Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zitronenmelisse - aromatische Pflanze zum Würzen

Zitronenmelisse sollte frisch verzehrt werden, zum Trocknen ist sie weniger geeignet.

Zitronenmelisse oder Bienenkraut (engl. Lemon balm, franz. Mélisse / Citronelle, ital. Melissa) gibt es in unterschiedlichen Sorten mit kerbig-gesägte Blättern. Zitronenmelisse mit großen Blättern kann man auch als winterharte Staude, die bis zu 1 m Höhe erreicht, in den Garten pflanzen. Die zarten kleinen Blütenstände sind rosa oder weißlich-blau. Sie gilt als eine der besten Bienenweiden.

Herkunft


Zitronenmelisse war ursprünglich im östlichen Mittelmeergebiet heimisch, heute ist sie durch Anbau (etwa seit dem 16. Jh.) und Verwilderung in den warmen Gebieten Europas weit verbreitet.

Saison


Zitronenmelisse blüht zwischen Juni und August und sollte vor der Blüte geerntet werden. Als Topfkraut ist Zitronenmelisse das ganze Jahr verfügbar.

Geschmack


Die Blätter schmecken frisch und zitronenartig.

Verwendung


Zitronenmelisse wird zur Aromatisierung von Geflügelgerichten, Salaten, Fischgerichten und Marmeladen verwendet. Auch für Obstsalate und als Verzierung für Torten und Desserts sind die hübschen Blättchen sehr gut geeignet. Sie sind auch bei allen mit Zitronensaft zubereiteten Speisen gut aufgehoben.

Aufbewahrung


Frische Melissenblätter halten sich gut verpackt im Kühlschrank einige Tage frisch. Sie sind nicht gut zum Trocknen geeignet.

Nährwert/Wirkstoffe


Hauptinhaltstoffe der Zitronenmelisse sind ätherische Öle (z.B. Citral und Citronellal), Flavonoide und Gerbstoffe. Wenn man die Blätter zerreibt, kann man den zitronenartigen Geruch der ätherischen Öle besonders gut wahrnehmen. Da Zitronenmelisse meist als aromatisierende Zutat oder zur Dekoration eingesetzt wird, ist sie als Nährstofflieferant zu vernachlässigen.

Rezeptideen mit Zitronenmelisse
EDEKA Experte Jürgen Zimmerstädt

EDEKA Koch-Experte

Kochen ist abwechslungsreich und macht Spaß. Entdecken Sie vielseitige Rezepte und Inspiration für die eigene Küche ein unserem Expertenbereich.

Zum EDEKA Experten