Wir lieben Lebensmittel

Borschtsch

Köstlicher Eintopf gelingt mit unseren Borschtsch-Rezepten auch Kochanfängern im Handumdrehen. Kochen Sie die Rote-Bete-Suppe einfach selber!

  • Zubereitungszeit: 55 Min
  • Fertig in: 55 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für den Eintopf:

  • 1,25 Liter Gemüsebrühe
  • 500 g Tafelspitz
  • 250 g Rote Bete, frisch
  • 250 g Sellerie
  • 250 g Kartoffeln
  • 500 g Weißkraut
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 3 EL Rapsöl, kalt gepresst
  • 400 g Tomatenzubereitung
  • 1 TL Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Saure Sahne

Dazu:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung

1. 1,25 l Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Tafelspitz hinein geben, nochmals aufkochen und auf kleinster Flamme 15 Minuten weitergaren.

2. Währenddessen Rote Beete, Sellerie und Kartoffeln schälen und würfeln, Weißkraut und Zwiebel in Streifen schneiden.

3. Öl in einem weiteren Topf erhitzen, Gemüse darin andünsten. Tomatenzubereitung zugeben, mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Zum Tafelspitz und der Brühe geben und zugedeckt ca. 30 Minuten bei kleiner Flamme weiter garen. Tafelspitz herausnehmen, klein schneiden und zurück in die Suppe geben.

4. Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit jeweils einem Klecks saurer Sahne servieren. Reichen Sie dazu kross getoastetes Vollkornbrot.

Probieren Sie auch dieses Tafelspitz-Rezept, unsere Blumenkohlsuppe-Rezepte, unser Rezept für Soljanka , Ofensuppe, Gyrossuppe und deftige Kohlsuppe, Pizzasuppe oder dieses Rezept für Hühnersuppe !

Entdecken Sie weitere kroatische und russische Rezepte, wie dieses Pelmeni-Rezept!

Lecker dazu: Lángos

  • Je Portion: 2106 kJ, 503 kcal, 40 g Kohlenhydrate, 35 g Eiweiß, 22 g Fett

Borschtsch-Rezept – Suppenspezialität mit viel Gemüse

Kochen Sie traditionellen Borschtsch mit Rote Bete, Kohl, Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln und Fleisch und erleben Sie den feinen Geschmack des köstlichen Eintopfes. Finden Sie mit Borschtsch-Rezepten neue Kochideen für den heimischen Herd!

Borschtsch-Rezept – köstlichen Eintopf zubereiten

Fleisch, Rote Bete und Weißkohl bilden immer die Hauptzutaten des köstlichen Eintopfs. Ursprünglich aus dem osteuropäischen Raum stammend, wird er heute hauptsächlich auf dem sogenannten "Borschtsch-Gürtel" gegessen: in Ländern wie Polen, der Ukraine, Weißrussland und den Städten an der russischen Wolga. Auch bulgarischer Borschtsch erfreut sich großer Beliebtheit. Das Besondere daran: Während traditioneller Borschtsch meist mit Rind oder Kalb zubereitet wird, kommen in Bulgarien sowohl Rind als auch Schwein mit jeder Menge Gemüse in den Kochtopf. In Russland und der Ukraine wird die aromatische Suppe vermehrt als Zwischengang oder Vorspeise gereicht, in Polen kommt der Eintopf vielerorts als Hauptgang auf den Teller. Tipp: Als Rezept für ein Hauptgericht ist auch dieser Eintopf mit Fleisch gut geeignet.


Ähnlich wie bei einem Gulasch werden bei Borschtsch-Rezepten häufig Suppengemüse und Tomaten beigefügt. Wenn der Holzlöffel im Borschtsch von alleine stehen bleibt, ist ausreichend Gemüse im Eintopf – so die Faustregel. Mit Gemüsesorten wie Paprika, Karotten und Bohnen können Sie Ihrem Gericht zu einer festeren Konsistenz verhelfen. Borschtsch wird traditionell als klare Suppe genossen und nur selten in pürierter Form serviert.



Borschtsch – auch kalt genießen

Auch wenn Sie Eintöpfe und Suppen eher den Wintergerichten zuordnen: Ein Borschtsch schmeckt auch im Sommer. Der kalte Borschtsch steht dem warmen Borschtsch in Farbe und Geschmack in nichts nach, wird aber völlig anders zubereitet. Ohne Fleisch und Kohl bildet saure Sahne oder Kefir die Grundlage für die kalt zubereitete Suppe, die bei warmen Temperaturen eine leichte und erfrischende Alternative zu Salat bietet.


Kochen Sie lieber deftig, dann sind russische Rezepte genau das Richtige für Sie! Nahrhaft und gehaltvoll finden sich in der russischen Küche weitere Rezepte mit Roter Bete wie Russische Schpundra. Der Eintopf aus Schweinefleisch, Geflügelfond, Malzsirup, Bier und natürlich Roter Bete wird mit Minze, Piment und Lorbeer verfeinert und nach einer guten Stunde Garzeit vom Herd genommen. Dazu reichen Sie cremigen Naturjoghurt. Sie können anstelle des Bieres auch echtes russisches Kwas, auch Kwass, in Ihren Borschtsch geben. Der Brottrunk ist überwiegend in Osteuropa verbreitet und wird aus Brot oder Zwieback hergestellt. Lassen Sie sich von unseren Borschtsch-Rezepten inspirieren und kosten Sie leckere Rote-Bete-Suppe mit selbst gebackenem, würzigem Sauerteigbrot!

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept