zart nach Jasminblüten duftet. Sie können unser Gericht aber auch mit Basmatireis zubereiten, der in der asiatischen Küche aufgrund seines Aromas ebenfalls häufig verwendet wird: Probieren Sie unser Gemüsecurry mit Basmatireis oder unsere exotische Mango-Pfanne – es lohnt sich.

Süße Früchte mit Fisch, Hähnchen und Gemüse: Curry-Pfanne-Rezept

Ganz gleich, ob Sie Ihr Curry-Gericht mit Hähnchen, Meeresfrüchten oder vegetarisch zubereiten – charakteristisch ist die Verbindung von Gemüse mit süßen Früchten. Neben Mangos oder der in unserem Curry-Pfanne-Rezept verwendeten Ananas können auch verschiedene Bananensorten zum Einsatz kommen. Eine leckere Alternative zu frischen Ananas und Mangos bieten insbesondere Kochbananen. Unser Rezept für Huhn, Reis und Kochbanane zeigt Ihnen, wie Sie mit der tropischen Frucht ein leckeres Gericht zaubern. Tipp: Eine andere Möglichkeit, Ihren Gerichten eine gewisse Süße zu verleihen, ist die Verwendung von Kokosmilch in der Soße.

Curry-Pfanne-Rezept – die Gewürzmischung ist entscheidend

Currys bezeichnen in der asiatischen Küche sowohl eintopfartige Gerichte oder Gemüsepfannen mit unterschiedlichen Zutaten als auch bestimmte Gewürzmischungen: Currypulver besteht aus rund 13 verschiedenen Gewürzen, die für die jeweiligen Gerichte unterschiedlich zusammengesetzt sind. Wesentlicher Bestandteil ist häufig Kurkuma, das dem Pulver seine gelbe Farbe verleiht. Auch Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer und Bockshornklee sind fast immer enthalten. Diese Gewürzmischungen eignen sich im Übrigen nicht nur für warme Gerichte, sondern finden auch Verwendung in Salaten. So wird unser Curry-Hühnchensalat nicht nur mit Honig, Limettensaft und Chilipulver verfeinert, sondern auch mit Curry.

Curry im Wok zubereiten

Curry-Gerichte lassen sich gut in der Pfanne zubereiten, typisch für Asien ist aber das Garen im Wok. Die halbrunden, hochrandigen Töpfe werden auch an den Seiten sehr heiß und ermöglichen so das gleichzeitige Garen von Fleisch, Gemüse und sogar Reis. Probieren Sie unser Curry-Pfanne-Rezept oder eines unserer speziellen Wok-Rezepte aus – es lohnt sich!

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept