Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pecorino - italienischer Hartkäse

Pecorino ist mit seinen vielen Untersorten sehr vielfältig.

Pecorino ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene italienische Hartkäse, die ursprünglich aus Schafsmilch, erkennbar an dem Zusatz „pecora completo“ oder „tutto di latte di pecora“ hergestellt wurden. Aus Kostengründen wird die Schafsmilch heute jedoch teilweise durch Kuh- oder Ziegenmilch ersetzt. Abhängig von der Region gibt es verschiedene Varianten des Käses. Vier davon (Pecorino romano, Pecorino sardo, Pecorino siciliano, Pecorino toscano) sind namentlich geschützt und streng definiert.

Herkunft


Aufgrund der vielen Unterarten, die im Laufe der Zeit entstanden sind, lässt sich die Herkunft vieler Varianten nicht restlos klären. Eindeutig belegbar ist aber, dass der Pecorino romano schon vor über 2000 Jahren Nahrungsbestandteil der römischen Legionäre war. Pecorino, bzw. sich so nennender Käse ist mittlerweile auch aus Deutschland und anderen Ländern erhältlich.

Saison


Pecorino ist ganzjährig verfügbar.

Geschmack


Der Geschmack des Italieners ist abhängig von Zubereitungsart, Lagerung und Reifezeit. Von mildem Geschmack und weicher Konsistenz bis hin zu einer kräftig, würzigen oder scharfen Note und festen Konsistenz ist er äußerst vielfältig.

Verwendung


Junger Pecorino eignet sich aufgrund seiner noch weichen Konsistenz gut für Käseplatten oder in Würfel geschnitten zu frischem Brot mit Trauben oder Oliven. Lange gelagerter Pecorino wird hauptsächlich als Reibe- bzw. Streukäse, als Füllung für Tomaten und Pilze oder gemischt mit Olivenöl und Walnüssen als Canapé-Belag verwendet. Er harmoniert geschmacklich besonders gut mit einem vollmundigen Rotwein.

Aufbewahrung/ Haltbarkeit


Pecorino sollte unabhängig von der Reifezeit im Kühlschrank aufbewahrt werden. Jungen, noch weichen Pecorino am besten in Pergamentpapier eingeschlagen, lang gereiften und harten Pecorino in Haushaltsfolie gewickelt lagern.

Nährwert


Pecorino enthält, wie fast alle Milchprodukte bzw. Käse, Eiweiß und Kalzium. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung ist dabei auch immer der Fettgehalt der Käsesorten zu beachten.

Rezeptideen mit Pecorino
EDEKA Expertin Birthe Wulf

EDEKA Ernährungs-Expertin

Ausgewogene Ernährung und Genuss sind kein Widerspruch. Finden Sie Wissenswertes zu Inhaltsstoffen, Wirkung und Verwendung in unserem Expertenbereich.

Zur EDEKA Expertin