Wir lieben Lebensmittel

Bunter Kartoffelsalat

Kartoffelsalat ist ein traditionsreiches Gericht: Bodenständig und einfach. In einigen Regionen kommt es sogar an Heilig Abend auf den Tisch.

  • Zubereitungszeit: 70 Min
  • Fertig in: 1 Stunde 10 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Mayonnaise:

  • 2 Eigelbe
  • 1 Msp. Senf, mittelscharf
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 50 g Joghurt

Für den Salat:

  • 600 g Kartoffeln, festkochend
  • 2 Eier
  • 125 g Paprika, rot
  • 50 g Essiggurken
  • 80 g Radieschen
  • 40 g Frühlingszwiebeln
  • 0,5 Bund Schnittlauch

Zubereitung

1. Für die Mayonnaise Eigelbe, Senf, Salz, Pfeffer und Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen cremig rühren. Vom Öl etwa 1/3 tropfenweise unterrühren. Die restlichen 2/3 des Öls in dünnem Strahl zugießen und dabei ununterbrochen weiterrühren. Zum Schluss1 EL warmes Wasser unterrühren, um die Emulsion zu stabilisieren. Die fertige Mayonnaise sollte halbfest sein. Den Joghurt unterrühren. Nochmals abschmecken. Mayonnaise zugedeckt kühl stellen

2. Kartoffeln waschen, in leicht gesalzenem Wasser etwa 20-25 Minuten kochen, abgießen und abkühlen lassen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben.

3. Die Eier etwa 10-12 Minuten kochen, kalt abschrecken und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Essiggurken ebenfalls fein würfeln. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden.

4. Paprikawürfel, Essiggurken, Radieschen und Frühlingszwiebel zu den Kartoffeln geben. Die Mayonnaise vorsichtig unterheben und den Salat 30 Minuten durchziehen lassen. Die Eier schälen und vierteln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, den Salat damit bestreuen und mit den gekochten Eiern garnieren.

Entdecken Sie auch diese Eiersalat-Rezepte, unser Rezept für warmen Kartoffelsalat und diese Ofenkartoffel-Rezepte.

Auch ein deftiger Klassiker: Unsere Hackfleischpfanne!

Beilagentipp:

Nach Belieben den Kartoffelsalat mit 2 Paar Wiener Würstchen verfeinern.

  • Je Portion: 2709 kJ, 647 kcal, 28 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 56 g Fett, 218 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Kartoffelsalat Rezept: leicht und lecker

Bei der Zubereitung von Kartoffelsalat gibt es lediglich eine Grundsatzfrage: das Dressing aus Brühe, Öl und Essig oder aus Mayonnaise? Für welche Variante Sie sich entscheiden, bleibt Ihrem Geschmack überlassen.

Mit Mayonnaise oder Brühe

Während die einen behaupten, dass ein Kartoffelsalat traditionell mit Mayonnaise zubereitet wird, schütteln die anderen nur ungläubig den Kopf. Für sie kommt der deftige Salatklassiker nur mit einem Dressing aus Brühe, Essig und Öl auf den Tisch. Ein Kartoffelsalat mit Mayo ist für sie wie ein Fahrrad mit Flossen: Das will nicht so recht zueinander passen. Grund für die unterschiedlichen Ansichten und Rezepte sind häufig regionale Unterschiede. In Sachsen isst man den Kartoffelsalat beispielsweise traditionell mit Mayonnaise und Würstchen, die Schwaben oder Bayern hingegen schwören auf die Zubereitung mit Brühe. Welches Rezept Sie letztlich benutzen, hängt weniger davon ab, wo sie wohnen. Viel wichtiger ist, dass es allen schmeckt. Alle Zutaten erhalten Sie günstig und in Bio-Qualität bei Ihrem EDEKA Markt sowie darüber hinaus viele weitere leckere Rezepte und freundliche Beratung.


So gelingt Ihr Kartoffelsalat zu hundert Prozent

Zunächst ist die Wahl der Kartoffelsorte von erheblicher Bedeutung. Benutzen Sie festkochende oder überwiegend festkochende Kartoffeln. Zu empfehlen sind Sorten wie Cilena, Linda, Nicola, Agria, Christa oder Granola. Kochen Sie die Kartoffeln ungeschält und nicht zu weich. Das Pellen ist am einfachsten, wenn die Kartoffeln noch heiß sind. Übergießen Sie die noch warmen, aber bereits in Stücke geschnittenen Kartoffeln in jedem Fall mit etwas Brühe, auch wenn Sie lieber ein cremiges Dressing vielleicht mit Nüssen mögen. Denn Kartoffeln brauchen viel Feuchtigkeit. Das finale Dressing und die Beigaben wie Eier oder Speck geben Sie dann gleich anschließend hinzu. Entscheidend für den Erfolg ist kräftiges Umrühren und dass der Salat möglichst lange zieht – mindestens eine Stunde. Tipp: Kartoffeln benötigen viel Salz – das hängt mit ihrem hohen Stärkegehalt zusammen. Einen Kartoffelsalat mit selbst gemachter Mayonnaise sollten Sie noch am gleichen Tag essen. Salate mit Brühe oder konventioneller Mayonnaise halten sich ca. zwei Tage.