Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Auberginenpüree - Rezept

zur Rezeptsuche Holen Sie sich etwas Inspiration für echt orientalische Küche mit unserem Auberginenpüree-Rezept. Aubergine grillen, pürieren, würzen, fertig!
Zutaten für: 4 Portionen
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl, kalt gepresst EDEKA Italia Natives Olivenöl extra aus Italien
  • 4 mittelgroße Auberginen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Stk. Chilischote, rot
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 Stk. Zitrone
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Zimt
  • Zucker
  • 150 g Joghurt EDEKA Joghurt mild
  • 6 Stk. Minzblätter
  • 2 EL Sesam
  • 0,5 Stk. Fladenbrot

1. Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Knoblauchzehen durch die Presse drücken und mit 3 EL Olivenöl verrühren.

2. Auberginen längs halbieren, Fruchtfleisch mit der Messerspitze leicht einschneiden, mit dem Knoblauchöl einpinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit den Schnittflächen nach oben auf einem Backblech verteilen und im Backofen 20-30 Minuten garen.

3. Chilischote entkernen und sehr fein schneiden. Petersilie fein schneiden. Fladenbrot in lange, dünne Scheiben schneiden und mit Olivenöl bestreichen.

4. Auberginen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Zitrone auspressen.

5. Auberginenstücke mit 2/3 des Zitronensafts, Petersilie, Sesampaste, Chili, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt, 1 Prise Zucker und dem restlichen Olivenöl mischen und pürieren.

6. Joghurt, restlichen Zitronensaft und fein geschnittene Minze verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, Auberginenpüree damit bestreuen.

8. Fladenbrot in lange, dünne Scheiben schneiden, im Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) 7 Minuten aufbacken und zum Auberginenpüree mit Minze-Joghurt servieren.

Dazu passen gegrillte oder gebratene Steaks vom Rind oder Lamm.

Reichen Sie als Beilage zum Beispiel das indische Fladenbrot Paratha. Lust auf Auberginen? Entdecken Sie auch unseren leckeren Auberginensalat und weitere Auberginen-Rezepte!

Tolle orientalische Rezepte finden Sie hier!


Auberginenpüree-Rezept: Im ganzen Mittelmeerraum beliebt

Was bei uns Auberginenpüree heißt, kennt man in Ländern des Nahen Ostens, vor allem im Libanon, unter dem Namen "Baba Ganoush". Die herzhafte Paste besteht aus den vier Hauptzutaten Aubergine, Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl. Dieses Rezept ist fester Bestandteil der orientalischen Küche, je nach Region ändern sich Details wie Kräuter und Gewürze oder die Rezepte werden durch andere Zutaten wie Tahin (Sesampaste) oder Granatapfel erweitert. Türkische Rezepte beinhalten oft Joghurt, in griechischen Varianten wird manchmal der Zitronensaft durch Essig ersetzt oder Schafskäse hinzugefügt. In unserem Auberginenpüree-Rezept erweitern wir die Zutaten noch um Zimt, Kreuzkümmel und Chili. Sollten Sie auf eine etwas weniger intensive Schärfe Wert legen, können Sie auch Ingwer anstelle der Chili verwenden.

Das Herz unseres Gerichts sind die Auberginen, die Sie im Backofen so lange garen, bis die Haut schwarz wird. Dadurch bekommt das Fruchtfleisch eine angenehm rauchige Note, die das Mus so schmackhaft macht. Das Fleisch vorsichtig abschaben und alle Zutaten mit dem Mixer verrühren. Dazu gibt es einen erfrischenden Minze-Joghurt. Tipp: Servieren Sie unser Auberginenpüree in kleinen Schüsseln mit Fladenbrot, als Teil eines Vorspeisentellers oder als Dip zu Baguette und Rohkoststangen. Sehr gut passt diese Creme auch zu gebratenen Steaks vom Rind oder Lamm.

Gesundes Gemüse vom Mittelmeer – Auberginenpüree-Rezept

Die Aubergine ist übrigens kein Gemüse, sondern ein Nachtschattengewächs. In Österreich heißt die Pflanze "Melanzani", im Englischen wird sie wegen ihrer Form "Eggplant" (Eierpflanze) genannt. Sie besteht zu 93 Prozent aus Wasser und enthält Kalium sowie vor allem in der Schale Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C. Auberginen sind richtige Verwandlungskünstler: Vom Auflauf über Bratlinge bis hin zu Pasta-Gerichten gibt es unzählige Rezepte rund um die ovale Frucht. Was wäre zum Beispiel das griechische Nationalgericht, der Moussaka-Auflauf, ohne die Aubergine?

Auberginenpüree-Rezept: Weitere Rezeptideen mit Aubergine

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann stöbern Sie doch mal in unseren Rezepten mit Aubergine: Von kleinen Snacks wie Sandwich mit Auberginencreme über Quinoa-Ratatouille bis zur gefüllten Aubergine mit Schafskäse – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei! Probieren Sie beispielsweise unseren Zucchini-Auberginen-Salat. Weiche Aubergine sowie reife Tomaten harmonieren gut mit der knackigen Zucchini. Auch als Beilage zu Fleisch machen sich die mediterranen Gemüsesorten Aubergine und Zucchini gut. Bei unserer gefüllten Lammkeule essen Sie das Gemüse mariniert zum Lammbraten.

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept

Auberginenpüree-Rezept: Pikanter Dip aus dem Libanon

Auberginenpüree passt gut auf jeden Vorspeisenteller, wird zu Grillgerichten gegessen oder als Dip verwendet. Die pikante Creme hat eine lange Tradition in der libanesischen Küche und passt gut zu Fladenbrot oder Fleischgerichten.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min
Fertig in: 1 Stunde 0 Min
Je Portion : 1616 kJ, 386 kcal, 49 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß, 15 g Fett

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Snacks & Zwischenmahlzeit/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ günstig

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste