Wir lieben Lebensmittel

Cuba Libre

Genießen Sie Cuba Libre bei EDEKA: mit dem original Rezept und den klassischen Zutaten wie Cola und Rum gelingt der beliebte Cocktail im Handumdrehen.

  • Zubereitungszeit: 10 Min
  • Fertig in: 10 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
1 Portion

Für das Getränk:

  • 0,5 Limette, unbehandelt
  • 6 cl Rum, weiß
  • 125 ml Cola
  • 6 Eiswürfel
  • 1 Limettenscheibe zum Garnieren

Zubereitung

1. Eine halbe Limette auspressen und den Saft zusammen mit dem Rum und 6 Eiswürfeln in den Shaker geben. Shaker verschließen und kurz shaken.

2. Ein Glas mit Eiswürfeln bestücken und mit der Cola zu 3/4 füllen. Rum-Limetten-Mischung darübergießen.

3. Mit einer Limettenscheibe garnieren.

4. Umrühren und genießen.

Entdecken Sie auch dieses Cosmopolitan Rezept sowie unser Rezept für Bloody Mary , Mai-Tai und Tequila Sunrise!

Lieber alkoholfrei? Dann probieren Sie unsere alkoholfreien Cocktail-Rezepte !

Leckeres alkoholische Dessert: Rumtopf!

  • Je Portion: 837 kJ, 200 kcal, 14 g Kohlenhydrate, 0 g Eiweiß, 0 g Fett, 0 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Cuba Libre Rezept: Einfach und lecker

Der Longdrink aus Kuba schmeckt würzig und nach Freiheit. Aus wenigen Zutaten wie Cola, Limetten und Rum zaubern Sie einen leckeren Cocktail. Stilecht serviert mit Strohhalm in 0,3 bis 0,5 Liter-Gläsern.

Cuba Libre – ein Original aus Kuba

"Viva Cuba Libre" – "Es lebe das freie Kuba!". Angeblich verdankt der Klassiker von der Cocktailkarte sowohl seinen Namen als auch seine Mixtur der Befreiung Kubas. Der Legende nach stießen amerikanische Soldaten nach dem Ende des Spanisch-Amerikanischen-Krieges mit einer Mischung aus Limonade, Limetten und Rum auf das befreite Kuba an. Sie selbst brachten die Cola ins Land – den Rum kauften sie natürlich von den Einheimischen. Ob sich die Geschichte tatsächlich so zugetragen hat, ist ungewiss. Sicher ist jedoch, dass Cuba Libre ein Original ist – das Rezept für den Cocktail gehört zum Repertoire eines jeden Barkeepers. Obwohl die Zubereitung denkbar einfach scheint, kommt es auf die perfekte Mischung und nicht zuletzt auf qualitativ hochwertige Zutaten an. Hauptbestandteile sind Rum und Cola. Dabei scheiden sich die Geister, welcher Rum besser ist: brauner oder weißer.


Weißer oder brauner Rum?

Die Qualität der Zutaten bestimmt die geschmacklichen Unterschiede. Ob Marken-Cola oder koffeinhaltige Getränke vom Discounter – Qualität schmeckt. Bei EDEKA erhalten Sie neben einer umfassenden Ernährungsberatung alle Zutaten für einen klassischen und edlen Cuba Libre – den Zucker oder die Limetten sogar in Bio-Qualität. Welcher Rum der passende ist, entnehmen Sie dem Rezept von EDEKA oder Sie fragen in der Spirituosen-Abteilung noch einmal nach. Kenner behaupten: In einen echten Cuba Libre gehört ausschließlich kubanischer Rum, und zwar weißer. Das könnte sein. Doch auch andere Länder wie beispielsweise die Dominikanische Republik oder Jamaika stellen erstklassige Rumsorten her, den Sie als Variante getrost verwenden können.

Weißer Rum wird nicht gelagert und ist in der Regel zwischen drei und vier Jahre alt. Daher schmeckt der weiße milder und wird häufiger zum Mixen eingesetzt, wohingegen der braune Rum vorzugsweise pur getrunken wird. Er lagert überwiegend in Holzfässern und ist gelegentlich mit natürlichen Aromen verfeinert. Die Farbe stammt von der Lagerung. Als Faustregel gilt: je dunkler, desto Länger die Lagerzeit.

Stilecht servieren Sie einen Cuba Libre in den sogenannten Havanna-Club-Gläsern. Wichtiges Detail: der Strohhalm. Als alkoholfreie Variante empfehlen mutige Köche eine kleine Menge Rum-Aroma.