Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hokkaidokürbisse - beliebte Speisekürbisse

Der Hokkaidokürbis stammt von der gleichnamigen Insel in Japan.

Der Kürbis ist eine frostempfindliche, kräftig rankende Pflanze und kann in Farbe, Größe und Oberfläche stark variieren. Obwohl der Hokkaidokürbis auch zu den Riesenkürbissen gehört, handelt es sich bei ihm um einen eher kleinen Vertreter dieser Gattung. Dieser Kürbis ist innen und außen orange und hat ein sehr festes und aromatisches Fruchtfleisch.

Herkunft


Die ersten Kürbisse wurden in Mittel- und Südamerika und dem Süden Nordamerikas angebaut. Funde von Kürbissamen datieren den Anbau auf den Zeitraum zwischen 10.000 und 8000 v. Chr. Außer in den oben genannten Gebieten wird er heute weltweit in fast allen warmen Regionen angebaut.

Saison


Die Saison dieses Kürbisses reicht von September bis weit in das nächstes Frühjahr hinein.

Geschmack


Hokkaidokürbisse haben einen leicht nussigen Geschmack. Die Schale muss vor dem Verzehr nicht entfernt werden, sondern kann mitgegart und mitgegessen werden. Die Konsistenz des Hokkaidokürbis-Fruchtfleischs ist recht fest – enthält allerdings kaum Fasern.

Verwendung


Mit Kürbissen lassen sich alle Arten von Speisen zaubern. Der Klassiker ist die Kürbissuppe. Lecker auch: Kürbis vom Blech. In Spalten geschnitten, mit anderem Gemüse im Ofen gebacken, dazu ein schmackhafter Dip – einfach köstlich. In den USA ist Kürbiskuchen eine süße Spezialität. Hierzulande geht es eher in die andere Richtung – süßsauer eingelegtes Kürbisgemüse steht hoch im Kurs. Mit rund 1 kg Gewicht ist der Hokkaidokürbis für die Zubereitung kleinerer Verzehrmengen gut geeignet. Der Kürbis schmeckt gegart als Kürbissuppe oder Kürbiscremesuppe , aber auch roh als Salat. Mehr Kürbis-Rezepte.

Aufbewahrung


Am besten im Ganzen im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Kürbisse halten sich im Ganzen, bei sachgemäßer Lagerung, einige Wochen. Lässt man ein kleines Stück des Stiels am Kürbis stehen, verlängert sich die Haltbarkeit. Angeschnittene Kürbisse möglichst schnell verbrauchen. Sie halten sich in Folie gewickelt im Gemüsefach des Kühlschranks höchstens eine Woche.

Kürbis-Chutney

Multitalent Kürbis-Chutney

Dieses Chutney schmeckt sowohl als süßer Auftrich, als auch zu Hähnchen und Käse.

Zum Blog