Wir lieben Lebensmittel

Apfel-Kürbis-Marmelade

Bereiten Sie mit Kürbis, Orangensaft und Äpfeln eine feine Marmelade zu, die im Herbst mit saisonalem Obst gekocht wird und auch im Sommer schmeckt.

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Gläser
  • 600 g Äpfel
  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 80 ml Zitronensaft
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 kg Gelierzucker

Zubereitung

1. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden (ergibt 500 g).

2. Kürbis halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne sowie das faserige Innere herausschaben. Zuletzt den Kürbis schälen (ergibt 500 g). Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

3. Äpfel, Kürbis, Zitronensaft und Orangensaft in einen Topf geben und alles mit Gelierzucker vermischen. 2 Stunden ziehen lassen.

4. Unter Rühren zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit einem Pürierstab pürieren. Gelierprobe machen!

5. Die Marmelade in heiß ausgespülte Twist-Off Gläser einfüllen und fest verschließen.

Probieren Sie auch unsere leckere Kürbiscremesuppe !

Probieren Sie noch mehr Apfel-Rezepte , diese Apfelgelee-Rezepte und unser leckeres Rezept für Erdbeermarmelade aus. Auch unser Kürbismarmelade-Rezept schmeckt herrlich auf frischem Brot. Zum Kaffee oder Dessert empfehlen wir auch süße Kürbiskuchen-Rezepte oder unser eingemachtes Kürbiskompott!

  • Je Glas: 4857 kJ, 1160 kcal, 282 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 1 g Fett, 0 mg Cholesterin, 8 g Ballaststoffe

Rezept für Apfel-Kürbis-Marmelade: herbstlicher Aufstrich

Unser Fruchtaufstrich aus Hokkaido-Kürbis, saftigen Äpfeln und Orangensaft eignet sich als Marmelade zum Frühstück und als fruchtige Soße für die Käseplatte. Kochen Sie mit saisonalen Zutaten einen süßen Aufstrich mit Obst und Gemüse.

Früchte & Gemüse gelieren: Rezept für Apfel-Kürbis-Marmelade

Zum Frühstück, als Dessert oder Zutat für herzhafte Gerichte: Konfitüren, Marmelade und fruchtige Chutneys sorgen für angenehme Würze in vielen Herbstgerichten. Die Rezepte wie beispielsweise das für unsere Apfel-Kürbis-Marmelade sind weder aufwändig, noch benötigen Sie dafür viele Zutaten. Wichtig bei allen Einkoch- und Marmeladen-Rezepten ist lediglich, dass Sie einwandfrei saubere Gläser verwenden. Schon kleine Verunreinigungen lassen den Inhalt sonst verderben. Ein kurzes Eintauchen in kochendes Essigwasser desinfiziert die Einmachgefäße zuverlässig.

Für die richtige Konsistenz der Fruchtaufstriche sorgt der Gelierzucker. Unsere Apfel-Kürbis-Marmelade oder eine Kürbismarmelade mit Möhren gelingen am besten mit Gelierzucker im Verhältnis 3:1, für Konfitüren genügt aufgrund des höheren Fruchtanteils ein Verhältnis von 2:1. Als weitere Konservierungsmethoden können Sie Kürbis einlegen, in Stücken einfrieren oder ein Chutney zubereiten. Tipp: Wenn Sie Gemüse und Obst einkochen, einlegen und einmachen möchten, finden Sie auf unseren Seiten zahlreiche Rezepte wie beispielsweise für Gewürzgurken, Pesto oder Rumtopf.

Rezept für Apfel-Kürbis-Marmelade – würziger Ingwer

Marmelade mit würziger Ingwernote lässt sich aus Quitten, Kürbis, Äpfeln, Rhabarber, Karotten, Erdbeeren, Orangen, Zitronen, Bananen, Birnen, Mango, Ananas, Nashi, Nektarinen und vielen anderen Obst- und Gemüsesorten zubereiten. Würzen Sie Ihre Marmelade – zum Beispiel aus Kürbis – auch einmal mit Zimt, Vanille oder Lebkuchengewürz und probieren Sie neue Geschmacksrichtungen aus. Auch ein Schuss Orangensaft oder Kokosmilch sowie etwas Marzipan sind als Zutaten für unsere Apfel-Kürbis-Marmeladen-Rezept einen Versuch wert. Tipp: Sind sind nach dem Einmachen und Einwecken noch Äpfel übrig, dann finden Sie weitere Kochideen für Obst und Inspiration für süße wie auch herzhafte Gerichte in unseren Apfel-Rezepten!