Wir lieben Lebensmittel

Blumenkohl-Romanesco-Salat

Bereiten Sie mit unserem Blumenkohlsalat-Rezept eine leichte Mahlzeit mit viel Gemüse, Cabanossi und frischem Dressing zu. Das perfekte Low-Carb-Gericht.

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 35 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Salat:

  • 150 g Karotten
  • 150 g Kohlrabi
  • 150 g Blumenkohl
  • 150 g Romanesco
  • Salz
  • 150 g Erbsen
  • 120 g Spitzpaprika, rot
  • 200 g Cabanossi
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

Für das Dressing:

  • 100 g Salatcreme
  • 100 g Joghurt, fettarm
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 EL Essig
  • 2 EL Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Paprika, edelsüß
  • 1 EL Kräuter, tiefgefrorene

Zubereitung

1. Karotte und Kohlrabi schälen, Karotte in dünne Scheiben schneiden, Kohlrabi in etwa 4 cm lange und 0,5 cm breite Streifen schneiden.

2. In einem Topf genügend gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Karotte, Kohlrabi, Blumenkohl und Romanesco einlegen und bissfest garen, herausnehmen und in Eiswasser legen. Erbsen in das Wasser geben und 3-4 Minuten kochen, dann in Eiswasser legen. Von der Spitzpaprika zunächst den Stielansatz mit einem scharfen Messer kreisförmig herausschneiden. Die Samen und die Scheidewände sorgfältig herauskratzen – das geht am einfachsten mit einem Kugelausstecher. Spitzpaprika quer in dünne Ringe schneiden. In das kochende Wasser legen und 3 Minuten garen, herausnehmen und ebenfalls in das Eiswasser legen. Das gesamte Gemüse auf ein Sieb schütten und ganz gut abtropfen lassen.

3. Kabanossi evtl. häuten und in dünne Scheiben schneiden.

4. Salatcreme mit dem Joghurt in eine Schüssel und glatt rühren. Senf, Essig, Fond, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräuter zufügen und alles miteinander verrühren.

5. Das Gemüse und die Kabanossi auf Tellern anrichten. Die Sauce darauf verteilen und mit Schnittlauch bestreuen.

Entdecken Sie weitere Blumenkohl-Rezepte,wie z.B. dieses Blumenkohlauflauf - Rezept oder Kathis orientalischen Blumenkohlsalat! Probieren Sie auch dieses köstliche Reissalat Rezept, Kathis cremige Brokkolisuppe oder ihren Kohlrabi-Auflauf!

  • Je Portion: 1017 kJ, 243 kcal, 13 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß, 15 g Fett, 4 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Blumenkohlsalat Rezept – perfekt für die Low-Carb-Ernährung

Knackige Blumenkohlröschen, frischer Romanesco und weitere Gemüsesorten machen aus unserem Blumenkohlsalat eine leichte Mahlzeit. Geben Sie noch Cabanossi hinein und erhalten so das perfekte Gericht für eine Low-Carb-Ernährung.

Blumenkohlsalat mit Romanesco und Kohlrabi

Blumenkohl ist bei uns das ganze Jahr über erhältlich. Saison hat er zwar nur von Ende Mai bis Oktober, in den übrigen Monaten bekommen Sie Blumenkohl dafür aus anderen europäischen Ländern. Das gesunde Kohlgemüse macht sich gut als Beilage zu Fleisch, vor allem zaubern Sie mit ihm jedoch jede Menge leckere vegetarische Gerichte – wie unseren Blumenkohlsalat, der gleich sechs verschiedene Gemüsesorten enthält, speziell natürlich Blumenkohl. Denn neben dem weißen Blumenkohl fügen Sie dem Blumenkohlsalat auch den grünen Romanesco, eine Zuchtform des Gemüsekohls mit leicht nussigem Aroma, hinzu. Außerdem gehören frische Karotten und Kohlrabi, rote Spitzpaprika und Erbsen hinein. Wenn Sie keine frischen Erbsen finden, können Sie ebenso gut ein Tiefkühlprodukt verwenden. Das perfekte Low-Carb-Gericht – auch dank der ebenfalls enthaltenen, proteinreichen Cabanossi-Scheibchen. Weitere köstliche kalorienarme Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank.

Britisches Gemüse-Relish als Alternative zu Blumenkohlsalat

Nicht nur frisch, auch eingelegt schmeckt Blumenkohl hervorragend. Probieren Sie dazu unseren Britischen Gemüse-Relish, bei dem Sie neben Blumenkohl unter anderem Zucchini, Karotten und Hokkaido-Kürbis verwenden. Wichtig ist dabei, dass Sie die Schraubdeckelgläser, die Sie verwenden, vor dem Befüllen sterilisieren. Tipp: Anstelle eines Blumenkohlsalats ein Relish zuzubereiten, hat einen Vorteil: Gut verschlossen und kühl gelagert, hält sich das Gemüse 6-8 Monate. Frischen Blumenkohl sollten Sie dagegen schnell verarbeiten, damit sein Vitamin- und Nährstoffgehalt sowie der Geschmack erhalten bleiben. Im Gemüsefach des Kühlschranks ist er etwa 2-4 Tage gut haltbar.