Wir lieben Lebensmittel

Apfelschnecken

So gelingen Ihre Apfelschnecken einfach und schnell: Auf edeka.de finden Sie alle Informationen, um das duftende Backwerk auf die Kaffeetafel zu bringen!

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Hefeteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 100 ml Milch
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Hefe, frisch
  • 1 Msp. Bourbon Vanille, gemahlen
  • 40 g Zucker
  • 50 g Butter

Für die Füllung

  • 500 g Äpfel, säuerlich
  • 25 g Zucker
  • 0,5 TL Vanillezucker
  • 80 ml Apfelsaft
  • 10 g Speisestärke
  • 1 EL Apfelsaft
  • 25 g Mandeln, gehackt
  • 25 g Sultaninen

Außerdem:

  • Butter für die Form
  • 20 g Butter
  • 60 g Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL Wasser
  • Puderzucker zum Besieben

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der lauwarmen Milch auflösen. Den Vorteig mit etwas Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

2. Die Butter zerlassen und zum Vorteig geben. Zucker, Ei, Salz und Vanille zufügen. Von der Mitte aus mit dem Mehl zu einem trockenen Teig verkneten, bis er glatt ist und sich von der Schüsselwand löst. Erneut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.

3. Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden (sollte 375 g Apfelwürfel ergeben). Zucker, Bourbon-Vanillezucker und Apfelsaft in einen Topf geben, aufkochen, Äpfel zufügen und bei reduzierter Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit Apfelsaft glattrühren und die Äpfel damit binden. Mandeln und Sultaninen untermischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Die Form mit weicher Butter ausfetten.

5. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und zu einer Platte von 18 x 15 cm ausrollen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen. Die Apfelmasse gleichmäßig darauf verteilen, aufrollen und in 6 Stücke à 3 cm schneiden.

6. Die Apfelschnecken in die Form legen, zudecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.

7. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

8. Die Form in den Ofen stellen und 35-40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen

9. Aprikosenkonfitüre mit Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Die Oberfläche der Apfelschnecken mit der Konfitüre bestreichen, antrocknen lassen. Mit Puderzucker besieben und servieren.

Probieren Sie mehr köstliche süße und pikante Hefeteig-Rezepte!

Herbst-Zeit ist Apfel-Zeit - Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie weitere tolle Herbst-Rezepte und Rezepten für gedeckten Apfelkuchen!


Lust auf Kuchen? Probieren Sie unser Rezept für getränkten Butterkuchen , Krapfen, Eierlikör-Schnecken, diese Obstkuchen-Rezepte und unsere köstlichen Mohnkuchen-Rezepte aus!

Tipp: Ein tolles Rezept für Zimtschnecken und Franzbrötchen finden Sie hier!

  • Je Portion: 1784 kJ, 426 kcal, 66 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 14 g Fett, 60 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Apfelschnecken: Leckeres Naschwerk mit Obst

Süßes Kleingebäck kommt auf jeder Kaffeetafel oder als Snack zwischendurch gut an. Mit frischen Äpfeln und hochwertigen Zutaten bereiten Sie für Ihre Familie und Gäste eine besondere Leckerei zu.

Warum Äpfel im Gebäck so beliebt sind

Nicht ohne Grund gehören Backwaren mit Äpfeln zu den beliebtesten Süßspeisen in Deutschland. Das heimische Obst ist preiswert, ganzjährig verfügbar und bietet mit etlichen Sorten geschmacklichen Abwechslungsreichtum. Der Boskop beispielsweise zeichnet sich durch eine fein säuerliche Note aus, die sich besonders gut zum Backen eignet. In der süßen Apfelschnecke bildet er einen perfekten Kontrast zu Zucker, Vanille und Sultaninen. Mehr über die verschiedenen Apfelsorten und ihre Eigenschaften erfahren Sie übrigens auf der Seite "Äpfel von EDEKA – pflücken Sie sich ein Stück Genuss".

Äpfel stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und sind dabei kalorienarm. Das englische Sprichwort "An apple a day keeps the doctor away" (übersetzt etwa "Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern") haben sie sich redlich verdient! Vor allem aber sind Apfelschnecken einfach lecker und damit immer auch eine gute Alternative oder Ergänzung zu Zimtschnecken auf Ihrer Kaffeetafel.


Teig gestalten: Das Auge isst mit

Apfelschnecken schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch ein sehr dekoratives Backwerk, das auf jeder Kaffeetafel einen hübschen Blickfang bildet. Mit dem Hefeteig lassen sich die klassischen Schnecken formen. Alternativ können Sie auch einen Blätterteig verwenden, beispielsweise den frischen Blätterteig von GUT&GÜNSTIG. Damit gelingen die Apfelschnecken ebenfalls sehr gut. Besonders schmuckvoll sind Apfelrosen: für das kulinarische Kunstwerk schneiden Sie den Blätterteig einfach in Scheiben und rollen diese mit der Apfelmasse belegt wie eine Rosenblüte auf. Muffinförmchen verleihen dem Ganzen Halt. Ab in den Backofen und fertig ist die Augen- und Gaumenfreude!