Wir lieben Lebensmittel

Armer Ritter mit Erdbeeren

Backen Sie mit dem Arme-Ritter-Rezept aus altbackenen Toastscheiben eine köstliche Mahlzeit zum Frühstück oder Mittagessen!

  • Zubereitungszeit: 25 Min
  • Fertig in: 45 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen
  • 600 g Erdbeeren
  • 40 g Hagelzucker
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • Salz
  • 2 EL Puderzucker
  • 8 Scheiben Vollkorntoasts
  • 50 g Paniermehl
  • 50 g Haselnüsse, gemahlen
  • 8 EL Butter

Zubereitung

1. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Mit 30 g Hagelzucker bestreut 20 Minuten marinieren.

2. In der Zwischenzeit Milch, Ei, 1 Prise Salz und Puderzucker verrühren. Die Toastbrote nacheinander in die Eiermilch tauchen. Semmelbrösel und Nüsse mischen, abgetropftes Brot darin wenden.

3. 2 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Zwei Toastbrote darin von beiden Seiten 5-6 Minuten braten. Die anderen Toastbrote in gleicher Weise braten.

4. Die Toastbrote auf einer großen Platte als Quadrat nebeneinander legen. Die marinierten Erdbeeren fächerförmig nebeneinander auf die armen Ritter schichten. Den Erdbeersirup über die Erdbeeren verteilen. Nach Geschmack mit geschlagener Sahne servieren.

Probieren Sie auch unser fruchtiges Erdbeer Tiramisu Rezept und das pikante French Toast Rezept mit Spargel, Spinat und Ricotta.


Und zum Osterfest: köstliches Osterlamm aus Rührteig!

Auf den Erdbeergeschmack gekommen? Probieren Sie auch das Rezept für unseren Spargel-Erdbeer-Salat und noch weitere leckere Erdbeer-Rezepte.

Ein besonders leckerer Nachtisch ist übrigens auch unsere rote Grütze.

  • Je Portion: 1633 kJ, 390 kcal, 43 g Kohlenhydrate, 8 g Eiweiß, 20 g Fett, 74 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Arme-Ritter-Rezept – gezuckertes Brot mit Obst

Schnell und einfach zubereitet, sind Arme Ritter ein leckeres Gericht zum Frühstück oder Mittagessen. Verwöhnen Sie Ihre Familie mit köstlichen Armen Rittern und versüßen Sie sich und Ihren Kindern den Tag.

Arme-Ritter-Rezept – French Toast gefällig?

„Poor Knights of Windsor“, „French Toast“, „Grenki“, „Pain perdu“ oder „köyhät ritarit“ – egal welchen Namen das Gericht trägt: Arme Ritter werden in vielen Ländern gegessen. Die Zutaten sind fast immer die gleichen: altbackenes Brot, Toast oder Brötchen, Zucker, Milch und Ei, Butterschmalz oder Butter und manchmal auch Vanille und Paniermehl. Gefüllt mit Pflaumen- oder Zwetschgenmus (Powidl), sind in Österreich und Bayern vor allem abgewandelte Arme-Ritter-Rezepte als sogenannte „Povesen“ oder „Bavesen“ bekannt.

Frische, mit Zucker marinierte Früchte wie Erdbeeren passen zu den Toastbrotscheiben hervorragend, die ohne Rand in einer Milch-Ei-Mischung getränkt, in Paniermehl und Nüssen gewälzt und anschließend in Fett ausgebacken werden. Die Süße der Früchte harmoniert gut mit dem Geschmack des Brotes – so entsteht ein wahrer Gaumenschmaus auf dem Frühstückstisch.

Wenn Sie gerne Obst mit deftigen Mahlzeiten kombinieren, können Sie Arme-Ritter-Rezepte in der herzhaften Version testen. Auch der Bananen-Toast ist eine pfiffige Alternative: Mit Schinken und kräftigem Käse wird der Vollkorntoast zusätzlich mit Bananenscheiben belegt und mit Schnittlauch verfeinert. Anders als in Arme-Ritter-Rezepten erfolgt die Zubereitung nicht in der Pfanne: Bananen-Toasts werden im Ofen gebacken.


Deftig und salzig: Arme-Ritter-Rezept

Der Vorteil von Armen Rittern: Sie können sie sowohl salzig als auch süß zubereiten. Je nachdem, welcher Geschmack Ihnen und Ihrer Familie am liebsten ist, können Sie French Toast mit Spargel und Spinat zubereiten oder süß mit Apfelmus, Puderzucker und Konfitüre servieren. Für deftige Varianten bestreichen Sie die Toastbrotscheiben am besten mit Ricotta und ziehen sie vor dem Backen durch eine Mischung aus Eiern und Sahne. Gewürze und Kräuter wie Muskatnuss, Schnittlauch, Basilikum und Knoblauch schaffen zusätzliche Geschmacksnuancen.

Wie bei klassischen Tramezzini eignet sich ein selbst gebackenes Hefebrot hervorragend zur Zubereitung von deftigem French Toast. Um schnell etwas Abwechslung in ein Arme-Ritter-Rezept zu bringen, können Sie Produkte wie getrocknete Tomaten, Pesto, Oliven, Käse, Schinken, Speck, gegrilltes Gemüse, frische Tomaten und Mozzarella zum Füllen und Belegen verwenden. Wir wünschen guten Appetit!