Wir lieben Lebensmittel

Carpaccio vom Rind

Für unser Carpaccio-vom-Rind-Rezept müssen Sie nur 20 Minuten einplanen – Parmesanspäne, Feldsalat und ein Preiselbeer-Zimt-Dressing machen es besonders.

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 20 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 600 g Rinderfilet
  • 200 g Parmesan
  • 200 g Feldsalat
  • 30 ml Olivenöl, kalt gepresst
  • 10 ml Balsamico
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 1 TL Zimt
  • Meersalz, grob
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Den Feldsalat waschen und schleudern und in einer großen Salatschale bereitstellen.

2. Den Parmesan hobeln und ebenfalls bereitstellen.

3. Essig, Honig, Zimt in einem Mixbecher geben und unter ständigem Mixen das Olivenöl hinzugeben bis es eine samtige konsistent hat. Die Preiselbeeren unterrühren und mit dem Feldsalat mischen.

4. Das Carpaccio gleichmäßig flach auf vier Teller verteilen und mit grobem Pfeffer bestreuen. Den gehobelten Parmesan ebenfalls großzügig über dem Fleisch verteilen.

5. Den Feldsalat in der Mitte des Carpaccio verteilen und das restliche Zimt-Preiselbeere Dressing drüber träufeln.

6. Vor dem Servieren noch mal mit grobem Meersalz würzen.

  • Je Portion: 1830 kJ, 437 kcal, 2 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß, 26 g Fett, 150 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Rezept für Carpaccio vom Rind: Vorspeise aus Italien

In unserem Rezept für Carpaccio vom Rind erklären wir Ihnen, wie der Klassiker unter den italienischen Vorspeisen zubereitet wird. Wandeln Sie diesen ab, indem Sie Feldsalat und unser außergewöhnliches Dressing darübergeben!

Rezept für Carpaccio vom Rind: mit Preiselbeer-Zimt-Dressing

Unser Rezept für Carpaccio vom Rind kommt aus Italien – es handelt sich um eine Vorspeise aus rohem Rindfleisch, die in den 1950er-Jahren erfunden wurde. Eine gut gekühlte Rinderlende wird dafür mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben geschnitten und dann gesalzen, gepfeffert und einige Minuten kalt gestellt. Wenn Sie sich unsicher sind, wie genau Sie das Rindercarpaccio schneiden sollen, lesen Sie sich auf unserer Themenseite zu Rind- und Kalbfleisch am besten noch einmal durch, wie ein hauchdünnes Rindercarpaccio gelingt.
Klassischerweise wird das Carpaccio vom Rinderfilet mit einer Mayonnaise-Soße aus Olivenöl, Eigelb, Weißweinessig, Senfpulver, Worcestershiresauce, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Milch serviert. Inzwischen ist aber auch eine Vinaigrette als Carpaccio-Soße üblich, außerdem wird häufig etwas Parmesan darübergehobelt. Unser Carpaccio vom Rind wird zusätzlich um Feldsalat erweitert, das Dressing wird aus Balsamico-Essig, Olivenöl, Honig, Preiselbeeren und Zimt angerührt.


Rezept für Carpaccio vom Rind: schnell und eiweißreich

Die Zubereitung unseres Rezepts für Carpaccio vom Rind nimmt nur etwa 20 Minuten Zeit in Anspruch und dieses Gericht passt perfekt in eine Low-Carb-Ernährung: Eine Portion bringt es auf gerade einmal zwei Gramm Kohlenhydrate, dafür aber auf 49 Gramm Eiweiß.

Rindfleisch ist reich an Eisen, das unter anderem wichtig für die Zellteilung und die Bildung von Blutkörperchen ist. Außerdem stellt es eine wertvolle Quelle für B-Vitamine dar, die unter anderem einen Beitrag zu einem normal funktionierenden Nervensystem leisten. Zudem ist Rindfleisch im Vergleich zu vielen anderen Fleischsorten recht mager: Abgesehen von den Innereien liefert es auf 100 Gramm im Durchschnitt nur zehn Gramm Fett.
Tipp: Probieren Sie deshalb auch unsere anderen Rezepte wie den Glasnudelsalat mit Rind aus oder bereiten Sie zur Vorspeise eine Carpaccio-Variationen mit Trüffeln zu! Dazu empfehlen wir Ihnen ein ofenfrisches Baguette und einen Rotwein aus der Toskana – beispielsweise einen Chianti oder einen Brunello di Montalcino.


Entdecken Sie weitere Fleisch-Rezepte und unsere besten Rindfleisch-Rezepte. Oder haben Sie Lust auf leckere Vorspeisen? Probieren Sie auch dieses Antipasti Rezept, unsere Canapes-Rezepte und diese italienischen Antipasti-Rezepte!

EDEKA Produkt aus diesem Rezept