Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Die Gans gehört mit ihren 24 Arten zur Unterfamilie der Entenvögel. Von den speziell für den Verzehr gezüchteten Mastrassen werden hauptsächlich Brust, Keulen und Innereien verwendet. Besonders junge, bis zu einem Jahr alte Gänse sind wegen ihres zarten, aber sehr fettreichen Fleisches beliebt.

Herkunft


Die hierzulande angebotenen Gänse stammen vorwiegend aus Polen und Ungarn.

Saison/Einkauf


Ganzjährig erhältlich. Die Schlachtung der Gänse beginnt traditionell im August und endet im Dezember.

Geschmack


Geschmack und Konsistenz richten sich nach dem Alter. Es gilt grundsätzlich, je jünger die Gans, desto zarter das Fleisch.

Verwendung


Gefüllt als Gänsebraten hat das Geflügel traditionell in den sechs Wochen zwischen Sankt Martin und Weihnachten Hochkonjunktur. Als Zubereitungsart empfiehlt sich das Braten auf einem Rost im Ofen, da die Gans während des Bratens bis zu 75 % ihres Fettes verlieren kann. Das Fett befindet sich direkt zwischen Haut und Fleisch. Für eine fettbewusste Zubereitung sollte die Haut deshalb vor dem Braten entfernt werden. Die Innereien wie z.B. die Leber wird zu Pasteten und Wurst, das Fett zu Schmalz verarbeitet.

Aufbewahrung/Haltbarkeit


Geflügelfleisch ist allgemein sehr empfindlich und anfällig für den schnellen Verderb. Deshalb ist die richtige Aufbewahrung von entscheidender Bedeutung. Frische Gänse sollten nach Möglichkeit am Tag des Kaufes verarbeitet werden. Bei gekühlten bzw. tiefgefrorenen Gänsen ist auf eine ununterbrochene Kühlung zu achten.

Nährwert/Wirkstoffe


Pro 100 g (die mittlere Portionsgröße liegt bei 150 g) liefert zubereitetes Gänsefleisch 263 kcal / 1102 kJ, 23 g Eiweiß, 19 g Fett und keine Kohlenhydrate. Das Fleisch der Gans ist zwar fettreich, enthält dabei jedoch gesunde, einfach ungesättigte Fettsäuren. Außerdem enthält es Vitamin B2, Niacin, B6 sowie Kalium, Phosphor, Eisen, Zink und Kupfer.